wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
SPD ist mit den Plänen des Kreishaus-Neubau eingeknickt doch Unterschriften  ...

SPD ist mit den Plänen des Kreishaus-Neubau eingeknickt doch Unterschriften werden weiter gesammelt

15.09.2018, 18:16 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

In der Kreisstadt Recklinghausen, möchte die SPD die Pläne am liebsten ganz schnell beisetzen!
Doch diese Entscheidung wird nicht zu einem Stopp des Bürgerbegehren führen, denn die Unterschriften-Sammler machen weiter nach dem Motto:" Pro Sanierung und Kontra des Kreishaus-Neubau!" Diese Listen sollen am 2.Oktober an den Landrat Cay Süberkrüb (SPD) übergeben werden, denn an diesem Tag wird der Kreishaus-Neubau wahrscheinlich bereits Geschichte sein. Denn der Fraktionschef Frank Schwabe möchte, das der umstrittene Beschluss in der Kreistags-Sitzung am 25.September zurück genommen wird. Der SPD sollte man anrechnen , dass sie Ihren Fehler einsieht und korrigieren will und auch möchte. Das gleiche hätte man sich auch von den Grünen und der FDP gewünscht, denn wo gearbeitet wird passieren auch Fehler? Doch diese sind abgetaucht und Hüllen sich in Schweigen. Die Menschen und Bediensteten der Verwaltung fühlten sich auch vorher wohl, ohne dieses noch einmal andeuten zu müssen. Im Gegenteil, denn sein Vorhaben hat die Mitarbeiterschaft total verunsichert , denn Sie wussten nicht wo Sie dran waren. Hier wäre eine Informationspflicht angemessen gewesen, denn einige hatten Angst Ihren Job zu verlieren, was nicht wieder gut zu machen ist. Das sich die CDU das Begehren der Bürger zu Herzen nimmt und unterstützt finde ich das es eine Gute Sache. Die vom Kreis aufgerufenen 130.Millionen für einen Kreishaus-Neubau, sind in keiner Weise gerechtfertigt, denn es bleibt nicht bei der Summe denn das Bauland muss erstmal untersucht und saniert werden. Damit kann man rund 20.Millionen Euro noch dabei tun, wenn nicht mehr.
Ich selbst bin Bürger des Kreises Recklinghausen und gehöre keiner Partei, Organisation, oder Institution an. Ich bin freier unabhängiger Journalist und arbeite an der Sache privat und ohne Geldzuwendungen. Es gibt nichts gutes, außer man tut es. Herzliche Grüße und Schönen Sonntag, Euer Thomas Bardohl

Kirchstrasse, 45699 Herten auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Na ja Kommunalpolitik ist ja eine schöne und notwendige Sache, aber ob das hier der richtige Rahmen ist, wage ich zu bezweifeln. Trotzdem viel Erfolg bei dem Vorhaben.
Wir in Stuttgart haben den Neuen Bahnhof "Stuttgart 21" zu verdauen, der kostet mittlerweile 8,2 Milliarden Euro, also doppelt so viel und soll erst im Februar 2023 fertig werden. Verantwortlich: Natürlich k e i n e r !
  • 16.09.2018, 12:27 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren