wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Asylbewerber drohen mit Mord, um eine bessere Wohnung zu bekommen

Asylbewerber drohen mit Mord, um eine bessere Wohnung zu bekommen

News Team
03.02.2018, 17:15 Uhr
Beitrag von News Team

Am Freitagabend wurde ein Ehepaar aus Somalia im österreichischen St. Veit verhaftet. Die Asylbewerber forderten nach einer besseren Unterbringung und rasteten dabei vollkommen aus. Jetzt drohen ihnen schwerwiegende Konsequenzen.

Die Frau (32) hatte laut heute.at zusammen mit ihrem Mann (31) in einer Betreuungsstelle in Sankt Veit an der Glan (Kärnten) für ein besseres Heim protestiert und war dabei ausgeflippt.

Sollte man ihr keine annehmbare Unterkunft anbieten, drohte sie jemanden umzubringen. Ihr Mann versuchte der Drohung Nachdruck zu verleihen, in dem er einen Stuhl durch das Zimmer schleuderte.

Das Bundesamt für Fremde und Asyl in Kärnten lies das Paar festnehmen und nach Klagenfurt bringen. Sie sollen nun abgeschoben werden.

9300 St. Veit an der Glan auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Asyl: Lokalpolitiker spricht Klartext!

Mehr zum Thema

44 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja, das ist in gewisser Weise richtig. Aber gute Satire ist auch nicht einseitig.
  • 07.02.2018, 12:14 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Beitrag zu der unten folgenden Diskussion.--
Unter sogenannter Satire verbirgt sich leider heute alles. Besonders, wenn es darum geht, den politischen Gegner oder den Anders- denkenden zu diskreditieren. Es geht offensichtlich darum, Personen, die andere politische Inhalte vertreten, lächerlich zu machen. Hierbei greift man gerne zu "allen Mitteln", wie Häme, Verunglimpflichung von anders Denkenden, Demontage der nicht konformen Person, persönliche Beleidigung usw.- Sonst unter Strafe gestellt, ist hier alles erlaubt. -
Ein beschämendes Beispiel von Geschmacklosigkeit hat die Satire Sendung "heute show" geboten, indem sie sich über die Sprachbehinderung von Dieter Amann lustig machte und eine spätere Entschuldigung damit begründete, nichts von dieser Behinderung gewusst zu haben. So etwas Verlogenes, da diese gerade Thema der sogenannten Satire war. Schlägt die Satire etwa aus der Art?
  • 06.02.2018, 13:12 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gut das sie abgeschoben werden sollen!
  • 04.02.2018, 20:51 Uhr
Hoffentlich wird es auch tatsächlich geschehen, nicht wie hierzulanden nur reden, aber nix tun. Aber den Ösis kann man inzwischen zutrauen, das sie auch handeln.
  • 05.02.2018, 08:21 Uhr
Blablabla ohne Sinn und Verstand wieder mal.
  • 05.02.2018, 19:42 Uhr
Für manche gibt es nur diese Erklärung als es auf rechts-braun-AfD wähler und blablablub zu schieben..Armes Schubladendenken..
  • 05.02.2018, 19:50 Uhr
Insofern ist also die Anwendung von geltendem Recht "rechts" - nicht wahr??? Und "Rechtsbeugung" ist "gut links"? Weiß also dann jeder, wo er/sie hingehört, nicht wahr?
  • 05.02.2018, 20:23 Uhr
Für mich ist es lustig und wahnsinnig interessant wie Beiträge in Schubladendenken gewertet werden und anschließend als satirischer Beitrag verkauft werden sollen.Genial wize.life-Nutzer darauf wäre ich nie gekommen!
  • 05.02.2018, 20:38 Uhr
"Satire" - kannst du nicht, Herbert. Da war nix mit Satire. Was das Thema angeht, bist du völlig ironiefrei - und im Gegenteil völlig verbohrt. Da erscheinen mir momentan grade die Österreicher in ihrem Handeln allemal differenzierter als unser "Weiter so! Wir können ja eh nix machen!" -Gesellschaft. Eine Lösung für sie wäre natürlich: "Abschieben über die grüne Grenze. Sollen sich die Piefkes drum kümmern!" Wär wahrscheinlich gar nicht mal so abwegig - wenn die Grenze nicht von den Bayern kontrolliert würde...
  • 05.02.2018, 20:50 Uhr
Es gibt andere, die hier besser ausreisen sollten.
  • 05.02.2018, 21:45 Uhr
Wenn Satire, dann so, Herbert:

http://www.der-postillon.com/2015/09...-indem.html DAS war "Satire" - und witzig dazu Wobei - da würden sie ja eigentlich nur Gesinnungsfreunde treffen - und wären wahrscheinlich dem "kleinen Diktator" herzlich willkommen - wenn sie denn tatsächlich so kampfkräftig wären - wie sie tun Und würden vielleicht gar nicht mehr wieder zurück wollen - sondern das zu Ende bringen wollen, was der Rommel damals nicht geschafft hat Nur an den Israelis würden sie sich die Zähne ausbeißen - aber dafür hätten sie einen riesengroßen Übungsplatz - von dem sie keiner vertreiben würde. So als "Ordnungstruppe" im Nahen Osten??? Gar nicht so verkehrt... Hätte die Bundeswehr dann eine Baustelle weniger - der "zahnlose Tiger"
  • 05.02.2018, 21:48 Uhr
Er kann wirklich nur in Klischees denken - der Herbert Merkwürdig eigentlich Erwartet man doch sonst eigentlich eher von noch nicht ganz ausgereiften "Jung-Erwachsenen" - die noch nicht ganz aus dem Idealismus rausgewachsen sind - und immer noch an die Macht von Ostermärschen glauben - und von "gewaltlosen Lichterketten" - gegen die Gewalt in der Welt Aber in dem fortgeschrittenen Alter???
  • 05.02.2018, 21:55 Uhr
Wie kommt man bei meinem Kommentar bloss auf AfD Sympathisanten?Ich kenne weder die politische Richtung von den Menschen die hier in meinem Kommentar mitgeschrieben haben noch weiß ich was sie gewählt haben oder gar für welche Partei sie sich begeistert.Sie etwa Herr wize.life-Nutzer ??Sie sind anmaßend und in der Tat nicht ernst zu nehmen!Was soll das für eine Diskussion werden-erst ist eine Satire-dann ernst gemeint?
  • 05.02.2018, 21:55 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
geht in Ordnug.Wer sich so seinem gastland gegenüber verhält hat da nichts verloren
  • 04.02.2018, 18:49 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Prima,die Österreicher machen es richtig!!
  • 04.02.2018, 12:12 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Das Bundesamt für Fremde und Asyl in Kärnten lies das Paar festnehmen und nach Klagenfurt bringen. Sie sollen nun abgeschoben werden."
in Deutschland wäre diese Maßnahme undenkbar!
  • 04.02.2018, 03:33 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar aufgrund eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen gelöscht.
Die kommen wieder, und dann vielleicht nach Gerany, äh, Germany.
  • 03.02.2018, 23:48 Uhr
Dirk, ich muß Dir vollkommen recht geben. Germany ist doch das Schlar affen land für dieses ....... Ich darf es hier nicht schreiben, da sonst der Kommentar gelöscht wird.
Das eigene Volk leidet und die Steuern und Abgaben werden immer schlimmer hier. Wegen der Erhöhung der Grundsteuer wurde das Bundesverfassungsgericht eingeschaltet um dies durch zu setzen. Rentner die ein Leben lang gearbeitet haben, werden mit billigrenten abgespeist und können sehen wo sie bleiben. Im Gegenzug leben Asylanten hier umsonst , dürfen nicht arbeiten und bekommen auch noch Taschengeld.Alles auf Steuerzahlers Kosten. Übergriffe gibt es hier auch, aber man versucht sie so gut es geht, tot zu schweigen.
Gut das es Österreich gibt, macht weiter so !
  • 05.02.2018, 08:14 Uhr
Äh, Germany , Volltreffer !!!!!!!!!
  • 05.02.2018, 08:32 Uhr
Wenn wir nicht dagegen sind, dann sind wir dafür. Und Protestveranstaltungen gegen die Politikerentscheidungen werden als "Neo-Nazi-Aktivität" gebrandmarkt.

Wer Ersparnisse hat, sollte sie außerhalb dieser "Republik" verleben, und das sind nicht gerade wenige. Wollte, ich wär einer von denen..

So werde ich selber vom gemeinsamen Hungertuche nagen, wenn mein Rentenalter gekommen ist, und auf der Tafel mein Brot mit den anderen Armen teilen, zu denen auch die Migranten gehören. Habe da schon manches mal im Warteraum mit denen gemeinsam Kaffee getrunken, man gibt sich ja gerne menschlich!!

Einzige Genugtuung für mich selber an der ganzen Sache ist, daß ich nicht viele Rentenbeitragsjahre kleben konnte, wg. unterschiedlicher Gründe (abgebrochenes Studium, Langzeitarbeitslosigkeit, Weiterbildungsmaßnahmen), mich nicht krummschaffen mußte, für besch..eidenen Lohn.

Schlimmer dran sind also die Leute, die Ihren Strang von Jugendbeinen an zogen, 45 Jahre lang in der Werkstatt standen, und sollen nun abgespeist werden.. Das sind aber keine Neo-Nazis, sondern Bürger unserer Republik!! Und daß die Links von Links oder AfD wählen gehen, wer sollte Ihnen das vergönnen..

Man wird sehen, wie die nächsten Wahlen ausgehen werden, und wie es dann gehandlet werden wird..
  • 05.02.2018, 13:44 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Klasse, Österreich jagt diese Ganoven sofort aus dem Land. Bei uns würden auf Staatskosten noch endlose Prozesse folgen. Dafür habe ich überhaupt kein Verständnis. Diese Familie soll doch wieder in ihr Kamelzelt ziehen und ihr Geschäft in die Wüste machen. Undankbares Gesindel.
  • 03.02.2018, 19:06 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jahre lang haben die im Busch gelebt und haben nichts auf die Reihe bekommen und im Gastland spielen die sich auf und stellen nur Forderungen.
  • 03.02.2018, 18:22 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren