Träge, unwissend und ignorant ins Verdeben?

Beitrag von wize.life-Nutzer

Was unsere Demokratie ernsthaft bedroht.
"Das Demokratie auch so furchtbar anstrengend sein muss."
Aber wer rein gar nichts dafür tut,muss wohl verstärkt damit rechnen,dass liebgewonnene Freiheit wie das so selbstverständliche Surfen im Interne, freie Meinungsäußerung,u.s.w.-vielleicht schon bald-nicht mehr so ohne Weiteres möglich sein könnte.Und das nur weil man den Falschen bei der nächsten Bundestagswahl seine Stimme gibt,oder auch nur aus Desinteresse, Faulheit oder Protest gar nicht zur Wahl geht.Einen Vorgeschmack auf antidemokratische Entwicklung samt Kontrolle der Medien können wir gerade bereits in einigen europäischen Staaten erleben, die sich mehr" auf das Nationale besinnen",nach rechts rücken und ihre Verfassungen entsprechend zurechtbiegen. Im Rahmen der aktuellen Gesetze tun und lassen zu können,was einem gefällt, ist allerdings global betrachtet schon ein besonderes Privileg,um das uns viele Menschen in Unfreiheit oder unter starken staatlichen Kontrollen und Bevormundung sehr beneiden,wissen wir hoffentlich.
Die auf unserem GG basierende Demokratie funktioniert auf Dauer nur,wenn sie aktiv und engagiert gelebt wird.Das schließt gewisse Bürgerpflichten, respektvollen Umgang miteinander, .ja Achtsamkeit füreinander im positiven Sinne ein.
Die Entwicklungen wie jüngst in Chemnitz sollten wir mit sorge im blick haben.Denn nach der Diktatur im Dritten Reich samt Millionen Toten (auch Verfolgten ) im zweiten Weltkrieg,aber auch mit den unmenschlichen Erfahrungen, die das DDR-Regime mit sich brachte,müssten die Deutschen es eigentlich besser wissen und die demokratischen Errungenschaften der Nachkriegszeit bzw. Nachwendezeit wie einen Schatz hüten und bewahren,statt,wie in Sachsen-angeführt vom hasserfüllten rechten mob- das Gewaltmonopol des Staates in Frage zu stellen,bzw. sogar aushebeln zu wollen.
Das in der Flüchtlingspolitik nicht alles glatt gelaufen ist und immer noch Fehlentwicklungen Korrigiert werden müssen,steht dabei außer Frage.
Ignoranz oder weitere Anschuldigungen zu einzelnen Politikern/Parteien erspare ich mir.
Das ist nicht der Sinn meines Beitrags.