wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Die Versorgungs-Mafia?

18.09.2018, 18:33 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Es gibt in der Regierung 35 Staatsekretäre, die jeweils rund 20.000 Euro im Monat kassieren. Der Innenminister hat bereits 6 Staatsekretäre, jetzt kommt Herr Maaßen dazu als 7ter.
Wenn morgen irgendwo ein hoher Beamter "versetzt" wird, dann wird doch ruckzuck wieder ein Staatsekretärposten kreiert, ohne Rücksicht auf Verluste, ob er gebraucht wird oder nicht.
Und das wird in einer Legislatur auch nicht mehr überprüft, es ist so und dann ist es gut!
Schwachsinn! Auf die Kritiken des Bundesrechnungshofs hört von der Regierung sowieso keiner!
O je, wenn ich dann an die Pensionen denke, dann wird mir übel.

Ich würde einen Einsparminister etablieren, der Mitspracherecht wie der Finanzminister haben muß.

36 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wieso die Aufregung über das mehr an Geld? Sparkassenvorstände liegen locker über 15000 Euro pro Monat. Diese ganze Sache ist wie das Hornbacher Schießen. Dieser ganze Unsinn hätte nie stattfinden müssen. Aber diese ganze Sache ist eine super Ablenkung von den eigentlichen Themen. Der Gewalt die von sogenannten Flüchtlingen ausgeht. Die Gewalt die von rechts ausgeht Die Gewalt die von Links ausgeht. Eigentlich muss man jetzt von denen, die die Begriffe wie Hetzjagd und Pogrome in die Diskussion eingebracht haben das sie es nach jedem Problemfußballspiel auch machen. Aber das ist wohl nicht zu erwarten.
  • 20.09.2018, 09:23 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der "Einsparminister" ist eine wirklich gute Idee ! Eine enge Zusammenarbeit mit dem Bundesrechnungshof und weitreichenden Befugnissen. Z.B. Vetorecht bei der Verabschiedung des Haushalts.
  • 19.09.2018, 18:19 Uhr
Mafred W. - Genau so habe ich das gemeint, damit endlich diese sinnlose Verschwendung aufhört. Und der "dumme" Wähler wird als Souverän von den Politikern bezeichnet und wird in der Regel manipuliert und für dumm verkauft, wählt aber immer wieder die gleiche Partei. Der Wahlkampf zielt eigentlich immer nur auf die Wechselwähler.
  • 20.09.2018, 11:04 Uhr
Leider hat der Wähler keine großen Alternativen.
Soeben habe ich zu einem Kommentar am Brett geschrieben (sinngemäß):
Was wir gebraucht hätten, wäre eine neue sozial-fortschrittliche Partei der Mitte (keine liberal -konservative), rekrutiert aus den vernünftigen Kräften der festgefahrenen Altparteien und Menschen, die bisher den Gang in die Politik bewusst gemieden haben. Das ist die Zukunft und meine Stimme hätten sie.
  • 20.09.2018, 11:19 Uhr
Nehmen wir mal an, diese neue Partei hätte Erfolg, was meinst Du wieviel Politiker von heut auf morgen "sozial-fortschrittlich" wären? Und dann hätten wir wieder die gleiche Suppe!
  • 20.09.2018, 11:31 Uhr
Es gibt sie. Und zwar nicht wenige. Die müssen sich nur der Parteidoktrin unterwerfen. Was mit mutigen Menschen passiert, die sich gegen die Vorgaben auflehnen konnten wir in der Vergangenheit ja oft genug beobachten.
  • 20.09.2018, 11:39 Uhr
Manfred, Deine Behauptungen sind sicherlich Vermutungen oder kannst Du belastbare Zahlen nennen?
  • 20.09.2018, 11:41 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da geht aber jetzt die SPD erst recht auf die Palme..?? >> oder wird es ruhig bis Gras drüber wächst...
  • 19.09.2018, 08:21 Uhr
Dann kommt sicherlich so ein Rindvieh und frisst das Gras wieder ab, das darüber gewachsen war. Neid und Mißgunst sind eben keine guten Berater.
  • 19.09.2018, 08:34 Uhr
Was bitte hat das mit der SPD zu tun ?
  • 19.09.2018, 18:27 Uhr
Hallo Herr Wolf... handelt es sich hier um eine Provokation von Merkel oder Seehofer gegenüber der SPD...? Zumindest hat Nahles die SPD Mitglieder alle angeschrieben....
  • 19.09.2018, 20:19 Uhr
Was ist schädlich für eine Partei? Dass ihr Kompetenz im Sinne von Problemlösungsfähigkeit abgesprochen wird; dass ihr Orientierungslosigkeit unterstellt wird; dass sie handeln kann, wie sie will, und am Ende doch als Verliererin dasteht. Womit wir bei der SPD wären. Warum sie sich allerdings wiederholt in Rechtfertigungsnot bringt und Kompromisse aushandelt, die fassungslos machen, muss sie Mitgliedern und Wählern schnellstens erklären. Warum hat sich die SPD als treibende Kraft in der Causa Maaßen tagelang derart verkrampft, um dann zuzustimmen, dass der Verfassungsschutzchef die Beförderungstreppe hinauffällt? Das lässt sich nicht erklären. Die Parteispitze muss sich selbst belügen, um diesen faulen Kompromiss unterschreiben zu können. Hat sie sich wieder etwas aufzwingen lassen? Hat sie auf einem anderen Feld geschachert? Das würde weder von Haltung noch Erneuerung zeugen. Für die Außenwirkung einer Partei ist Mitleid ruinös. Man kann es haben mit dieser SPD. Sie irrt herum und weiß einfach nicht wohin.
  • 20.09.2018, 04:43 Uhr
Volle Zustimmung.
Leider.
  • 20.09.2018, 08:52 Uhr
Diese SPD kann einem schon Leid tun, zu Zeiten von Willy Brandt, Helmut Schmidt war das noch eine Partei die man wählen konnte, aber die großmäulige Frau Nahles legt sich doch selber die faulen Eier ins Nest. Sie hat doch denn Kompromis selbst mit zu gestimmt - Angst macht auch die SPD krank!
  • 20.09.2018, 16:40 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Für mich nur noch Schmierentheater das ganze und leider ein sehr teures für die Bürger.
  • 19.09.2018, 08:15 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das nennt man Fachkräftezuwanderung, aber an falscher Stelle...
  • 19.09.2018, 07:13 Uhr
Welche Fachkräfte meinzt du ? Ich sehe keine !
  • 20.09.2018, 08:49 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Riese, Seehofer hat schon 8 Staatssekretäre, Maaßen ist der 9.

Wir haben ja auch neben dem Bundestagspräsidenten 6 Vizebundestagspräsidenten, darunter Frau Roth ! ! ! ,

Das Geld wird buchstäblich aus dem Fenster geworfen.

Und die Hartz IVer bekommen 8 € mehr!

DAS ist die wahre Schande in Deutschland.!
  • 18.09.2018, 19:24 Uhr
Liebe Edith, Frau Roth hat zumindest eine eigene Meinung, die sie auch orientiert verteilt und nicht in Schleifen sabbelt.- Aber was nun eingetreten ist macht den Wähler doch hoffentlich sensibel?!
  • 18.09.2018, 20:58 Uhr
....oder ein bischen mehr sensibel......grins
  • 18.09.2018, 20:58 Uhr
Ich bin kein Prophet
  • 18.09.2018, 21:03 Uhr
Danke für deine Antwort. - Sparen ist leider dort noch nicht angekommen. Maaßen ist für mich kriminell, hat sicher genügend Stoff bzw Stoffe zu seiner entscheidenden Unterredung mitgebracht. Der Mann gehört in die Versenkung durch Kürzun g seiner Pensionsbezüge!
  • 18.09.2018, 21:19 Uhr
....leider darf er noch für Deutschland arbeiten, naja der Seehofer ja leider auch! Solche "Leistungen" bringen auch Wahlverdruss junger Menschen!
  • 18.09.2018, 21:21 Uhr
Liebe Edith !!...Wo Herr Sohn im Politspektrum zu finden ist, ist ja nicht schwer zu raten....
  • 19.09.2018, 08:24 Uhr
Es gab bislang wenig Politiker die wirkliches Augenmaß hatten und viel für die Bevölkerung übrig hatten.
  • 19.09.2018, 08:44 Uhr
Regieren wird immer schwieriger in der Informations-Gesellschaft. Früher tauschte man sich über solche Mauscheleien im kleinen Kreis aus. Außerdem bekam man solche Informationen nur über die Tageszeitung, das Radio oder das Fernsehen.

Heute wird solch ein Thema sofort in den sozialen Medien in seiner ganzen Bandbreite diskutiert. Da muss man schon ein dickes Fell haben, um das aus zu sitzen.

  • 19.09.2018, 08:50 Uhr
Guten Morgen Digger,
das Ganze wurde doch von der SPD so hoch gezogen, daß die Journalie sich auf solche Themen stürzt, wissen wir doch alle zur Genüge. So hat sich die SPD der Lächerlichkeit Preis gegeben. Keine Themen die die SPD besetzt werden so abgeschlossen, daß man sie mit Lob über gießen müßte. Trotz Finanzminister und SPD Arbeitsminister keine Steuer- und Rentenreform! Keinen SPD - Vorschlag geschweige ein Programm zur Verhinderung von Armutsfallen im Rahmen der Industrierevolution IV. Eine armseelige Parteiführung die weil sie zu schwach ist, auf Nebenkriegsschauplätze wie im Fall Maaßen ausweichen muß!
  • 19.09.2018, 09:10 Uhr
Und jetzt noch Kriegsbeteiligung in Syrien!
Allmählich muss man davon ausgehen, na ja, den Satz schreibe ich lieber nicht zu Ende ...
  • 19.09.2018, 10:29 Uhr
....scheinbar alles ohne sich die Folgen einer Beteiligung richtig vorstellen zu können. Gegen Hilfeleistungen für die Menschen hätte ich nichts einzuwenden. Europa muss gegen das Gezündel der USA klare Vorgehensweisen entwickeln. Hier wird nur solange gelabert bis eigene persönliche Betroffenheit eingetreten ist!
  • 19.09.2018, 10:33 Uhr
@Peter Hilbert - Das die SPD wieder Schuld hat ist bei Dir ja schon Gesetz, das nimmt doch keiner mehr Ernst!
@Edith Z. - Was Syrien mit diesem Thema zu tu hat, entzieht sich meiner Kenntnis.
@E.Sohn - Thema verfehlt!
  • 19.09.2018, 10:45 Uhr
Leider artet das mal wieder in Gequatsche aus!
  • 19.09.2018, 11:22 Uhr
Riese, es geht um Fehler in der Politik. Du hast dich wohl geärgert, dass du dich mit der Zahl der Staatssekretäre vertan hast
  • 19.09.2018, 12:10 Uhr
Hallo Riese,
mal ehrlich, was ist an meiner Argumentation falsch? Dass Merkel ein Wendehals ist habe ich ja schon mehrmals erwähnt und eine Scheindemokratin dazu, Ihr traue ich noch weniger über den Weg, wie bei den SPD-Größen, wenn sie auch viel heiße Luft produzieren. Aber erzähle mir vom Programm für die zukünftigen 11 millionen Freistellungen und den 11 millionen Rentnern unter 1000 € dann wohl gehen wird?.
  • 19.09.2018, 14:04 Uhr
Noch etwas Riese, ich hatte bei einem meiner Beiträge vergessen zu erwähnen, daß ich die Altkanzler Ludwig Erhard, Willy Brand und Helmut Schmidt gedacht habe. Das waren wenigstens noch Vorbilder, aber das was wir heute haben ??? ist zum Jammern und Zähne knirschen!
  • 19.09.2018, 17:01 Uhr
Herr Maaßen bekommt eben mal 2500 mehr, aber gegen die Altersarmut ist kein Geld da . Rentner mit Minirenten hätten Staatssekretär bei Seehofer werden müssen.
  • 20.09.2018, 08:59 Uhr
Maaßen hat in seinem Leben wohl etwas mehr geleistet, als Deine "Rentner mit Minirenten".
  • 20.09.2018, 09:06 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren