wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Katholische Priester in Deutschland: 1670 Sexverbrecher sind sogenannte Seelsorger

27.09.2018, 14:40 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Weltweite Missbrauchsfälle an Kindern
Jetzt hat der Skandal auch Deutschland erreicht. Eine kircheneigene Studie ergab ab 1946 insgesamt 1670 Verbrechen an Kindern durch sogenannte Seelsorger.
Dabei dürfte diese Zahl nur einen Bruchteil der Verbrechen wiedergeben, die katholische Priester an Kindern begangen haben. Die Dunkelziffer dürfte weitaus größer sein, da die Originalakten nicht eingesehen werden dürfen und die Täter anonym bleiben. Hinzu kommt, dass ein großer Teil der Akten im Vorfeld der Studie vernichtet wurde.
Die Aufregung in Deutschland war groß, als auf der Kölner Domplatte in einer Sylvesternacht viele Frauen von sogenannten Migranten sexuell belästigt wurden. Man stelle sich vor, dass die 1670 katholischen Priester auf der Domplatte über hunderte von Kindern hergefallen wären. Und anschließend hätten sie die Absolution bekommen. Der Dom war ja nicht weit.
Die kircheneigene Justiz hat vollkommen versagt. Deshalb ist es legitim, einen neuen Vertrag mit der katholischen Kirche zu schließen, damit kirchliche Verbrecher vor ordentlichen Gerichten abgeurteilt werden können.

6 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Peter, Du hast recht. Ich habe die 1670 Sexverbrecher wiederholt. Man wird alt!
Das Zölibat dürfte sicher eine wesentliche Rolle spielen, aber wesentlich wichtiger ist das Vertuschen und Vernichten von Beweismaterial. Das soll bei den meisten Bistümern der Fall sein.
Es ist dringend geboten, dass die katholische Kirche ihre Schweinereien vor ordentlichen Gerichten verantwortet. Dazu bedarf es jedoch mutiger Politiker, die sich mit der Kirche anlegen. Ich sehe diese nicht!
  • 28.09.2018, 16:25 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Digger,
Du hast Dich mit der Anzahl der Verbrechen vertan, es sind über 3.600 begangen 1.670 sogenannten Seelsorgern. Was die den kleinen Seelen angetan haben, können sie ihr Leben lang nicht büsen und gut machen. Es wäre besser die katholische Kirche würde das Zölibat aufheben und die Priester heiraten lassen, dann könnten sie uber die Themen Familie und Erziehung auch mitreden und bräuchten nicht nur von Hören und Sagen reden.
  • 28.09.2018, 13:47 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Werner, bezeichnet ist auch das Schweigen der WIZE-Redaktion. Fürchten die um ihre Anzeigen?
Gewalt bringt uns hier auch nicht weiter. Ich denke, die Erosion der Kirche wird durch solche Vorfälle weiter zunehmen. Irgendwann gibt es dann nur noch eine katholische Sekte, die ihren Messwein alleine trinken muss.
  • 27.09.2018, 20:23 Uhr
🍷🍷😏😏😛🤪🍷🍷
  • 27.09.2018, 21:52 Uhr
  • 28.09.2018, 06:44 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer. Wie es scheint interessiert das niemanden. Die Eltern der Kinder schweigen. Die Betroffenen reden nicht viel. Die Öffentlichkeit empört sich nicht wirklich. Wie wäre es denn mal Kirchenbesetzungen? Die besetzten Kirchen werden erst wieder freigegeben, wenn die Täter sich der Polizei gestellt haben.
Es gibt doch genug Mittel um die Kirche unter Druck zu setzen.
  • 27.09.2018, 17:46 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren