wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Kauder (CDU) attackiert AfD-Wähler: "Schämen Sie sich nicht, dieser Partei Ihre Stimme zu geben?"

News Team
02.09.2018, 18:26 Uhr
Beitrag von News Team

Unionsfraktionschef Volker Kauder hat im Zusammenhang mit den Ausschreitungen in Chemnitz einen härten Umgang mit der AfD gefordert. Die Politik müsse sich als Konsequenz deutlicher mit der AfD auseinandersetzen, "aus der heraus Beihilfe zum Rechtsradikalismus geleistet wird".

49 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schaun wir mal, wie lange wir dieses Kauder-Welsch noch ertragen müssen und die Lügen und krassen Staatsverwaltungsfehler seiner Befehlshaberin.

Ich denke, das Jahr 2018 wird die Entscheidung bringen, dass CDU und SPD keine Volksparteien mehr sein werden, ohne Relevanz für irgendeine Zukunftsgestaltung, weder in D, noch in EU. Mir tut es allenfalls um die Handvoll guter Leute dort leid, Bosbach, Giffey, Palmer u.a..

Die Musik, nach der alle Lust verspüren zu tanzen, spielen dann andere.
Ob das die AfD ist, wage ich zu bezweifeln bei dem derzeitigen Führungspersonal.
Merkel und die faule korrupte SPD zu ihren Füßen haben die antiextremistische (linx wie rächtz) Mitte der Gesellschaft längst und für immer verloren.
Nur ein paar Deppen merken das erst, wenn der eigene Arsch brennt.
  • 05.09.2018, 03:13 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Was aktuelles dazu vom 04.09.18 > Die SPD kann ihren Abwärtstrend im Bund bislang nicht stoppen: Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa rutscht die Partei um einen halben Prozentpunkt auf 16 Prozent. Das berichtet die "Bild"-Zeitung als Auftraggeberin der Umfrage.
Die AfD verbesserte sich demnach gegenüber der Vorwoche um einen halben Punkt auf 17 Prozent.
Stärkste Partei blieb die Union mit 28,5 Prozent und ebenfalls einem halben Punkt Zuwachs. Die Grünen verharrten bei 13,5 Prozent. Die FDP rangierte bei 9,5 Prozent (minus 0,5), die Linke bei 10 Prozent (minus 0,5).
  • 04.09.2018, 09:29 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das hatte Hitler auch und schickte seine Sondereinheit. Damit räum,te er alles aus dem Weg was ihn störte.
Und Er konnte weiter seinen Kurs durchziehen,
  • 03.09.2018, 21:07 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nieder mit Kauder , eine Frechheit was der von sich gibt
  • 03.09.2018, 20:59 Uhr
da muss ich dir voll zustimmen, der plappert doch nur die Meinung von Merkel, ich bezweifle das er eine eigen Meinung hat
  • 04.09.2018, 17:06 Uhr
Merkel müsste schon lange weg
  • 04.09.2018, 18:51 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
hallo alle reden überr die Demo in Chemnitz , aber das Merkel Lieblinge Deutsche abstechen , ermorden ,vergewaltigen das würde am liebsten noch alles unter sen Teppich gekehrt . wo und wie Leben wir , verkehrte Welt .
das ist doch nicht normal . Ganz Deutschland muss auf die Strasse gehen demontrieren gegen Merkel und ihre Lakaien . Wir sind das volk
  • 03.09.2018, 20:48 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Oh ,ich wusste ja gar nicht,dass ich rechts radikal bin ,mit einem Afrodeutschen Kind .Ich werde mich ganz schnell in eine Ecke verkrichen ! Lasst mal die Kirche im Dorf !
