Landtagswahl Bayern - Dramatische Verluste für CSU und SPD
Landtagswahl Bayern - Dramatische Verluste für CSU und SPD

Bayern-Wahl: Absolute Mehrheit für CSU futsch - Mit wem Söder JETZT koalieren könnte

News Team
Beitrag von News Team

CSU und SPD verlieren bei der Landtagswahl in Bayern massiv. Die Grünen sind zweitstärkste Kraft. Die AfD zieht in den Landtag ein. Der Wahl-Abend im Ticker:

+++ CSU-Chef Seehofer zieht durch +++

+++ Gewinne, Verluste +++

+++ Seehofer tritt vor die Kameras - Das sind seine Statements: +++

Kein schöner Tag für CSU.

Können mit Wahlergebnis nicht zufrieden sind.

Wir haben klaren Auftrag von den Wählern, eine Regierung zu bilden.

Danke an unseren Spitzenkandidaten Dr. Markus Söder.

+++ Nahles betroffen über Wahlausgang +++

+++ Mit wem die CSU jetzt koalieren könnte +++

Die absolute Mehrheit liegt bei 101 Sitzen. Die CSU könnte nun mit Freien Wählern oder Grünen regieren.

+++ SPD-Fraktionschef Rinderspacher im BR zu SPD-Ergebnis +++

Das ist ein Desaster.

+++ Grüne feiern sich als Wahlsieger +++

+++ Erste Hochrechnung für Bayern +++

CSU: 35,3 %
SPD: 9,9 %
FW: 11,6 %
Grüne: 18, 5 %
FDP: 5,1 %
AfD: 10,9 %


+++ "Münchner Merkur": Rücktritt von Seehofer oder Söder? +++

+++ Söder kommentiert Wahlergebnis vor TV-Kamera +++

Kein einfacher Tag für die CSU.

Die CSU hat klaren Regierungsauftrag. Das muss man sehen.

Eines ist klar: Bayern kann eine vernünftige, starke und stabile Regierung bilden.

Wir wollen schnell eine vernünftige Regierung bilden.


+++ SPD-Spitzenkandidatin Kohnen - Innerparteiliche Kritik wird laut +++

+++ Hohe Wahlbeteiligung in Bayern +++



+++ Prognose sieht CSU mit massiven Verlusten +++

Laut der ersten Prognose von „Infratest dimap“ hat die Christlich-Soziale Union (CSU) bei der bayerischen Landtagswahl 35,5 Prozent der Stimmen bekommen. Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) erreichte demnach nur 10 Prozent.



Zum ersten Mal zweitstärkste Partei in Bayern ist Bündnis 90/Die Grünen mit 18,5 Prozent der Stimmen. Die Alternative für Deutschland (AfD) zieht zum ersten Mal in den Landtag ein mit 11 Prozent. Den Freien Wählern kommen 11,5 Prozent der Stimmen zu.

Die Freie Demokratische Partei (FDP) zieht voraussichtlich mit 5 Prozent der Stimmen wieder in den Landtag ein. Die Linke scheitert mit 3,5 Prozent an der 5-Prozent-Hürde.

Mehr zum Thema