wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
„Wir schaffen das“

„Wir schaffen das“

31.08.2018, 12:25 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Vor drei Jahren sagte Merkel ihren historischen Satz „Wir schaffen das“
Die Nation ist seit drei Jahren aufgewühlt. Es gibt starke Befürworter von Merkels Flüchtlingspolitik, aber auch viele Gegner. Und vielleicht noch mehr Menschen, die dazwischenstehen. In der Nacht vom 4. auf den 5. September 2015 öffnete Deutschland die Grenze für Flüchtlinge. Diese Maßnahme spaltet bis heute die Nation. Die einen feiern sie als großzügige humane Tat, andere sehen darin einen „Kontrollverlust“, von dem sich das Land bis heute nicht erholt habe. Die AfD, die in der Eurokrise im Jahr 2012 entstanden war, und schon wieder dem Nichts entgegen sank, erstarkte. Sie zog in den Bundestag ein und kann im Oktober auf große Erfolge in Bayern und Hessen hoffen. Wie kam es zur Grenzöffnung? Im Sommer 2015 waren in Folge des Syrienkriegs immer mehr Flüchtlinge über die Balkanroute nach Deutschland gekommen. Erst am 19. August erhöhte Innenminister Thomas de Maizière (CDU) seine viel zu niedrige Jahresprognose auf 800 000 Flüchtlinge. Dabei wäre es womöglich auch geblieben. Wäre da nicht ein kleiner Tweet gewesen, der große Wirkung entfaltete. Am 21. August verschickte Angelika Wenzl, Regierungsdirektorin im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf), einen internen Vermerk mit der Überschrift: „Verfahrensregelung zur Aussetzung des Dublin Verfahrens für syrische Staatsangehörige“. Demnach sollte Deutschland keinen Syrer, der Asyl beantragt, mehr in das Land zurückschicken, in dem er zuerst europäischen Boden betreten hat obwohl das Dublin-Abkommen es so vorsieht. Auf einem bis heute noch nicht geklärten Weg landete dieser Vermerk in den Medien. Wollte da jemand Politik machen? WIR wollten und wollen es nicht schaffen. Ihr Politiker, Lobbyisten und Medienexperten müsst es nicht schaffen. WIR, der Steuer zahlende Mittelstand, soll es schaffen. Dafür bekommen unsere Familienangehörigen von den Krankenkassen die jährliche professionelle Zahnreinigung (PZR) gestrichen. Warum? Wir sind doch ein reiches Land, laut Grünen und Linken. Um zugewanderten Fachkräften komplette Neugebisse zu ermöglichen. Noch BEVOR bei denen überhaupt ein Asylantrag positiv beschieden wurde. Die Anerkennungsquote liegt aktuell bei 1,3 Prozent (zzgl. Genfer Konventionen). Frau Dr. Merkel hat keine eigenen Kinder und somit auch keine Enkelkinder. Ihr Anwesen für den Ruhestand wurde feudal in Paraguay gebaut. Mit den zukünftigen Zuständen in Deutschland hat die Bundeskanzlerin keine Berührungspunkte. Am 28. Oktober 2018 sind Landtagswahlen in Hessen.

10119 Berlin auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema

32 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sie sagte wir schaffen das. Ist jemandem schon aufgefallen das es immer die Bevölkerung schaffen muss? Immer wenn es in unserem Land qualmt und raucht ist Mutti Merkel aber nicht da und lasst sich die Anderen gegenseitig zerfleischen. Das ist alla Raubtier der gefährlichsten Art. Erst die Anderen sich zerreißen lassen und dann über den Kadaver herfallen. Im Tierreich nennt man das eine Hyäne. So bereinigt man seine Partei von Mitbewerbern auf die brutale Art. Klappt ja auch schon über ein Jahrzehnt, alle die hätten gefährlich werden können wurden so entsorgt. Ja aber es ist so mit den Menschen, selbst die dümmsten lernen aus Erfahrung uns so verliert dieser Trick mit der Zeit seine Magie. Ich freue mich auf die Zeit wenn diese Dame auf Dauer verschwunden ist.
  • 03.09.2018, 16:03 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es kehrt erst wieder Ruhe in der Bundesrepublik ein, wenn die Regierung unter Merkel allen Europäern sagt: Wir Deutschland haben jetzt genug für Flüchtlinge getan, ab sofort machen wir die Grenzen dicht und jetzt sind alle anderen Europäer aufgerufen die Flüchtlinge aufzunehmen. Das wäre Solidarität mit Europa und das fordern wir jetzt ein! Die Zurückführung der Flüchtlinge in ihre Heimat hat absolute Priorität!


Das Einwanderungsgesetz tritt ab sofort in Kraft!


Man muß es ja leider immer wieder betonen, ich bin nicht rechts und nicht rassistisch, aber ich erinnere mich gern an die Jahre vor 2015!
  • 03.09.2018, 12:32 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Seit jenem verhängnisvollen Satz, den man ja noch verstanden hätte, wären die Grenzen nach zwei Wochen wieder geschlosen und hätte Frau Merkel in einem weltweiten Appell darauf hingewiesen, dass das Haus nun voll sei und niemand mehr sich auf den Weg machen sollte.

Prävention ist ausgeblieben. Es wurde überall in den Ländern fieberhaft gearbeitet, dabei gab es Fehler über Fehler, der ganze bürokratische Aufwand lohnte sich eigentlich gar nicht, wenn auch nicht anerkannte Flüchtlinge jahrelang hier bleiben und eben nicht vorschriftsgemäß abgeschoben werden können.

Statt geordneter Integrationsbemühungen herrscht überall Chaos.
Und inzwischen legt sich Angst wie Mehltau über die Städte und Dörfer. Fast täglich gibt es neue Überfälle auf den Neckarwiesen in HD. Anwohner rufen die Polizei, weil sie am Fenster diese Überfälle mitbekommen!

HInzu kommt eine Verdächtigungsspirale, die den Frieden im Land tatsächlich zerstört.
  • 01.09.2018, 16:29 Uhr
Das Schlimmste für mich ist: Flüchtlinge - wenn ich das noch so sagen darf - die Presse schreibt ja nur noch von "Migranten" - die mehrfach vorbestraft sind, bereits zigmal abgeschoben gehören..., begehen neue Straftaten und sind noch immer da!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Für mich unfassbar!!!
Übrigens: Migrant ist für diese Menschen die falsche Bezeichnung!
  • 02.09.2018, 16:23 Uhr
Eine echte Umkehr aller Werte.
  • 02.09.2018, 16:26 Uhr
Ja Edith.....
  • 02.09.2018, 16:27 Uhr
Wenn es dann bei so sehr schlimmen Tötungsdelikten heißt:die mutmaßlichen
Täter....wird mir übel.Dabei wissen die genau-wer sie sind....und die noch
immer untergetaucht sind-bei diesem Chaos das in nicht wenigen...Amtsstuben
herrscht... unfassbar für so ein Land...
  • 02.09.2018, 23:49 Uhr
DIe Murksl und genossen bekommen das nie mehr in den Griff dafür ist es zu spät Das Töten und Vergewaltigen wir nie mal s auf hören und auch die Sexuellen Übergriffe nicht den die haben einen anderen Glauben und eine andere Erziehung bei denen sind die Frauen nichts wehrt sondern reine Lustobjekte .Das zu änder geht nur wenn wir sie alle dahin schicken wo sie her kommen.
  • 03.09.2018, 00:13 Uhr
So ist es.....Peter...
Machen andere das in diesen Ländern...auweija
  • 03.09.2018, 00:15 Uhr
Ihr habt recht-es ist eine Umkehr aller Werte....
  • 03.09.2018, 00:21 Uhr
Nur das die das nie kapieren wollen da Oben War in einer Schule hier in Sinzig da sind 20 Deutsche und 50 Ausländer gewesen und in anderen Schulen sieht das auch so aus .Das ist unsere BRD die Deutsche Sprache wir auch mal abgeschafft werden .
  • 03.09.2018, 00:23 Uhr
Wünsch euch allen eine gute Nacht
  • 03.09.2018, 00:24 Uhr
wen ich lese das ein 11jähriger von einem genauso alten jungen (darf man schreiben afghane oder ist das schon wieder rassistisch?) vergewaltigt wurde bin ich fassungslos. was für werte hat er im elternhaus mitbekommen? da der täter minderjährig ist kann man ihn nicht zur rechenschaft ziehen. also bleibt die tat für ihn ohne folgen. keine strafe keine schuld.
  • 03.09.2018, 22:30 Uhr
Und all diese Dinge passieren deutschlandweit tagtäglich....Bekommt man sowas bei uns mit----passiert aber nicht so wie bei denen-kommt das Jugendamt und bringt so ein Kind-das völlig entgleist ist-in einer Erziehungsanstalt unter...Sage trotzdem-der Islam passt nicht zu uns,unsere
Werte sind anders...Was wird aus solchen,wenn sie erwachsen sind?
eben
  • 03.09.2018, 22:43 Uhr
Die Werden durch den Islam radikalisiert das wissen alle aber tun nichts .Unsere Lehrer sagen schon das ist ein Problem
  • 03.09.2018, 22:47 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Wir schaffen das!" ohne das wie, wo, womit, usw. ohne Plan war es der dümmste Satz der je gesprochen wurde. Einfach Planlos einen Halbsatz los zu werden ist wahrlich einer Führungskraft würdig!
  • 01.09.2018, 16:14 Uhr
Planlos - genau - genau wie seit September 2015 unser Deutschland abläuft - ohne Plan!!!!!!
  • 02.09.2018, 16:24 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja ,wir sind geschafft !
  • 31.08.2018, 18:27 Uhr
Deutschland schafft sich ab - und das seit September 2015....
  • 02.09.2018, 16:25 Uhr
Ohne Plan...unfassbar,was solche Sätze bewirken...
  • 02.09.2018, 23:45 Uhr
Mir tun immer unsere Nachkommen leid....Kommt mir alles gewollt vor....
Solche sind an der Regierung....
  • 05.09.2018, 22:20 Uhr
Ja mit der Merkel schaft sich Deutschland ab die ist schuld das es In Chemnitz so ausartet Wir haben kein Deutschland mehr sondern Islamische und Mohammedanisches Land . Das ist schade das wir keine Rechte mehr im eigenen Land haben
  • 05.09.2018, 22:32 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
„Wir schaffen das“
so ist es, und unsere Kanzlerin hat alles dafür getan, daß wir es schaffen ...
sie ist zu dem lupenreinen Demokraten Erdogan geflogen, hat ihn mit 6 Milliarden € davon überzeugt, daß er keine Flüchtlinge mehr nach Griechenland fliehen läßt ...
nächsten Monat kommt der lupenreine Demokrat nach Deutschland.
Und lassen wir uns überraschen, ob er nur Geld, oder auch Panzer von Merkel bekommt ...
  • 31.08.2018, 15:39 Uhr
Der " lupenreine Demokrat " wird beides und noch mehr bekommen.
  • 31.08.2018, 16:01 Uhr
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Denken die nicht an unsere Nachkommen?
Kriege sollten eigentlich endlich beendet werden-aber was machen sie?
wieder Geld-für Krieg undAufrüstung-das ist sehr krank und schizophren...
ein Widerspruch an sich-sofern Hirn da ist...
  • 02.09.2018, 23:43 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gibt Länder die regelten das vernünftiger . Wo keine Gefahrenquelle mehr besteht
( Kriegsflüchtlinge ) müssen sie das Gastland wieder verlassen.
  • 31.08.2018, 13:48 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ohne diesen verhängnisvollen Satz: Wir schaffen das! wäre die ganze Diskussion und Unzufriedenheit in der Bundesrepublik nicht geschehen. Seit 2015 gibt es Probleme mit den meisten Flüchtlingen die zu uns gekommen sind. Legal oder illegal! Der Staat hat mit seinen Maßnahmen nichts erreicht. Es hat nur viel viel Geld, das den Steuerzahler zusteht, gekostet. Anstatt nur zu sagen: Wir haben ja schon einiges geändert!, kommen tagtäglich immer noch Flüchtlinge bei uns an. Demnach werde laut „Bild“ mit einer Zunahme des Familiennachzugs gerechnet. Aus den Asylentscheidungen der Jahre 2015 und 2016 ergebe sich „ein Potenzial von Syrern, die berechtigt wären, Familienangehörige nachzuholen, von rund 267.500 Personen.“ Und ab März 2018 erhöhe sich dieses Potenzial auf dann 390.000 Syrer, die ihre Familien nach Deutschland holen können.
So ein Irrsinn!
In Syrien ist der Krieg fast zu 100% vorbei. Warum schickt man nicht die hier vorübergehend Schutz bekommenen Syrer wieder nach Haus um ihren Staat aufzubauen?

Kein Wunder das es fast Überall kracht und die Menschen kein Vertrauen mehr in die Politik und den Staat haben.
  • 31.08.2018, 13:33 Uhr
Dan bekommen die ja kein Geld für Nichtstun und bei einer Rückkehr müssten die ja dann wahrscheinlich für weitaus weniger Geld arbeiten.
  • 31.08.2018, 16:06 Uhr
Sollen sie doch auch.Sie werden sich schon wieder eine Lebensgrundlage in ihrer Heimat schaffen .
  • 31.08.2018, 18:30 Uhr
das wollen die ja nicht....arbeiten.....Geld für nichts tun ist deren Ziel und die Deutsche Regierung erfüllt denen mit grossen Beifallgeklatsche…...
  • 31.08.2018, 19:04 Uhr
Asyl ist nur auf Zeit,es wird Zeit,dass die kräftigen Männer ihr Land wieder
aufbauen-so wie bei uns die Trümmerfrauen den Anfang-meist ohne Männer gemacht haben.
Sie sind Gäste,denen geholfen werden mußte-aber eben nur auf Zeit...
Mit ihren Sätzen hat sie im Volk schon die Spaltung geschaffen...
Püppi und Tommy....auch mein Denken und reden...und auch offen...
wir haben nur diese Heimat... ..
  • 02.09.2018, 23:40 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren