Markus Lanz: Charlotte Link über Angela Merkel
Markus Lanz: Charlotte Link über Angela MerkelFoto-Quelle: ZDF/Markus Lanz

Charlotte Link: Wer nicht 100prozentig auf MERKELS Willkommens-Trip ist, gilt als RECHTS außen

News Team
Beitrag von News Team

Sie ist Deutschlands erfolgreichste Roman-Autorin. Nun hat Charlotte Link bei "Markus Lanz" im ZDF mit der Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Krisen-Herbst 2015 abgerechnet.

Link wörtlich:

Wir haben damals einem großartigen Kontrollverlust zuschauen müssen. Man hatte den Eindruck, die Regierung stößt etwas an, und dann läuft es aus dem Ruder und sie verliert die Kontrolle über die Situation. Das finde ich erschreckend.

Wie "Bild" schreibt, ist Link sogar selbst in der Flüchtlingshilfe engagiert, gibt in ihrer Heimatstadt Wiesbaden Sprachkurse. Gleichzeitig kritisiert sie das Management der Großen Koalition:

Ich schaue nicht gern der Regierung eines Landes zu, die die Kontrolle über eine Situation verliert und dann ein Management betreibt, das ich nicht sehr überzeugend fand.

Insbesondere mit Merkel geht Link hart ins Gericht:

Stattdessen stellt sie sich ins Fernsehen und sagt: ‚Ich weiß auch nicht, wie viele noch kommen. Man kann das auch überhaupt nicht kontrollieren, Grenzen kann man nicht schützen und jetzt müssen wir eben damit leben‘.

Ihre Kritik an der Politik will die Bestseller-Autorin jedoch nicht als Kritik an der Immigration verstanden wissen oder dass keine Flüchtlinge mehr ins Land dürften.

Was ich bei dieser Diskussion oft so schwierig finde: Wenn man nicht hundertprozentig auf dem totalen Willkommens-Trip von Angela Merkel ist, dann ist man irgendwie in der Wahrnehmung sofort schon rechts außen. Und das ist einfach Blödsinn.

Wie findet ihr die Aussagen von Charlotte Link?

Gut, sie hat mit allem recht
91.1 %
Schlecht, ihre Kritik an Merkel ist unberechtigt
8.9 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.