  • 03.09.2018, 20:10 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Man möchte ja fast lachen wenn das Thema nicht so ernst wäre. Dieser Herr Antidemokrat erdreistet sich Menschen zu beschimpfen. Es wird höchste Zeit das dieser Herr in seine überhöhte Pension entlassen wird. Dieser Typ, der vor Abstimmungen seine eigenen Parteimitglieder bedroht und nötigt wagt es seinen Mund auf zu reißen. Genau das sind doch die Politversager die die Menschen in die Arme der Radikalen treiben. Aber sie erkennen nicht das Menschen die mit Rechts nichts zu tun haben, erst recht den Protest wählen je mehr man sie als das dummes Volk, die Nazis oder den rechten Mob bezeichnet. Nein für die Situation ist nicht die Dummheit des Volkes sondern die Dummheit und die Borniertheit der Politiker verantwortlich. Da fast alle meine Vorhersagen der letzten Jahre schon eingetroffen sind, hier eine Weitere. Kommen diese Politiker nicht wieder auf den Boden der Rechtsstaatlichkeit zum Wohle des eigenen Volkes zurück so werden sie zwischen den Fronten der Radikalen zerrieben bis nur noch eine Ruine der Partei zurück bleibt. Die SPD ist auf dem besten Weg dahin. Mein Fazit, die 600 in Berlin agieren nicht für das Volk, sie agieren für ihren Machterhalt zum Wohle der Reichen, der Banken und Konzerne, für ihre Spender. Wie sagte einer dieser Politnaiven in den letzten Tagen, wenn alle Migranten in den Streik treten steht die Wirtschaft still. Ich sage wenn alle deutschen Bürger in den Streik treten geht dieses Machtmissbrauchsmodel unter, denn dann verlieren diese Scheindemokraten ihre Förderer aus der Industrie und den Banken. Wir sind das Volk und wir haben die Macht, wir müssen sie nur nutzen.
  • 03.09.2018, 15:48 Uhr
Sehr gut Kommentiert,Herr Lengsfeld !
  • 03.09.2018, 20:16 Uhr
@Jürgen - gefällt mir!
  • 04.09.2018, 10:30 Uhr
Ich lese immer wieder Ihre wütenden Kommentare gegen die Politik. In Ihrem Kommentar schreiben Sie:
"Da fast alle meine Vorhersagen der letzten Jahre schon eingetroffen sind, hier eine Weitere. Kommen diese Politiker nicht wieder auf den Boden der Rechtsstaatlichkeit zum Wohle des eigenen Volkes zurück so werden sie zwischen den Fronten der Radikalen zerrieben bis nur noch eine Ruine der Partei zurück bleibt."
Diese Aussage auf die Erfolge Ihrer Voraussagen in der Vergangenheit kann ich nicht kontrollieren, aber wenn schon alles so schlimm sein soll, wie Sie es beschreiben, habe ich drei Fragen an Sie:
1. Was tragen Sie zum Erhalt der im Grundgesetz verankerten freiheitlich liberalen Demokratie bei? Wo engagieren Sie sich?
2. Sind Sie der Meinung, dass Ihre umfangreichen Verdächtigungen, Vermutungen, Beschimpfungen u.ä, die Lage in Deutschland verbessern oder können Sie auch dem "System" etwas Positives abgewinnen?
Meine Position möchte ich Ihnen nicht verschweigen. Immer wenn ich wieder nach Deutschland kam, fand ich es hier im Vergleich zu den meisten Ländern wesentlich sicherer und angenehmer. Ich finde auch so manches nicht in Ordnung, aber ich will weiter in einem offenen, liberalen und sicheren Land leben und nicht in einem Land, wo wieder gehetzt, gehasst und radikales Gedankengut geduldet wird.
3. Wünschen Sie die Erfüllung Ihrer Vorhersage oder würden Sie etwas tun, damit die Demokratie in Deutschland erhalten bleibt
  • 04.09.2018, 16:18 Uhr
"Immer wenn ich wieder nach Deutschland kam...", ja wo kommst Du denn her? Natürlich ist Deutschland schön und lebenswert, aber wenn Du nur ab und zu nach Deutschland kommst, kannst Du auch nicht beurteilen, wie fremd uns das gute alte geregelte respektierte Deutschland ist, ohne das die Flüchtlinge etwas dazu tun, es wieder so zu respektieren, wie WIR Deutsche uns das vorstellen. Im Moment sind ca. 80% aller Deutschen nicht mehr bereit im Sinne einer Gastfreundschaft die Flüchtlinge zu dulden, solange sie sich so benehmen, als ob sie ihre Kultur bei uns durchsetzen können. Mit aller Gewalt!

