wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Digitaler Fingerabdruck im Personalausweis soll Pflicht werden - EU legt Ges ...

Digitaler Fingerabdruck im Personalausweis soll Pflicht werden - EU legt Gesetz für 28 Länder vor

News Team
16.04.2018, 09:04 Uhr
Beitrag von News Team

Personalausweise sollen künftig in allen 28 Mitgliedsländern der EU verpflichtend mit einem digitalen Fingerabdruck und weiteren biometrischen Daten des Besitzers versehen werden. Das berichtet die WELT unter Berufung auf einen Gesetzesvorschlag, den die EU-Kommission am Dienstag vorlegen wird.

VIDEO: Achtung, Gefahr! So einfach übernehmen Verbrecher Ihre Identität



Bisher sind in Deutschland Fingerabdrücke als Identifikationsmerkmal in Personalausweisen freiwillig. Der zuständige EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos sagte dazu der WELT: „Wir müssen die Schrauben anziehen, bis es keinen Raum mehr gibt für Terroristen oder Kriminelle und keine Mittel mehr für sie, Anschläge durchzuführen." Das bedeute, dass ihnen der Zugang zu Geld, gefälschten Dokumenten, Waffen und explosiven Stoffen versperrt werden müsse und sie auch daran gehindert werden müssten, Grenzen unentdeckt zu überqueren.

Avramopoulos sagte weiter: „Darum werden wir vorschlagen, die Sicherheitsvorkehrungen von Personalausweisen zu verbessern, damit es für Terroristen und Kriminelle schwieriger wird, Dokumente zu fälschen, die dann in der EU in Umlauf geraten."

12 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ist schon merkwürdig: Der Michel möchte vom Staat absolute Sicherheit. Am Besten sollte hinter jeder Ecke ein Polizist stehen, der aber natürlich nur auf "die Anderen" schaut. Für sich selbst möchte er absolute Freiheit! Seltsame Denkeweise!
  • 17.04.2018, 10:52 Uhr
so sind sie, die "Freiheitsliebenden Menschen" !!
  • 17.04.2018, 14:08 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie in dem Artikel beschrieben ist auch der Fingerabdruck nicht sicher. Jedem Tier wird heute subkutan ein Chip eingesetzt, über den man die wichtigsten Daten erhält. Das wäre eine Lösung, wenn der eingesetzte Chip beim Menschen sich mit dem Ausweis online abgleicht, dann könnte der Dieb keine Geschäfte allein mit dem Ausweis tätigen.
Die Politiker sollen immer die Freizügigkeit der Menschen im Vordergrund halten und keine permanente Überwachung anstreben. Georg Orwell läßt grüßen!
  • 16.04.2018, 19:25 Uhr
Erlaubt ein NFC-Chip nicht noch mehr Kontrolle auf kurze Distanz?
Wenn du dagegen wirklich "Online" meinst, dann ist die Lokalisierung, Aufzeichnung von Bewegungsdaten usw. uneingeschränkt möglich, also das ist für mich deutlich mehr "1984".
  • 16.04.2018, 21:13 Uhr
Das liegt an dem Programm, das auf dem Karten-Chip und NFC programmiert wurde.
  • 17.04.2018, 17:31 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
  • 16.04.2018, 12:46 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Große Bruder will alles über uns wissen, siehe den Film 1984, er zeigt was daraus entstehen kann - eine Diktatur schlimster Art. Der denkende Mensch ist nicht gefragt, sondern die Obrigkeitsdenkenden Menschen die zu allem und jedem JA sagen sind in solchen Staaten gefragt. Deswegen werden wir von einigen TV- und Rundfunksanstalten für dumm verkauft und Berichte aus dem Ausland uns mit Halbweisheiten ausgestrahlt. Nur Lügen haben kurze Beine, es kommt alles einmal zu Tage, siehe Kohl und weitere Bimbesschaufler.
  • 16.04.2018, 11:41 Uhr
Stimmt Peter. Man müßte allen Politikern die mit unserer Freiheit spielen, ein Halsband umhängen mit 1 kg TNT. Dann haben die Bürger das Recht über Abstimmungen die Execution einzuleiten! Das wäre praktisch der Gegenpol zu 1984.
  • 16.04.2018, 19:28 Uhr
Man muß solchen Leuten wie unserem Außenminister, der als Justizminister überschätzt Paroli bieten, aber im Bundestag sitzen anscheinend nur Schwätzer.
  • 17.04.2018, 16:53 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Werden auch die Fingerabdrücke von Urlaubern außerhalb der EU Staaten bei der Einreise genommen? In Kenia ist es Standard.
  • 16.04.2018, 11:17 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Das bedeute, dass ihnen der Zugang zu Geld, gefälschten Dokumenten, Waffen und explosiven Stoffen versperrt werden müsse"
wie jetzt?
kriminelle kaufen ganz legal Waffen und Sprengstoffe?
Vielleicht sollte man die EU-Sesselfurzer mal darüber informieren, daß es im Netz Bastelanleitungen für Sprengstoff gibt, und daß Waffen illegal in die EU eingeführt werden ...
  • 16.04.2018, 10:32 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren