Chaos in der CSU: Seehofer angeblich abgelöst - dann Knallhart-Dementi
Chaos in der CSU: Seehofer angeblich abgelöst - dann Knallhart-Dementi

Chaos in der CSU: Seehofer angeblich abgelöst - dann Knallhart-Dementi

News Team
Beitrag von News Team

Der Machtkampf in der CSU nach dem desaströsen Ergebnis bei der Bundestagswahl scheint entschieden. Wie die "Bild" berichtet, macht Horst Seehofer Platz und überlässt seinem Rivalen Markus Söder das Amt des Ministerpräsidenten.

CSU-Chef solle Seehofer aber bleiben.

Diese Lösung zeichnet sich nach Informationen der "Bild" in der Partei ab. Eine endgültige Entscheidung sei für den nächsten CSU-Parteivorstand am 4. Dezember angepeilt.

Total falsch

Kurz darauf folgte ein hartes Dementi: Die Meldung sei "total falsch", sagte ein Sprecher der CSU.

"Heute Abend wird alles klar sein", sagte Seehofer vor Beginn einer Fraktionssitzung in München. Am Abend soll eine Sitzung des CSU-Parteivorstandes folgen. "Die Entscheidung entsteht aus den Gesprächen"