Ich muß auch an dieser Stelle leider sagen: Ich bin kein Rechter oder Radikaler, aber ich wünsche mir mein Deutschalnd von vor 2015 zurück!
  • 04.09.2018, 17:48 Uhr
Tief durchatmen. Ich bin richtiger Deutscher. Na so was.
Viel außerhalb unterwegs und deshalb kam, komme und werde ich nach Deutschland kommen. Da traue ich mir eine Beurteilung schon zu. Und im Moment sehe ich eben die Veränderung und Radikalisierung in diesem Land sehr kritisch.
  • 04.09.2018, 18:36 Uhr
Sehr geehrte Kenny Taylor,
wenn sie die vielen Diskussionsbeiträge lesen, werden Sie feststellen können, daß oftmals Aktion und Reaktion von der Journalie recht oft nicht richtig beurteilt wurde. Gerade die immer von Toleranz sprechen, lassen oftmals die Toleranz vermissen und das sind i.d.R. die sogenannten Gutmenschen, die immer gegen alle sind die nicht Ihre Meinung teilen. Praktisches Beispiel sind die CDU-Leute Kauder oder der Baden-Württembergische CDU-Minister die Teile der Bevölkerung als MOB bezeichnen. Es sind aber Menschen wie Sie und ich, eine Diskussion mit Rede und Gegenrede können sich diese Herren nicht leisten, da Ihnen oftmals die Argumente ausgehen - was dann folgt sind unflätige Worte, die kein normaler Mensch in den Mund nimmt. Ich lebe einen großen Teil des Jahres unter den Fittichen eines Mannes der von den Deutschen Scheindemokraten als Diktator hingestellt, dabei tut Herr Orban mehr für sein Volk, wie es Frau Merkel trotz 16 jähriger Politik nie schaffen wird.
  • 04.09.2018, 20:44 Uhr
Warum sind meine Kommentare so wütend? Weil ich jeden Tag erkennen muss und kann wie wir durch eine Politbande betrogen, belogen und zum Teil in krimineller Art und Weise um unser erarbeitetes Vermögen gebracht werden. Geförderte Steuerflucht ( Junker mit Luxemburg). Steuervermeidungssysteme mit Staatlicher Unterstützung, Trotz Warnung aus Bankkreisen oder der Wirtschaft mit Duldung durch das Ministerium. Betrug von Banken durch Kum Kum Geschäfte oder durch Libor. Soll ich Stundenlang weitere Beispiele nennen? Leider ist die Masse der Bürger nicht Aufgeklärt oder auch zu dumm um das Alles zu erkennen. Wir werden begaunert und zum Schluss dürfen wir uns unser Grab selbst ausheben unter dem Titel Eigenverantwortung der Bürger.
  • 05.09.2018, 14:17 Uhr
Kenny - Du weißt nicht, wenn ich richtig wütend werde, dann explodiert Dein Bildschirm. Du schreibst: "Und im Moment sehe ich eben die Veränderung und Radikalisierung in diesem Land sehr kritisch." Dann nenne auch Ross und Reiter!
  • 06.09.2018, 09:08 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dieser Auffassung des Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU trete ich mit völliger Übereinstimmung bei.

Es ist an der höchsten Zeit, dass der Verfassungsschutz nach Chemnitz mit der Beobachtung anfängt. Die AfD ist nach der Überzeugung der großen Mehrheit eine rechtsextremistische Partei...
  • 03.09.2018, 15:19 Uhr
…. und Kohl hat als Kanzler seine Geldspender nie genannt, obwohl das gegen das deutsche Recht verstoßen hat. Soweit Kauders lupenreine CDU.
  • 04.09.2018, 10:33 Uhr
danke Riese!!!!! Ich erinnere an Waffenhändler Karlheinz Schreiber - Augsburg - 1991..... dieses verlogene Pack..., nach wie vor!!!!!
https://de.wikipedia.org/wiki/CDU-Sp...aff%C3%A4re
  • 05.09.2018, 20:19 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da können die etablierten Parteien versprechen und tun was sie wollen, kein Mensch mit Verstand würde diese wählen, ob es AFD und Co. besser machen bleibt zu hoffen. Aber zum jetzigen Zeitpunkt weder CDU und SPD und dreimal schon nicht die Grünen.
  • 03.09.2018, 14:31 Uhr
Ja, H.L. das hoffe ich - und übrigens habe ich gelesen, die AFD ist bereits ganz hoch anzusiedeln bei den Wählern, wenn denn heute gewählt werden würde,
https://www.stern.de/politik/deutsch...869734.html
hihihihi.......
  • 05.09.2018, 20:23 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren