Finanzhilfen für die Türkei? Das sagen die Deutschen mehrheitlich dazu
Finanzhilfen für die Türkei? Das sagen die Deutschen mehrheitlich dazu

Finanzhilfen für die Türkei? Das sagen die Deutschen mehrheitlich dazu

News Team
Beitrag von News Team

Der Vorschlag von SPD-Chefin Andreas Nahles, die durch Währungsturbulenzen in wirtschaftliche Schwierigkeiten geratene Türkei mit Finanzhilfen zu unterstützen, stößt in der Bevölkerung auf große Ablehnung. Eine deutliche Mehrheit von 71 Prozent der Deutschen lehnt Finanzhilfen der deutschen Regierung für die Türkei auch dann ab, wenn die türkische Regierung dafür Zugeständnisse macht.

Das ist das Ergebnis des WELT-Trends, einer repräsentativen Umfrage, die exklusiv vom Meinungsforschungsinstitut Civey im Auftrag von WELT erhoben wurde. Demzufolge befürworten 22 Prozent solche Finanzhilfen unter diesen Umständen, sieben Prozent sind in dieser Frage unentschieden.

Nur die Anhänger der SPD würden Finanzhilfen für die Türkei bei Zugeständnissen mehrheitlich befürworten: 46 Prozent von ihnen sind dafür, 42 Prozent dagegen. Bei den potenziellen Wählern aller anderen Parteien überwiegt hingegen die Ablehnung: Bei den Grünen-Anhängern liegt sie bei 53 Prozent (35 Prozent dafür), bei Linken-Anhängern bei 67 Prozent (25 Prozent dafür) und bei Anhängern von CDU und CSU bei 69 Prozent (24 Prozent dafür). Am größten ist der Unwille, die Türkei finanziell zu unterstützen, bei Anhängern der FDP (80 Prozent, 13 Prozent dafür) und der AfD (94 Prozent, vier Prozent dafür).