► Video

Merkel räumt Fehler im Fall „Maaßen“ ein

News Team
Beitrag von News Team

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Montag auf einer Pressekonferenz in Berlin Fehler im Umgang mit dem Fall des Verfassungsschützers Hangs-Georg Maaßen eingeräumt. Sie habe nicht so sehr daran gedacht, „was die Menschen zu Recht bewegt", sagte sie. Das bedauere sie sehr.

IM VIDEO | Maaßen wird Sonderberater im Innenministerium


Sie habe sich zu sehr davon leiten lassen, dass nach einer Versetzung Maaßens die Funktionsfähigkeit innerhalb des Bundesinnenministeriums nicht gestört werde, wie die „Welt“ aus Berlin berichtet. Mit dem Amt des Sonderberaters gebe es aber nun eine klaren Aufgabenbereich.

Nach kontroversen Aussagen in einem Interview für die „Bild“ hatte Maaßen deutschlandweit für Empörung ausgelöst. Auch das Fortbestehen der Großen Koalition wurde gefährdet. Nun soll sich der ehemalige Verfassungsschutz-Chef mit europäischen und internationalen Fragen im Innenministerium beschäftigen.

feb