wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Da steht sie, Nahles und die SPD Ungläubig starrt sie auf die Umfragewerte

12.08.2018, 11:16 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Da steht sie, Nahles und die SPD
Ungläubig starrt sie auf die Umfragewerte
Die SPD verliert weiter in der Wählergunst. Beim aktuellen Sonntagstrend liegt die Partei nur noch bei 17 Prozent. Der Abstand zu den Grünen war noch nie so gering wie jetzt. 
Aus T-online
Sonntagstrend  
SPD rutscht weiter ab – Grüne fast gleichauf
12.08.2018, 00:05 Uhr | rtr
Die SPD sinkt in der Wählergunst weiter ab. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, geben die Sozialdemokraten gegenüber der Vorwoche einen Zähler ab und liegen nur noch bei 17 Prozent. Der Abstand zu den Grünen, die unverändert bei 15 Prozent stehen, war noch nie so gering.
CDU/CSU können einen Punkt zulegen und kommen auf 31 Prozent, auch die Linke gewinnt einen Punkt dazu und liegt bei zehn Prozent. Einen Zähler zur Vorwoche abgeben muss die AfD auf jetzt 14 Prozent, die FDP bleibt weiterhin bei acht Prozent. Auf die sonstigen Parteien entfallen erneut fünf Prozent. Für den Sonntagstrend hat Emnid zwischen dem 2. und 8. August 2502 repräsentativ ausgewählte Personen befragt.
Wahrscheinlich ist man in der Partei jetzt sehr verwundert? Obwohl, ich habe es ja schon vor einem Jahr gesagt, wenn die so weiter machen werden die Einstellig. Wer konnte den Glauben das eine Nahles dieses Rumpelstilzchen oder der Scholz diese Schlaftablette, bei dem kommt mir immer das Lied in den Sinn, es geht eine Träne auf Reisen, das die was bewirken? Nein alles wie gehabt. Der Wähler sagt wir wollen keine Flut von Flüchtlingen aber SPD macht weiter mit Grünen und Linken Chaoten ihre Austauschpolitik. Oder der Irrsinn mit dem Erdowahn, jetzt droht er der USA, er sucht sich andere Verbündetet. Das hat er schon lange getan. Es wird nur Zeit das unsere Schnarchnasen Regierung das mal begreift. Schmeißt den Raus aus der Nato. Grenzen dicht zur Türkei und alle die Türken die hier Palaver machen sofortige Ausweisung.Nein meine liebe SPD, ihr habt nicht nur mich nach über 40 Jahren verloren, ihr werdet weiter verlieren solange ihr nicht wieder Politik für euer Volk macht.

34 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was wird aus Deutschland und Europa, wenn das Wahlverhalten an Variabilität weiter zunimmt? Bekommen wir in Zukunft instabile Regierungen, die kaum eine Legislaturperiode schaffen? Und fördert das starke Persönlichkeiten, die diktatorische Vollmachten anstreben?

Polen, Ungarn und die Türkei sind diesen Weg gegangen und wer weiß, welche Länder noch folgen werden?

Besser geht es dadurch keinem Land. Die aktuelle Lage in der Türkei zeigt es. Der "Meister", so wird Erdogan von seinen Anhängern genannt, steuert gerade auf einen Staatsbankrott zu. Er weigert sich, zwecks Inflationsbekämpfung die Zinsen zu erhöhen und will auch keinen Kredit vom IWF aufnehmen. Folge: Die Inflation ruiniert die Wirtschaft und macht die Bevölkerung ärmer.

Deshalb ist die Unzufriedenheit mit unseren Parteien besorgniserregend. Die zitierte Umfrage, Jürgen, zeigt es. Spannend wird es deshalb in Bayern, wo die Alleinherrschaft der CSU wahrscheinlich zu Ende geht.

  • 14.08.2018, 18:48 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bei geschätzt 60 Millionen aus Afrika die alle nach Germania wollen frage ich mich wer hier verblendet ist. Was wie eine Flut angefangen hat entwickelt sich langsam zum Tsunami. Dieses ewige schönreden zieht nicht mehr. Immer mehr Bürger haben die Schnauze voll von klauenden, Messerstechern die unsere 14 jährigen Mädchen vergewaltigen. Politik und Richter die immer noch nicht konsequent zur Abschiebung und zum schließen der Fluchtrouten bereit sind werden sich über den Bürgerzorn noch wundern. Und wenn jetzt von jemandem so etwas wie Einzelfälle kommt werde ich sauer.
  • 14.08.2018, 16:01 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Umfragewerte sind keine Wahlergebnisse!
Brauchen wir eigentlich wöchentliche Umfragewerte, wo wir doch nur alle vier oder fünf Jahre wählen dürfen?
  • 14.08.2018, 12:00 Uhr
Peter - da hast Du vollkommen Recht, das ist Unsinn und ist nur gut für Spekulationen.
  • 16.08.2018, 18:30 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Von einer Flut von Flüchtlingen zu reden ist schon eine Verblendung von Realitäten. Mit Erdogan wurde die Flüchtlingsroute über den Balkan so gut wie dicht gemacht.
  • 13.08.2018, 13:01 Uhr
Sie verkennen die Situation MMS. Die Balkanroute der viel gescholtene Ministerpräsident von Ungarn, Herr Orban, mit seinem Zaun dicht gemacht. Daß Merkel gar nichts erreicht hat sieht man bei der großen Menge an Flüchtlingen in Griechenland. Alles nur Augenwischerei und Volksverdummung!
  • 13.08.2018, 14:26 Uhr
….. und das kostet der EU mindestens 5 Milliarden Euro.
  • 16.08.2018, 18:29 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jürgen nicht schon wieder so Schimpfen. Im Moment (Forsa 11.8.) steht die SPD auf 18%, also 2,5 % weniger als bein der letzten Wahl. Die CDU steht auf 30% also 2,9 % weniger. Das kann sich aber täglich ändern! Natürlich ist das nicht befriedigend, aber wir haben noch keine Bundestagswahl. Warten wir doch mal wie es der CSU nach der Bayernwahl geht.
  • 13.08.2018, 12:57 Uhr
Es wird eine Talfahrt
  • 13.08.2018, 13:04 Uhr
Hallo Jürgen,
dieser Meinung kann man sich als politisch interessierten Mensch, nur noch anschließen. Die SPD hat sich selbst abgewirtschaftet, mit der Wahl zur Vorsitzenden Nahles. Die SPD erfüllt keinen einzigen Wählerwillen nur um an der Macht zu bleiben, gab sie den Steigbügelhalter für die CDU ab. Bedankt Euch recht schön bei dem Bundespräsidenten, der Euch dazu geraten hat.
  • 13.08.2018, 14:40 Uhr
Die CSU ist einer Forsa-Umfrage zufolge in Bayern auf 37 Prozent abgesackt.
  • 13.08.2018, 17:29 Uhr
@Peter Hilbert - Du vergißt, der CDU/CSU geht es auch nicht besser!
  • 13.08.2018, 17:41 Uhr
Hallo Riese,
ich weine keiner der beiden Parteien nach, sie hatten alle die Möglichkeit das Ruder um zu steuern bzw. zu wenden. Wenn die Wähler langsam aufwachen und sehen was an Mist in der Vergangenheit produziert wurde, dann werden sie sich wünschen über die 5 % - Hürde zu kommen. Dann wird selbst der Kauder aufwachen! Es wird jede Menge Schuldzuweisungen geben!
  • 13.08.2018, 18:53 Uhr
Hallo PETER, überprüfe doch einmal selbst, ob Du überhaupt eine Demokratie willst? Manchmal habe ich das Gefühl, das PETER und auch DU kein Interesse an einer demokratischen Demokratie habt. Was wollt ihr eigentlich?
  • 14.08.2018, 15:29 Uhr
Guten Abend Riese,
ich persönlich stehe für die Demokratie lt. unserem GG, aber nicht für eine Parteiendikdatur oder eine Scheindemokratie, diese bekämpfe ich mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln. Als Fan von Heiner Geissler habe ich oft darauf hin gewiesen, daß wir zu viele Scheindemokraten haben, das sage und schreibe ich auch. Wir wollen eine echte Demokratie, nach dem Motto alle Gewalt geht vom Volke aus.
  • 16.08.2018, 18:13 Uhr
@Peter - Wir haben eine parlamentarische Demokratie von den Allierten "geschenkt" bekommen, diese umzuwandeln in eine Volksdemokratie ist illosorisch und wird von den etablierten Politikern niemals unterstützt. Sie würden damit ihre Macht und Einfluß abgeben.
  • 16.08.2018, 18:21 Uhr
Hallo Riese,
deshalb sage ich auch wir haben eine Parteiendikdatur, das sieht man doch bei Abstimmungen in den Parlamenten. Von wegen der Abgeordnete ist nur Gott und seinem Gewissen verantwortlich. Ha ha ha! Scheindemokraten - Parteisoldaten.
  • 16.08.2018, 18:30 Uhr
Hey Peter, wir Leben nun mal in dieser Demokratie. Eine Demokratie macht immer Fehler, aber ich lebe lieber mit diesen Fehlern als z.B. in Russland, Polen, Ungarn oder Nordkorea.
  • 16.08.2018, 18:33 Uhr
Hallo Riese,
so ging es mir früher, wenn ich indie DDR mußte, nur glaube mir ich war lange Zeit in Russland und lebe in Ungarn freier wie Sie in Deutschland, mich gängelt niemand und hier gibt es keinen Maulkorberlass wie in Deutschland. Man muß in manchen Ländern mal längere Zeit gewesen sein, dann kann man es relativieren. Es gibt Menschen die der Vergangenheit nachhängen, denen ist die Gegenwart nicht mehr geläufig, sie sind nicht up to date und beurteilen die Situation eben falsch!
  • 16.08.2018, 18:39 Uhr
Alles richtig. Ich sage dazu, sie sehen aber sie erkennen nicht, sie hören aber sie verstehen nicht. Und es scheint mit Vorsatz anerzogen, so wie die neue Studie zeigt das 13 bis 15 jährige nicht verstehen können was sie lesen. Dumm ist gut lenkbar.
  • 17.08.2018, 11:37 Uhr
Stimmt alles, Jürgen, was Du schreibst - nur was kommt dabei heraus, wenn der Lenker auch nicht gerade der/die Klügste ist? Deutschland degeneriert das ist bedauerlich, weil ein verblödestes Volk ist wie ein Hammelherde. So werden die Heil-Schreier von Jugend an gezüchtet - Denken ist Glücksache. Nur so kann sich 1933 wieder holen.
  • 17.08.2018, 13:11 Uhr
Jürgen und Peter - Meckert solange wie ihr wollt. Ihr wißt garnicht wieviele Menschen auf der Erde sehr gern in Deutschland leben und es geniessen würden. Trotz aller Unzulänglichkeiten, ich lebe gern in meiner Heimat.
  • 17.08.2018, 14:07 Uhr
Doch ich weis wie viele es wollen, Ca. 60 Millionen die alle antworten wenn sie gefragt werden wo wollt ihr hin, Germania! Denn nirgends auf der Welt gibt es so viele Idioten die denen allen den A.. pudern wollen.
  • 17.08.2018, 15:17 Uhr
…. es hat keinen Wert! Diskussionen werden niedergeknüppelt mit dummen "Argumente", wie sie auch die NSDAP benutzte.
  • 18.08.2018, 12:05 Uhr
????
  • 18.08.2018, 13:03 Uhr
Hier gings um Umfragewerte und nicht wie Du behauptest um 60 Mio Idioten. Thema verfehlt!
  • 18.08.2018, 13:05 Uhr
Deine Antwort passt genau zum Thema. Ich habe unter Anderem geschrieben dass viele Heute keine Texte mehr verstehen können. Dir scheint es auch so zu ergehen. Ich habe nirgendwo von 60 Millionen Idioten geschrieben sondern von 60 Millionen die gerne nach Germania wollen. Wie viele Idioten denen den A.. pudern wollen weis ich nicht. Was das mit den NSDAP zu tun hat schon gar nicht.
  • 18.08.2018, 13:12 Uhr
???
  • 18.08.2018, 17:33 Uhr
Hallo Riese,
glaubst Du wirklich der Weihnachtsmann macht es möglich, daß Menschen begreifen was in Zukunft auf sie zu kommt?
  • 19.08.2018, 18:07 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das war ja nun wirklich für den Naivsten aller Naiven vorhersehbar ! Möchte wissen, wer den Kühn zum Schluß noch umgedreht hat.
  • 12.08.2018, 19:48 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich bin sehr großzügig gestimmt und gönne der nahles-partei ca 5%,ebenso den grünen und linken spinnern.sie dürfen ja in den bundestag,nur halt keine macht mehr haben.
  • 12.08.2018, 17:05 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der deutsche Michel schläft weiter .....bis er dann mit einem großen Knall geweckt wird. Es ist eine Frage der Zeit, aber unsere Regierung steuert auf einen Bürgerkrieg zu.
  • 12.08.2018, 11:21 Uhr
Das ist ja eine wuchtige Behauptung. Einen Bürgerkrieg. Wie willst du das begründen?
  • 12.08.2018, 11:28 Uhr
Hallo Werner,
der soziale Frieden ist wichtig für den Frieden im Lande, nachdem wir der Zeit eine sogenannte Vollbeschäftigung haben, läuft alles prächtig. Wie wird sich das Ganze ändern wenn wir zu den über 11 millionen Rentnern die keine 1.000 € im Monat haben, noch 10 millionen Freistellungen dazu kommen denen das AL2 nicht reicht. Ob da der soziale Frieden noch hält? Deshalb plädiere ich für ein BGE.
  • 13.08.2018, 14:33 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren