Bitte keine Neuwahl!!

Beitrag von wize.life-Nutzer

Es ist endlich vollbracht, Deutschland hat gewählt. Nach einem, wie sagte die Presse? "Eher langweiligen Wahlkampf", ja was soll man erwarten wenn zwei sich mögen und auch meistens auf einer Wellenlänge liegen und dazu noch in einer Regierung sitzen? Wer erwartet hat das hier die Fetzen fliegen, der versteht wohl nicht allzuviel von Menschlichkeit und Politik. Herr Schulz und Frau Merkel sind so verschieden nicht. Und wenn man am Montag in einer Parlamentssitzung zusammen sitzt, kann man sich am Dienstag nicht vor der versammelten Presse zur Sau machen. Ganz abgesehen davon, dass wäre komplett schlechter Stil und passt weder zum einen noch zum anderen. Wir sind nicht in Amerika, noch nicht. Anstand, Respekt und Anerkennung gehören in diesem Land wenigstens noch bei einigen Menschen zum guten Umgangston. Vielleicht wird sich das bald ändern, oder hat sich bei einigen schon geändert. Schön ist das nicht, wird aber zu Gunsten der Sensationspresse und der Sensationsgeilheit von großen Teilen der Gesellschaft wohl genau so Einzug in unser Leben halten. Und dann wundern wir uns das weder Kinder vor Lehrer noch Bürger vor der Polizei Respekt und Anstand zeigen. Die vielzitierte Verrohung ist wohl schon ganz gewaltig auf dem Vormarsch. Schade!!
Jetzt haben wir die Wahlentscheidung der Bürger vorliegen. Viele kleine Parteien haben zugelegt. Ein Segen für die Demokratie. Zu früheren, anscheinend für viele Mitbürger den besseren Zeiten, hatten wir drei Parteien im Bundestag. Ob da alles besser war, ich überlasse dies dem subjektiven empfinden des Einzelnen.
Jetzt haben wir also sechs Parteien im Bundestag. Das heißt für mich, dass das Spektrum der politischen Richtungen und Meinungen sich verdoppelt hat. Nun sollte fast jeder Bürger sich im Bundestag gut vertreten fühlen. Auch wenn jetzt viele schimpfen und die AFD verteufeln, sie scheint zu unserem Umfeld zu gehören. Und rechtes Gedankengut hat wieder eine Lobby. Ob das positiv oder negativ zu bewerten ist, das wird die Zeit zeigen. Ich denke es ist besser den politischen Gegner in der Nähe zu haben und ihn beobachten und damit auch ein Stück weit kontrollieren zu können. Jetzt sind auch diese offiziell in der Politik angekommen und können sich nicht nicht mehr verstecken. Sie werden an dem gemessen werden was sie tun. Gut so!!
Ob und wie es eine Regierungsbildung geben wird, das wird sicher spannend bis zum Schluss. Ich persönlich sehe in einer "Jamaika" Koalition eine Chance für Deutschland. Wenn jede der beteiligten Parteien ihre Kernkompetenz und ihre Forderungen in den Sachthemen einbringt und auch durchbringt, dann dürfen wir uns auf ein neues Deutschland freuen, das für die Zukunft fit gemacht wird, die Umwelt im Blick hat und die anstehenden Probleme der Einwanderung und Energiepolitik zügig und energisch angeht. Eine gestärkte Opposition die anscheinend ihre Wurzeln wieder entdeckt hat, und somit die soziale Gerechtigkeit wieder als oberste Prämisse in ihrem Parteiprogramm aufgenommen hat, kann dabei nur fördernd sein.
Also auf geht´s und bitte nur keine Neuwahlen!!