wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Angespannte Situation in Neuköln

11.09.2018, 23:13 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Nach dem Tod eines verbrecherischen Clanmitglieds herrscht in Berlin-Neuköln eine angespannte Situation, sagt der Bürgermeister.
Wer trägt die Verantwortung für derartige Zustände in Berlin?
Warum wird gegen diese Mafia nicht mit allen Mitteln vorgegangen?
Diese Leute müssen aus dem Verkehr gezogen werden. Das sind Verbrecher die rücksichtslos ihre Taten verrichten. Diese Clanstrukturen müssen nachhaltig zerstört werden.

https://m.focus.de/politik/deutschla...570993.html

27 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum die Aufregung über die Ermordung eines bekannten Straftäters? Ich denke, dass die Täter "bestraft" werden, bevor die Polizei sie festnehmen kann.

Es wird höchste Zeit, dass der Staat gegen das organisierte Verbrechen derart vorgehen darf, damit diese Organisationen zerschlagen werden können. Aber unseren braven Bürgerinnen und Bürger demonstrieren lieber gegen neue Polizeigesetze als gegen die fehlenden Gesetze zur Zerschlagung von Verbrechersyndikaten.
  • 15.09.2018, 00:02 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wir benötigen eine Einwanderungsgesetz und ein Anti-Mafia-Gesetz ... solange es noch nicht zu spät ist.
  • 14.09.2018, 10:20 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Tooo big to fail?
  • 14.09.2018, 10:03 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Unser Deutschland hat leider geschlafen...., oder sollte ich sagen, unsere Politik?`Egal.., jedenfalls ist Deutschland mit Sicherheit in grossen Teilen in arabischer Hand und vielleicht auch in türkischer?
https://www.zeit.de/politik/ausland/...ropa-aufruf
Aber was solls....., wir hier werden das sicher nicht ändern.....
habt alle einen schönen Abend
  • 12.09.2018, 20:35 Uhr
Ja die Moscheen sind ja schon gebaut und neue kommen noch hinzu Deutschland gibt es nicht mehr ich weiß noch nicht genau ob es eine Provinz der Türken oder Araber ist.
  • 12.09.2018, 22:54 Uhr
Da helfen auch nicht diese lachhaften Razzien der Polizei die das „ bereinigen „ sollen was die Inkompetenz der Politik verursachten. Man schaue sich das Libanesenviertel, das es seit Anfang der 80er Jahre gibt, warum überhaupt??
Diese hätten damals schon abgeschoben werden sollen zumal die meisten bis heute vom Staat leben
  • 13.09.2018, 06:13 Uhr
H. L. die werden auch noch den Rest ihres Lebens vom Staat leben und das ganz gut ...
  • 13.09.2018, 21:18 Uhr
Wir können nur was ändern wenn wir auf die Strasse gehen und protestieren und das an 20 Orten zur gleich Zeit und danach Keine ZDG mehr wählen Keine SPD ,keine FDP,keine Grüne mehr wählen Dann bleib nur noch die Linke und die AFD übrig nur dann können wir was ändern.Merkel sagte man muss sich ans grundgesetzt halten aber dit tut das ja auch nicht.
  • 13.09.2018, 21:41 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Arabische Clans verfügen in Deutschland schon über 200.000 Mitglieder
Immer dreister und perfider treten arabische Clans und Großfamilien in Deutschland im Rahmen der organisierten Kriminalität auf. Jetzt, wo lange eine Entwicklung verschlafen wurde, will man gegen eine schon 200.000 Personen umfassende Gruppe vorgehen. Jeder kann sich ausmalen, wie es in unseren Städten in 20 Jahren aussieht. Man will das verhindern! Ich lach mich kaputt. Wo doch jetzt diese segensreiche Familienzusammenführung beginnt. D.h. alle 4 Jahre kommt die Einwohnerzahl einer deutschen Großstadt hinzu. Natürlich kommen noch die " übrigen Flüchtlinge " hinzu. In Afrika stehen sie schon Schlange. Das ist Futter für die Clans ohne Ende. Und die deutschen Warmduscher wollen das verhindern. Der Witz des Jahrhunderts. Die eigenen Bürger und die integrierten Ausländer werden bei kleinsten Vergehen sehr hart bestraft, weil sie sich nicht wehren, zu anständig dafür sind. Die gefährlichen Clans dagegen lachen unseren angeblichen Rechtsstaat aus und zocken uns ab. Und wehe, sie kriegen einen negativen Hartz-IV Bescheid. Der zuständige Beamte muss um sein Leben fürchten. So sieht es aus im aktuellen Merkel-Deutschland.
  • 12.09.2018, 15:53 Uhr
Dazu könnte ich erwas schreiben, was mein Großvater zu sagen pflegte. Aber das mach ich hier lieber nicht. Das gibt Ärger
  • 12.09.2018, 16:43 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn ein Land wie Deutschland diese Bandenbildung zuläßt, dann ist entweder die Gesetzgebung nicht zeitgemäß oder aber die Sicherheitskräfte haben versagt. Die Banden sind genau auf die Gesetzeslage abgestimmt und verfügen über einen exellenten Rechtsbeistand. Die Banden von innen heraus aufzubrechen gelingt selten, weil sie sich aus ihren Familien rekrutieren. Wenn uns Deutschen daran liegt diese Banden aufzulösen, ist das nur mit permanenter Überwachung möglich und das kostet viel Geld.
  • 12.09.2018, 11:27 Uhr
Überwachung reicht nicht. Diese Familienstrukturen müssen zerstört werden.
  • 12.09.2018, 13:26 Uhr
Die permanente Überwachung und die Zerstörung der Familienbanden ist fast unmöglich. Nein was wir brauchen ist eine Gesetzesänderung dahingegen dass man straffällige Ausländer, selbst wenn sie mittlerweile einen deutschen Pass haben, diesen wieder entziehen kann und rigoroser Einzug aller Vermögenswerte und sofortige Ausweisung. Ein zu liberales Rechtswesen in unserem Land bringt dieses asoziale Pack doch nur zum lachen. Wann begreifen Politschwachmaten endlich das diese Ausländer uns einen Krieg erklärt haben und wir mit allen Mitteln zurückschlagen müssen. Ich komme mir vor wie in dem Film und täglich grüßt das Murmeltier, verletzte Polizisten, vergewaltigte, verletzte oder getötete und das in allen Teilen Deutschlands und der EU. Die Gruppen sind immer die gleichen.
  • 12.09.2018, 14:02 Uhr
@Werner K. - Willst Du sie alle umbringen?
  • 12.09.2018, 17:24 Uhr
Nein aber denen muss alles genommen werden, was sie in ihrer Verbrecherkarriere erworben haben.
  • 12.09.2018, 17:28 Uhr
@Jürgen L. - Ich freue mich über alle Freiheiten die unsere Demokratie bietet. Und jede Gesetzesänderung heißt auch ein wenig Verlust der Freiheit. z.B. hat Italien mit der Mafia oder Cosa Nostra lange gelebt und die (Fast-)Zerschlagung hat Jahre gedauert ohne die freiheitliche Demokratie in Italien zu beschränken. Dein Vorgehen Jürgen ist mir zu radikal!
  • 12.09.2018, 17:28 Uhr
@Werner K. - Das macht doch der Rechtsstaat - vorausgesetzt er hat Beweise! Nach Informationen von SPIEGEL TV haben die Berliner Staatsanwaltschaft und das Landeskriminalamt (LKA) insgesamt 77 Immobilien im Wert von circa zehn Millionen Euro beschlagnahmt, die der arabischen Großfamilie R. zugerechnet werden. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Immobilien mit Geld aus Straftaten gekauft wurden.
Siehste Werner, unser Rechtsstaat ist wehrhaft!
  • 12.09.2018, 17:31 Uhr
Meinst du wize.life-Nutzer die sind beeindruckt?
  • 12.09.2018, 17:35 Uhr
@Werner K. - Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Wenn Du es besser kannst, dann geh in die Politik und werde Kanzler. Dann formst Du die Republik so wie Du denkst, oder Du mußt in dieser Republik leben so wie sie ist! Und so nebenbei: Ich lebe gern hier!
  • 12.09.2018, 17:37 Uhr
Lieber Riese, ich wette mit dir das in einigen Monaten die meisten der 77 Immobilien wieder in der Hand diese Verbrecherfamilien sind. Immer noch gilt bei uns anders als in Italien dass der Staat beweisen muss anstatt der Täter. Das wird schwer wenn aus dem Ausland sogar mit EU-Banken das geraubte und ergaunerte Geld gewaschen und über die Scheichs wieder in Deutschland oder der EU reinvestiert wird. Nein unser Gesetz geht von weitgehend gesetzestreuen Bürgern aus und das sind diese Banden in keiner Weise. Sie erkennen weder unsere Lebensweise unsere Bräuche und erst recht nicht unsere Gesetze an. Unsere Bänkelsänger der Parteien machen es ihnen so Leicht. Mit zur Zeit geltendem Recht zwingen wir diese gewaltbereiten Verbrecher nicht sich einzuordnen. Alles was die vielleicht fürchten ist ein Leben in ihren steinigen Wüstenländern wo man ihnen wenn sie erwischt werden entweder die Hand oder im Extremfall der Kopf nimmt. Die einzige Strafe die diese Banditen fürchten ist die Ausweisung aus dem Paradies Rechtsstaat, den sie hervorragend verstehen auszunutzen.
  • 12.09.2018, 17:47 Uhr
@Jürgen - Alles nur Vermutungen und nichts hast Du bewiesen. Mit mir eine Wette abschliessen ist kein Beweis für die Richtigkeit Deiner Behauptungen.

Abwarten und eines Tages kriegen sie alle!
  • 12.09.2018, 17:56 Uhr
Wer bitte soll sie den Kriegen? Selbst die Regierungen der EU beteiligen sich doch an der Finanzierung der Mafia. Agrarsubventionen in zweistelligen Millionen Beträgen jedes Jahr. Die italienische Polizei und Rechtsbehörden monieren seit Jahren das Deutschland zum Rückzugsgebiet der Mafiafamilien geworden ist. Obwohl man Kenntnis von den skandalösen Zuständen in Spanien und in Süditalien mit der Versklavung von afrikanischen Flüchtlingen hat tut keiner was. Gegen Herrn Orban geht man mit der ganzen Härte der EU vor, nur weil die Ungarn keine Flüchtlinge wollen. Wo bleibt die Bestrafung von Italien und Spanien wegen Unterstützung von Ausbeutung und Sklavenhaltung? Nein dein Vertrauen in den Rechtsstaat kann ich nicht teilen. Ich sage es noch einmal, unser Rechtssystem geht davon aus das der Bürger sich weitgehend an die Gesetze seines Landes halten will und genau das wollen diese fremden Straftäter nicht. Sie erkennen unseren Staat nicht an, sie erkennen unser Recht nicht an, alles was sie anerkennen ist unsere Dummheit.
  • 13.09.2018, 13:04 Uhr
Jürgen - Ungarn gehört auch zu den Nutznießern der Agrarsubventionen und wurde jetzt durch die EU wegen seiner Unterdrückungspolitik verwarnt. Dazu gehört nicht nur die Flüchtlingspolitik, sondern auch die Pressefreiheit und das Gerichtswesen. Ich möchte auch nach Möglichkeit keine Flüchtlinge, aber wenn alle so denken wie Du und Orban, dann werden diese Männer, Frauen und Kinder grausam absaufen. Willst Du das?
  • 14.09.2018, 11:16 Uhr
Ich glaube du liest nur flüchtig oder du kannst nicht lesen. Ich habe noch nie gesagt das wir Flüchtlingen die in Not sind nicht helfen sollen. Ich schreibe nur gegen die unberechtigt sich hier aufhaltenden. Die Sozialschmarotzer die sich dank einer dümmlichen Politgarde hier einnisten konnten und immer noch können. Von Banden und Familienbanden so wie Konzerne die uns betrügen.Ich schreibe von Betrug fast aller EU-Länder im Bereich der Agrarsubventionen. Auch prangere ich die menschenverachtende Sklavenhaltung in der EU an. Keine der Parteien in der EU ist gewillt etwas dagegen zu unternehmen. Sie reden nur tun aber nichts weil sie eben in meinen Augen nur Marionetten der Banken und Konzerne sind. Betrug und Lug jeden Tag. Deine heiligen SPD-er genau so wie alle Anderen. Gerade hat euer neuer FM diese Schlaftablette aus Hamburg wieder gelogen und betrogen. Sein neuer Bericht zur Bankenrettung beziffert den Schaden für uns Bürger auf Ca. 57 Milliarden €. Fachleute also nicht diese Schnarchhähne aus der Politik haben aber errechnet das wenn man alle Kosten betrachtet, 1. durch den Einbruch der Wirtschaft, 2. die wirklichen Rettungskosten, 3. die Endeignung durch Draghi mit seiner 0 Zinspolitik, so kommen diese Fachleute auf eine Summe von Ca. 750 Milliarden € die wir Bürger zu tragen haben. Wie du siehst auf allen Ebenen Betrug durch unsere Volksverräter. Den Begriff Volksvertreter haben diese Lügenfürsten in meinen Augen nicht mehr verdient.
  • 14.09.2018, 14:39 Uhr
@Jürgen L. - Ich glaube so langsam, das es für Dich kein Land auf der schönen Erde gibt in dem Du mit Deinen Ansichten leben könntest. Die Diktion Deiner Sprache erinnert mich an die Bild"zeitung", deren Leser solche Art der Kommunikation nicht verstehen oder begreifen, aber als Tatsache registrieren.
  • 14.09.2018, 14:48 Uhr
Allgemeines Geschwafel, nicht einmal auf Aussagen näher eingehen. Immer nur abwerten und negieren. Ich liebe dieses Land, ich durfte hier lernen und mit meinem Beruf gut leben. Ich betrachte mich als einen der nach dem Krieg dieses Land mit aufgebaut hat. Darauf war und bin ich stolz. Was aber eine Bande von Politverbrechern in den letzten 2 Jahrzehnten mit diesem Land macht ist eine Schande und genau dagegen opponiere ich mit allen Mitteln. Das mancher Kleingeist das nicht verstehen kann oder will ist mir egal. Da es nicht möglich ist kontrovers aber vernünftig mit einigen hier zu diskutieren werde ich diese in Zukunft ignorieren und bei Beleidigungen entfernen.
  • 14.09.2018, 15:03 Uhr
Mach das! Und ich kann mich nicht daran gewöhnen, wenn hier irgendjemand immer von Politverbrechern und Banditen redet. Man kann sich auch etwas feiner ausdrücken.
  • 14.09.2018, 18:04 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren