wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Silvester-Party am Brandenburger Tor: Schutzzone für Frauen eingerichtet

Silvester-Party am Brandenburger Tor: Schutzzone für Frauen eingerichtet

News Team
29.12.2017, 12:00 Uhr
Beitrag von News Team

So etwas wie in der Silvesternacht 2015/16 in Köln, als mehr als 1000 Männer Frauen begrapscht und beklaut hatten, soll sich nach Möglichkeit nie wieder wiederholen.

Bei der größten Silvesterparty in Berlin vor dem Brandenburger Tor soll es laut "Bild" in diesem Jahr sogar eine Schutzzone für Frauen geben.

In der sogenannten "Women’s Safety Area" bieten der Veranstalter und das Deutsche Rote Kreuz Frauen, die sich belästigt fühlen oder Opfer von sexuellen Übergriffen wurden, eine Anlaufstelle. Die Schutzzone wird im südlichen Bereich der Partymeile, Ebertstraße Süd/Platz des 18. März eingerichtet.

Taschen- und Böllerverbot


Die Stadt trifft weitere Sicherheitsvorkehrungen. So ist die Mitnahme von großen Taschen, Rucksäcken und Koffern verboten. Auch Feuerwerkskörper, Glasflaschen und andere gefährliche Gegenstände dürfen nicht mit auf die Partymeile gebracht werden.

Außerhalb des Geländes gibt es gekennzeichnete Abbrennplätze und Container. Die Polizei rät zudem dazu, keine Wertgegenstände und nur wenig Bargeld mitzuführen, um Taschendieben das Leben schwer zu machen.

Die Hauptstadt erwartet zum Jahreswechsel Hunderttausende Besucher.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Polizei startet riesige Fotojagd: Wer kennt einen dieser 104 G20-Chaoten?

20 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
diese Meldung ist eine Lüge !!
  • 31.12.2017, 22:33 Uhr
Quatsch Franz ... das sind 'alternative Fakten'
  • 01.01.2018, 01:31 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jetzt fällt das wize.life-Nutzer auch noch auf Fake-news rein.
  • 31.12.2017, 20:26 Uhr
Vielleicht kann man das ja rausnehmen, bevor es noch peinlicher wird . Es ist doch wirklich nicht mehr fassen .

https://www.stern.de/panorama/sicher...805292.html
  • 31.12.2017, 20:30 Uhr
  • 31.12.2017, 22:03 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
" Deutschland ist ein Land ---- wo es sich GUT UND GERNE leben läßt .

Seit der Regierung Merkel die Geschlechter- Trennung einführte, darf auch die Islam- Frau mitfeiern.
  • 30.12.2017, 12:49 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ach du meine Güte😳Es ist fürchterlich,dass das notwendig ist!
  • 29.12.2017, 20:39 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schrecklich, das liegt bestimmt daran, dass der Kampf gegen rechts nicht intensiv genug geführt wird und die deutschen Männer noch nicht durchgenderisiert sind.
Oder?
  • 29.12.2017, 15:41 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich empfehle Frauen ganz auszusperren. Wir sind ja so ein tolles Land, wir sind ja so glücklich über die Bereicherung durch die vielen Neubürger, wir benötigen ja jetzt für jedes Fest einen Schutzdienst. Wie war das noch so öde als wir furchtlos auf jedes Fest gehen konnten, als wir uns über Sicherheitsdienste keine Gedanken machen mussten.
Die ARD berichtet gar nicht mehr über Bluttaten, wir sind ja so dumm und verstehen das nicht, könnten ja falsche Schlüsse daraus ziehen. Daher bekommen wir das verantwortungsvolle Denken von den Journalisten der ARD abgenommen.
Wir gehen tollen Zeiten entgegen, dass ist nur der Anfang. Es wird bestimmt nicht langweilig!
  • 29.12.2017, 14:38 Uhr
Was bist du nur negativ........
  • 29.12.2017, 20:40 Uhr
Demokratie verteidigen ist unsere Bürgerpflicht – und kein Geschäftsmodell.
Wann geht die Jugend endlich
auf sie Straße ?
Wann hört es auf , das die Jugend sich von Fremden ihre Bewegungsfreiheit rauben läßt ?
  • 30.12.2017, 17:50 Uhr
Die Herren der Schöpfung sollten wohl lieber wieder alleine feiern. Wie wäre es denn mit Geschlechtertrennung? ... um Tolleranz und guten Willen zu zeigen ... Jedes Jahr ein Stückchen Einschränkungen mehr und wir befinden uns bald wieder im Mittelalter. Die Meinungsfreiheit hat diesen Stand ja bald schon erreicht und ist ein großes Stück in diese Richtung gegangen.... und viele finden es gut oder bemerken es gar nicht.
  • 30.12.2017, 19:12 Uhr
Wie wäre es denn mit Geschlechtertrennung
Dann sind wir schon im Muslemabereich ---willst Du das wirklich ?
  • 30.12.2017, 19:43 Uhr
Beachten Sie bitte das kniepende Auge. Es ist eher ironisch gemeint und weist auf den Status quo hin.
  • 30.12.2017, 20:06 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein interessanter Beitrag!
  • 29.12.2017, 12:13 Uhr
finde ich auch, vor allem, dass es so nicht stimmt https://www.stern.de/panorama/sicher...805292.html
  • 31.12.2017, 20:43 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren