Nordkorea droht den USA mit "echtem Krieg" und Atomschlag
Nordkorea droht den USA mit "echtem Krieg" und Atomschlag

Nordkorea droht den USA mit "echtem Krieg" und Atomschlag

News Team
Beitrag von News Team

Der Konflikt zwischen den USA und Nordkorea gewinnt an Schärfe.

Pjöngjang feiert an diesem Sonntag im großen Stil den 105. Geburtstag des verstorbenen Staatsgründers Kim Il Sung. Zu diesem Anlass zeigt die Staatsführung ihre militärische Kraft, lässt große Paraden abhalten. Experten glauben auch, Vorbereitungen für einen weiteren Atomtest zu erkennen.

Einem solchen Test drohte US-Präsident Donald Trump mit Härte zu begegnen. Auch eine militärische Antwort sei denkbar. Nur 500 Kilometer entfernt vom vermuteten Testgelände liegt ein US-amerikanisches Kriegsschiff.

Nordkorea indes will die Drohung der USA nicht verhallen lassen. In traditionell scharfer Rhetorik antwortet das Regime:

„Es ist das Dümmste, als wenn die USA mit uns wie mit dem Irak oder Libyen umgehen wollen. Wir sind keine armen Opfer dieser Aggression", sagte ein Sprecher der Nordkoreanischen Volksarmee. Man werde sich nicht verhalten wie Syrien, das nicht sofort antwortete, nachdem es attackiert wurde.

Nordkorea sei bereit, einen "vollständigen Krieg mit einem vollständigen Krieg zu beantworten", sagte der Vize Nordkoreas, Choe Ryong Hae, im Staatsfernsehen. "Und wir sind bereit, auf jeden Atomangriff mit einem Atomangriff auf unsere Weise zu reagieren".

Das Militär assistierte mit weiteren markigen Worten: Als Reaktion werde es "atomaren Donner und strafende Blitze" geben, um den Feinden "den Geschmack eines echten Krieges" zu geben.