wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Das ist seine wahre Gesinnung !

28.09.2018, 12:04 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Das ist seine wahre Gesinnung !

Aus T-online

Umstrittene Geste  
Erdogan zeigt Anhängern in Berlin den Islamistengruß
27.09.2018, 21:04 Uhr | law, t-online.de
Der Daumen eingeknickt, vier Finger in die Höhe gereckt: Nach der Landung in Berlin hat der türkische Präsident Erdogan Anhängern einen Gruß einer radikal-islamistischen Vereinigung gezeigt.

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat Anhängern in Berlin offenbar mit dem Rabia-Gruß zugewunken. Das ist ein Symbol der radikal-islamistischen Muslimbruderschaft und eine Geste, die Erdogan häufiger zeigt. Unterstützer des türkischen Präsidenten antworteten auch mit dem sogenannten Wolfsgruß der nationalistischen Grauen Wölfe.

Ja genau das ist Erdowahn, ein radikal-Islamist. Leider haben unsere naiven Politclowns das immer noch nicht begriffen. Dieser für mich kriminelle Menschenschlächter und Despot führt als angeblicher Partner einen Partisanenkrieg mit seinen Islamisten in Deutschland. Wann wachen unsere Politmarionetten endlich auf? Ausweisung aller DITIB-Funktionäre? Überprüfung aller Anhänger über Videobeweis und ebenfalls Ausweisung aller radikalen Anhänger.

Man kann sich als Bürger nur wundern wie Charakter,- und Ehrlos unsere Regierenden sind. Wurden wir Gestern noch von diesem Kleingeist aufs übelste beschimpft so buhlt er Heute um Hilfe für sein von ihm in den Abgrund geführtes Land. Da berufen sich unsere Konzernmarionetten auf Freundschaft und Natopartnerschaft. Wer solche Freunde und Partner hat braucht keine Feinde mehr. Nein dieser Typ ist wie alle Islamisten, mit links umarmt er dich zur Begrüßung und mit rechts führt er das Messer welches er dir in den Rücken rammt. Europa und die NATO sollten sich von diesem Bauern auf dem Thron trennen. Die Angst dass Russland oder die Chinesen sich mit ihm verbünden könnten ist ein Aberglaube. So dumm sind weder Putin noch die Chinesen, die haben schon genug Ärger mit ihren Islamisten in ihren Ländern.

23 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Erdogan . . . steht mit dem Rücken am der Wand. Und . . er vertritt nur die Hälfte der türkischen Bevölkerung.
  • 03.10.2018, 12:41 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
So klang es wenn Eduard von Schnitzler im Schwarzen Kanal der DDR über den Westen palaverte. Was ist draus geworden? Alles ist weg, er ist weg!
  • 02.10.2018, 10:34 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Herr Bundespräsident Steinmeier(SPD) haben die Bilderberger die Sie zum Bundespräsidenten gekürt haben, Ihnen befohlen diese miese Type einzuladen?
Präsident Erdogan schreckt nicht vor Nazi- und Terror-Vergleichen zurück. Seine Sprache heizt immer wieder den aktuellen Konflikt an. 5. März: Die Absage der Wahlkampfauftritte in Gaggenau vergleicht der türkische Präsident mit „Nazi-Praktiken“ „Deutschland, du hast in keiner Weise ein Verhältnis zur Demokratie und du solltest wissen, dass deine derzeitigen Handlungen nichts anders sind als das, was in der Nazi-Zeit getan wurde.“ Erdogan äußert sich auch zu möglichen eigenen Wahlkampfauftritten in Deutschland: „Wenn ich will, komme ich morgen. Ich komme, und wenn ihr mich nicht hereinlasst oder mich nicht sprechen lasst, dann werde ich einen Aufstand machen.“ 11. März: Die Niederlande verwehren dem türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu die Landeerlaubnis. Der Minister hatte einen Wahlkampfauftritt in den Niederlanden wahrnehmen wollen. Erdogan: „Schande über die niederländische Regierung“ 12. März: „Sie werden für ihr Vorgehen bezahlen“ 13. März: Recep Tayyip Erdogan stört sich offensichtlich an den Aussagen der Kanzlerin . Er legt nach: „Deutschland unterstützt gnadenlos den Terror. Sie können sich an die Seite der Niederlande stellen, so viel Sie wollen, aber Sie unterstützen den Terrorismus, Frau Merkel.“ 14. März: Nach der Kritik an Deutschland erneuert Erdogan seine Kritik an den Niederlanden. Dazu bemüht er den Vorwurf des Völkermordes: „Wir kennen Holland und die Holländer noch vom Massaker von Srebrenica. Wie verdorben ihre Natur und ihr Charakter ist, wissen wir daher, dass sie dort 8000 Bosniaken ermordet haben.“ Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte nennt die Vorwürfe eine „widerliche Geschichtsverfälschung“ 14. März: Der türkische Präsident Erdogan verschärft seine Kritik an Bundeskanzlerin Angela Merkel: Die Bundeskanzlerin greife die Türkei so an, wie die niederländische Polizei mit Hunden und Pferden gegen türkische Demonstranten vorgegangen sei. Den Niederlanden wirft er „Staatsterrorismus“ vor, 16. März: Nach der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs, wonach Kopftücher am Arbeitsplatz verboten werden können, warf der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Europa vor, „einen Kampf Kreuz gegen Halbmond“ angefangen zu haben. Nach der Wahl in den Niederlanden sagte Erdogan zudem: „Das ist der neue Nationalsozialismus“ Und und und………………….
  • 30.09.2018, 14:39 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich find das lustisch, wie idiotisch sich manche hier benehmen.
  • 29.09.2018, 22:25 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Lieber Herr Lengsfeld: Nach dem ein kritischer Journalist abgeführt wurde,
wurde Pressesprecher Seibert aktiv: >

Steffen Seibert
✔ @RegSprecher

Wir halten es bei Pressekonferenzen im Kanzleramt wie der Deutsche Bundestag: keine Demonstrationen oder Kundgebungen politischer Anliegen. Das gilt völlig unabhängig davon, ob es sich um ein berechtigtes Anliegen handelt oder nicht

so geht das Heute ! > mal sehen was die Grünen Linken und Sozis dazu sagen.....
  • 28.09.2018, 16:38 Uhr
ahja ... was steht nochmal im Art. 5 Abs. 1 GG? ...
eine Zensur findet nicht statt ...
tja ...
  • 28.09.2018, 17:08 Uhr
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
  • 28.09.2018, 17:24 Uhr
Ich bin der Meinung,die lebenden Türken hier-die schreien:Erdow.gute Mann-sollen in ihre Heimat gehen-dann sehen sie,wie gut sie es hier hatten...
Ich mag den Osm.nicht-
  • 29.09.2018, 20:57 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gut, dass du dir nun mal Luft gemacht hast. Und nun geh einfach einen Döner essen
  • 28.09.2018, 13:09 Uhr
warum?
  • 28.09.2018, 17:10 Uhr
Döner macht schöner...
  • 28.09.2018, 17:11 Uhr
jetzt wissen wir alle, warum so so unverschämt gut aussiehst ...
  • 28.09.2018, 17:14 Uhr
Kann ich nur empfehlen
  • 28.09.2018, 17:30 Uhr
Fett scheint aber auch die Hirnzellen zu verkleben, anders kann ich mir diesen dämlichen Kommentar nicht erklären.
  • 29.09.2018, 13:04 Uhr
Und ich dachte, der Kommentar zeigt dir deutlich, was ich von deinem Pamphlet halte.
  • 29.09.2018, 14:40 Uhr
Pfui,einen Döner esse ich nicht,da ist alles drin...hat man rausgefunden...kotz....
Da hast recht Jürgen....
  • 29.09.2018, 20:54 Uhr
Oh, so damenhaft vornehm? Bestimmt AfD Wählerin, gell?
So seid ihr nunmal. Dem einen fallen nur Schimpfworte ein und die andere fühlt sich eingeladen sich in den Raum zu übergeben.
Ist das die deutsche Leitkultur?
  • 29.09.2018, 21:07 Uhr
Also,was ich wählewerde ich wohl hier nicht sagen..
Dass ich keinen Döner nicht mag-auch...
Was soll das ....Kennst mich ?Nun grantel wo anders weiter....
Gebe Jürgen in allen Punkten recht....
  • 29.09.2018, 21:20 Uhr
Ich kenne dich zum Glück nicht. Menschen, die jegliche Kinderstube vermissen lassen, will ich gar nicht kennen.
  • 29.09.2018, 21:22 Uhr
Ich will dich auch nicht kennen....meine Kinderstube war gut ****
Na,wenn der Döner schöner machen soll-hat er das Gegenteil erreicht***
  • 29.09.2018, 21:25 Uhr
Ach? Deine Kinderstube beinhaltete ungeniertes öffentliches Erbrechen?
  • 29.09.2018, 21:31 Uhr
Die sagen doch auch-wir sind unsauber-ungläubig....also,ich mag diesen
abgesäbelten Döner halt nicht.....es würde mir wirklich schlecht werden....
  • 29.09.2018, 21:36 Uhr
Musst du ja auch nicht. Es gab einen Dönerhersteller in Berlin, der ins ganze Bundesgebiet geliefert hat, bei dem haben katastrophale Zustände geherrscht. Das hatte für ihn entsprechende Konsequenzen. Bei anderen Herstellern läuft alles so, wie es das Gesundheits- und das Ordnungsamt vorschreiben. Wie bei Fleischwurst und Mortadella oder Leberwurstherstellern auch.
Mögen muss man weder Döner, noch Leberwurst oder Sülze. Jeder wie ihm schmeckt
  • 29.09.2018, 21:54 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren