Feuerwehr rettet Entenküken und wird heftig beschimpft - das lässt sie nicht ...
Feuerwehr rettet Entenküken und wird heftig beschimpft - das lässt sie nicht auf sich sitzen

Feuerwehr rettet Entenküken und wird heftig beschimpft - das lässt sie nicht auf sich sitzen

News Team
Beitrag von News Team

Die Feuerwehr in Herdecke tat alles, um die Küken zu retten. Die Tiere befanden sich in einem Blumenkasten im 2. Obergeschoss. Ein Tier war bereits aus 7 Meter Höhe herunter gefallen. Die Feuerwehr schreibt: "Eine Drehleiter wurde in Stellung gebracht. Parallel wurde telefonisch das weitere Vorgehen mit einem Vogelexperten und Tierpfleger abgestimmt. Behutsam wurden dann die kleinen Tiere von zwei Feuerwehrangehörigen eingefangen. Drei Polizeieinsatzkräfte unterstützten die Maßnahme."

Doch nicht alle gefiel die Tat der Tierretter. So sah sich die Feuerwehr auf Facebook heftiger Kritik ausgesetzt. "Hauptkritik war, dass wir die Küken von den Eltern getrennt haben", sagte ein Sprecher der "Rheinischen Post".

Das war dann selbst den selbstlosesten Rettern zu viel. In einem Post machte die Feuerwehr Herdecke ihrem Ärger über den Ärger Luft. Zu Recht, wie wir finden! Danke für euren Einsatz. Und Danke für die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren im Land!

Jetzt kommen im Nachhinein wieder die ganzen Experten bei Facebook, beurteilen aufgrund von ein paar Zeilen Text die ganze Situation und greifen uns dann teilweise mit einer Wortwahl an, die echt an Unverschämtheit grenzt!
Mit der Energie, die hier auf Facebook aufgewendet wird, um sich über unsere Maßnahmen aufzuregen, kann man locker bei uns mitmachen! Dann muss man sich im Nachhinein auch nicht aufregen, sondern weiß, dass alles versucht wurde, den Tieren zu helfen.

_____________________________________

Ein Jahr in Ketten: Mit eine Kreissäge wird dieser Pitbull von seinem Leiden befreit

Mehr zum Thema