wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Anschlag auf Alexanderplatz geplant! Jagd auf IS-Verdächtige nach Terror-Raz ...

Anschlag auf Alexanderplatz geplant! Jagd auf IS-Verdächtige nach Terror-Razzien!

News Team
04.02.2016, 12:01 Uhr
Beitrag von News Team

Terror-Alarm in Deutschland: Was als Razzia heute Morgen in drei Bundesländern begann, hat sich nun zu einer Jagd auf Terroristen entwickelt.

Wie die ARD und „Bild“ übereinstimmend berichten, hatten die Ermittler vier Anhänger der Terror-Organisation „Islamischer Staat“ im Visier. Diese sollen der Zeitung zufolge einen Anschlag auf dem Berliner Alexanderplatz geplant haben.

Ein 35-jähriger Algerier wurde offenbar im nordrhein-westfälischen Attendorn in einem Flüchtlingsheim verhaftet. Er gilt als Hauptverdächtiger, wie aus Sicherheitskreise bekannt wurde. Der Mann war regelmäßig nach Brüssel gereist, wie die ARD berichtet, und hatte sich dort auch in Molenbeek, dem islamistischen Hotspot der belgischen Hauptstadt, aufgehalten.
Näheres soll nun die Auswertung der sichergestellten Handys und Computer ergeben.

Der Mann ist offenbar im Herbst 2015 als Flüchtling nach Deutschland eingereist. Er kam über die sogenannte Balkanroute und wurde in Bayern als Flüchtling registriert. Die Polizei hatte ihn wegen einer möglichen Mitgliedschaft in der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Visier. Der Anlass für die Razzia war der "Verdacht der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat in Deutschland".

In Berlin nahm die Polizei einen zweiten Algerier fest. Die Suche nach einem 26-jährigen Verdächtigen in Hannover und einem 31-Jährigen in Berlin blieb aber bislang erfolglos. Nach den beiden wird weiter gefahndet.

Der 26-Jährige soll übereinstimmenden Medienberichten zufolge Kontakt in die belgische Islamistenszene gehabt haben. Er sei demnach mehrmals nach Brüssel-Molenbeek gereist, wo auch der getötete mutmaßliche Haupt-Attentäter von Paris, Abedelhamid Abaaoud, lebte. Der Stadtteil in der belgischen Metropole gilt als Islamistenhochburg.

Wie „Bild“ weiter berichtet, wollten sich die Algerier in Berlin treffen, um Attentate vorzubereiten. Wie weit diese Pläne fortgeschritten waren, ist nicht bekannt.

296 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Heut fährt Merkel wieder in die Türkey um die Flüchtlinge abzublocken, die sie alle so herzlich eingeladen hat. Nur das kostet schon wieder unser Steuergeld. Diese ehemalige DDR-Nymphe soll doch zum Putin gehen, den Westen bzw. die Demokratie hat sie nicht verstanden. Sind denn die CDU-Bundestagsabgeordneten alle blind oder einfach nur JA-Sager??? Merkel muß weg!
  • 08.02.2016, 11:03 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen könnt wenn ich sehe wie der deutsche möchtegern staat die terroristen verfolgt. Lächerlich.
  • 06.02.2016, 00:35 Uhr
Unsere Polizei macht gute Arbeit und hält für Dich den Kopf hin und das für wenig Gehalt.
Sie müssen sich mit Einsparungen rumschlagen und mit Personalmangel ... ernten dafür noch Spott.
Denk mal nach, was für einen Mist Du schreibst!!
  • 06.02.2016, 14:54 Uhr
Die Polizisten können die Scheiße ausbaden , die unsere Politiker anrichten. War schon immer so und wird es bleiben.
  • 07.02.2016, 18:10 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Offensichtlich gibt es noch Mitbürger, die glauben, dass geschlossene Grenzen Terroristen aufhalten können. Für uns alle gilt, Augen auf und im Verdachtsfalle, in Zusammenarbeit mit den Behörden, tätig werden.
  • 05.02.2016, 16:04 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dank der Einladungspolitik so mancher Länder sehen wir jetzt ganz klar das Ergebnis. Ich sehe dunkle Zeiten auf uns zukommen, wir werden das alles nicht schaffen....
  • 05.02.2016, 15:49 Uhr
aber wir sollten es versuchen, ich hab nur keine Ahnung wie.......
  • 05.02.2016, 16:42 Uhr
..indem wir die illegale Immigration weitestgehend unterbinden!
  • 05.02.2016, 18:01 Uhr
Ist ein Argument, aber erinnert Euch, als die AfD über ein Grenze verteidigen mit Waffen nachdachte waren sie die Bösen.
  • 05.02.2016, 18:46 Uhr
Das ist auch nicht der richtige Weg!
  • 05.02.2016, 21:55 Uhr
Was würde etwa in Amerika bei einem derartigen Verhalten passieren?
  • 05.02.2016, 22:31 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist die Vernachlässigung der Aussenpolitik...aber nicht nur von Deutschland..jetzt wollen sie sich holen was ihnen zusteht..???Und das mit Waffengewalt..
Viele Leute in Deutschland haben den Ernst der Lage noch nicht begriffen und glauben das ist alles nur ein Spiel..
  • 05.02.2016, 11:37 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das sind die Folgeerscheinigungen der offenen Grenzen und Flüchtlingspolitik unserer Regierung
  • 05.02.2016, 11:23 Uhr
Quatsch! Die Jungs wären auch gekommen, wenn die Grenzen "dichter" wären. Wer nach D rein will, schafft das schon seit Jahren. Ist ja wohl ein Witz zu glauben, dass geschlossene Grenzen das Problem "einfach so" lösen würden.
  • 05.02.2016, 17:24 Uhr
einfach lösen gibt es gab es nicht Renate !. lösen das problem ist hoch kompliziert. doch so wie es Merkel macht ist es chancenlos .chancenlos weil gewünscht von Merkel und ihrer speichelleckerschar .
  • 06.02.2016, 20:48 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Manche Kommentare sind sehr verwunderlich. Alles prügelt auf die Polizei ein. Jeder sollte mal für sich darüber nachdenken, wen bei so einem Anschlag des IS in Deutschland die eignen Kinder und Enkel betroffen sind !! Wer solche Dinge verharmlost handelt Verantwortungslos! Trotz alledem allen ein regenfreies Wochenende
  • 05.02.2016, 09:26 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich kann es nicht mehr hören, lesen oder überhaupt noch für Ernst nehmen! Tut mir Leid!
  • 04.02.2016, 23:53 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist wie beim Fußballspiel, die keine Verantwortung tragen, wissen alles besser, tun oft nichts, wie meckern und schnabeln. Dann soll es doch jemand aktiv besser machen, statt andauernd diese Stammtischparolen.
  • 04.02.2016, 23:14 Uhr
Schön, dass Du dies auch so siehst. Leider gibt es in Deutschland nur 4% aktive Menschen und die anderen belassen es beim schlecht reden. Würden diese Ihre negative zu postive Energie umwandeln, dann könnte Deutschland ein tolles Ergebnis vorzeigen.
  • 05.02.2016, 12:50 Uhr
Könnt ihr mir mal verraten wo es in Deutschland noch Demokratie gibt ????
  • 07.02.2016, 18:15 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren