wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Symbolfoto
SymbolfotoFoto-Quelle: Pixabay

Aufklärung für Asylbewerber: Pro Asyl widerspricht Integrationsbeauftragter Widmann-Mauz

News Team
Beitrag von News Team

In Freiburg war eine 18-jährige Frau in der Nacht zum 14. Oktober mutmaßlich von mehreren Männern vergewaltigt worden. Acht Tatverdächtige wurden laut Polizei festgenommen, es handelt sich um sieben Syrer im Alter zwischen 19 und 29 Jahren sowie einen 25-jährigen Deutschen.

Als Konsequenz aus dem Fall forderte die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz: "Alle Asylsuchenden müssen unmittelbar nach ihrer Ankunft in Deutschland, noch in der Erstaufnahmeeinrichtung, Wegweiserkurse über das Zusammenleben in Deutschland erhalten - und dazu gehört auch, dass es für sexuellen Missbrauch und andere Gewalttaten null Toleranz gibt."

Die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl äußerte sich nun skeptisch zu der Forderung nach spezieller Sexualaufklärung für Asylbewerber. Geschäftsführer Günter Burkhardt sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Man lernt Werte und Normen besser im Alltag als im Unterricht. Sprachkurse, möglichst viele Kontakte mit Ehrenamtlichen, Förderung in der Schule und eine Öffnung des Arbeitsmarktes - das ist die beste Integration und die beste Prävention."

Burkhardt warnte außerdem davor, Asylbewerber in so genannten Ankerzentren oder anderen großen Unterkünften zu isolieren. "Isolierung fördert das Gewaltklima", sagte er, betonte zugleich aber auch, dies sei keine Entschuldigung für Verbrechen wie Vergewaltigungen oder Mord. "Auch unter Flüchtlingen gibt es Verbrecher. Sie gehören hinter Gitter. Tausende von Flüchtlingen in Deutschland sind entsetzt über solche Gewalttaten und fürchten, unter Generalverdacht zu geraten."

41 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das sind die Auswüchse, von Multi Kulti und Willkommenskultur.
Man sollte sie alle Kastrieren und die Eier abschneiden , dann ist ruhe im Karton!
Statt Kindergeld- Kindersteuer!
eine sofortige Abschiebung würde mir genügen!
Ja aber eine rückkehr ins eigene Land reicht mir auch Wir müssen denen nicht noch das Bumsen bei bringen das können die schon das sieht man an den Vergewaltigungen die haben weder Respekt noch erfurch für Frauen und Männer. das siet man an den täglichen morden.
und Vergewaltigungen.
Das liegtndenen on den Genen. Tanzen, trommeln, und fi...
Peter,denken tu ich auch viel...bei dieser Regierungsbesetzung und mir
wird schlecht...
Da kann es dir auch nur schlecht gehen wenn du bedenkst was die über haupt für uns getan haben die machen sich die Koffer voll und die kleinen müssen aufpassen das sie nicht verhungern Die haben nur an das Kapital gedacht wie VW ,Audi BMW und Mercedes aber als sie uns belogen und betrogen haben durch die Abgas betrug hat die Regierung nichts getan.Und wer ist der dumme wir bezahlen die Zeche für diese Verbrecher den die Regierung kann man vergessen.
Die Zechen bezahlt immer das Fußvolk...wünsche mir,es kommt umgekehrt...
Und das dürfen wir uns nicht mehr gefallen lassen wenn sie alle auf die Straße gehen dann müssen Sie reagieren.
Ja, mit Wasserwerfer und Tränengas.
Dann machen wir es wie die Franzosen bit Barrikaden Züge und Straßen lahm legen usw.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Aus T-online
MEINUNG!Gewalttaten von Migranten  
Abschiebungen in Krisengebiete sollten kein Tabu sein

Schwere Verbrechen von Flüchtlingen erfordern ein hartes Vorgehen der Politik. Das muss gesagt werden dürfen. Doch junge Migranten brauchen auch eine helfende Hand.
Eine Kolumne von Lamya Kaddor
02.11.2018, 13:55 Uhr
Ein zum Teil lesenswerter Kommentar in dem ich fast allem zustimme. Nur einem Punkt stimme ich nicht zu, noch mehr Hilfe? Es reicht. Bekommt ein Jugendlicher Deutscher der auf Staatliche Stütze angewiesen ist, weil seine Eltern trotz Vollzeitjob noch vom Amt aufstocken müssen rund 4 000 € im Jahr, so kostet ein unbegleiteter Jugendlicher Flüchtling Ca. 9000 € im Jahr. Wir haben so viele Kinder die dringend Hilfe brauchen, sei es durch ein falsches Sozial,- und Arbeitsrecht oder auch nur durch fehlerhafte Migrationspolitik die unseren Kindern die Chance auf eine gute Zukunft nehmen. Zuerst denen helfen und dann jenen die man hier aus Nächstenliebe und Humanität aufgenommen hat. Verstoßen diese aber gegen die Gesetze die sie ja selbst schützen sollen, so haben sie jeden humanitären Hilfsanspruch verloren und gehören uneingeschränkt abgeschoben. Jeder der sich dagegen stellt begeht ein Verbrechen am deutschen Volk.
Hallo Jürgen,
so lange wie straffäälig gewordene Flüchtlinge und Migranten nicht konsequent abgeschoben werden, so lange wird es in Deutschland keine Ruhe geben. Kein Wunder, daß immer mehr Menschen die AfD wählen, weil der Staat zu wenig solcher Burschen ausweist. In Deutschland wollen sie nur Chaos und Unfrieden stiften.
Der in Deutschland von der Politik und der Presse gescholtene Viktor Orban hat es den EU-Größen in deren Buch geschrieben, zuerst kommen eine Million Moslems, dann kommen deren Familien und schon wird Europa überflutet. Am Ende ist der ursprünglicher Bewohner seines Landes der Fremde im eigenen Land. Deshalb wehrt er sich gegen eine Überfremdung im eigenen Land. In Ungarn gibt es nicht soviele Straftaten wie Vergwaltigungen wie in Deutschland.
Jeder der sehen will muss nur in die Stadtteile in unseren Großstädten gehen. Ob Bremen, Duisburg oder Dortmund so wie Berlin und man erkennt wie eine überbordende Migration das Umfeld und die Kultur zerstört. Da Politiker aber in der Regel diese Stadtteile meiden leidet nur das Volk unter diesen Missständen.
Leider wollen dies die Verantwortlichen nicht sehen, dafür haben sie tausende Ausreden und halten bei Straftaten fromme Reden und haben jede Menge gute Ratschläge, die keine Wirkung zeigen. Siehe Freiburg!
Wenn ich auch Trump nicht mag, aber Recht hat er als er die Migrationspolitik von Frau Merkel als verrückt betitelte! Trump über Merkel: Sie war ein Superstar, bis sie Flüchtlinge ins Land ließ!
Für unsere Politiker passiert scheinbar immer noch zu wenig. Erst wenn so ein Attentat wie aus den ICE mit einem Drahtseil hunderte von Toten kosten wird wieder mit scheinheiligem Getue von wir leiden mit den Hinterbliebenen geschwefelt. Nein alles was hier nicht zu Recht sich aufhält sofort ausweisen. Jeder der auch nur den Versuch unternimmt etwas gegen unser Recht zu tun und sei es noch so gering, ausweisen. Nur mit Stärke kann man diesen Islamisten und diesen Rechtsbrechern auf den Laib rücken. Ein deutscher Knast ist für einen der sonst in einer Lehmhütte haust wie ein Erholungsheim.
Die kennen es ja nicht anders-sitzen vor ihren Hütten und die Frauen müssen
alles erledigen...dann noch mehrfachen Beischlaf...weil diese Männer nichts
anderes im Kopf haben-mir wird übel...denke wieder an unsere Nachkommen...
und Enkel...und soviele Punkte-die sofort geregelt werden müssten?
Abdanken...nicht in Raten-Am...und &
Hallo Theresa, es gibt sicherlich auch dort gute Menchen. Aber ein altes Sprichwort sagt: Religion ist Opium für das Volk! Solange Ayatollas und Muezzine und auch arabische Regierungen das fördern und wenig bis gar keine Bildung vorhanden ist, was sollen wir da erwarten?
Wenn ich Bilder aus diesen Ländern sehe, dann sehe ich nur Menschen die durch Religion angestachelt sind und drohen und schreien wie die Bürstenbinder.
Solange sich da nichts ändert, solange wird es Spannungen geben.
Bildung idt das A und O eines Landes, es birgt allerdings für die herrschende Klasse die Gefahr, daß mit der Bildung auch eine Revolte einher geht.
Klar,dass wollen die "noch Herrschenden"nicht...doch auch ihre Herrschsucht
geht mal zu Ende...wäre nicht das erstemal...wenn das Volk,das mitdenkt.-...
Einhalt fordert...
Das konnte man bei den Wahlen in Bayern und Hessen beobachten!
Ja,das war gut...und wenn da nicht Einhalt weiter vom Volk kommt...
kracht es weiter...
Irgendjemand hat mal gesagt: Europa und der Islam passen nicht zusammen! Recht hat er!
Wie friedlich der Islam ist konnte man ja in den letzten Tagen im Fernsehen gut beobachten. Da wird eine Frau zum Tode verurteilt nur weil sie sagt „es gibt nur einen Gott, den der Christen.“ Das oberste Gericht spricht sie frei und der Islamlistenmob geht mit Terror auf die Straßen. Wer diese vom Hass verzerrten Gesichter gesehen hat glaubt nie wieder der Islam ist friedlich.
Hallo Werner, die Christen waren in den Anfängen auch nicht anders. Kreuzzüge, Südamerika mit Gewalt zum Christentum gezwungen usw. Soweit ist jetzt der Islam. Insoweit muß man ihn verstehen, aber nicht dulden, denn wir sind schließlich im 21ten Jahrhundert.

Und solange der Islam die Weltherschaft auf seine Fahnen geschrieben hat, solange muß er in den aufgeklärten Ländern ausgewiesen werden!
Werner K. - Wo wir wieder bei Merkel sind!
Nicht wieder diese aussitzende,nicht für das Volk zusändige Frau...
Wieviele Politikmuttis meinst du,Werner?
gut...Nahles,v.d.Leyen,Karrenb.oder?
Da gebe ich dir recht...
ich kann diese Tanten auch nicht mehr sehen...wenn dann noch die grüne Roth
kommt.dann...
Die Regierung hat doch erst die Armut geschaffen beim kleinen Volk ,an statt sie zu bekämpfen So eine Regierung muss weg.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Tja das Annettschen, hat fast immer Einfälle wie die Kuh Ausfälle.
Hallo Leoy,
Menschen die sich in die Gesellschaft nicht einfügen bzw. einordnen können, gehören Postwendend gleich ins nächste Flugzeug gesetzt und ab in die Heimat. Das sind doch keine Flüchtlinge, denn richtige Flüchtlinge sind froh, daß sie ihre Ruhe und Frieden haben und belästigen keine Frauen. Das was diese Jünglinge treiben ist Kriegsführung nach afrikanischem Vorbild. Ab in ihre Heimat ohne wenn und aber.
Sehe ich ähnlich, das sind auch keine Flüchtlinge für mich.

Wenn jemand, egal wer, um sein Leben rennt, dann braucht er Hilfe. Darüber muß man nicht diskutieren, jedoch auf Kosten des Gastgebers lediglich ein vermeintlich besseres Leben führen zu wollen nach den Regeln der eigenen Kultur, das geht überhaupt nicht.
Da stimme ich Dir zu. Nur einer der um sein Leben fürchten muß, möchte in Frieden leben und benimmst sich, ordnet sich in die Gesellschaft ein.
Peter und Loey...
Wir können das nicht-in keinem Land...wenn es umgekehrt werde...
Gesunde,kräftige Männer,die können viel Gutes tun in den armen Ländern..
nicht nur unsere Mädels,Frauen benützen...und meckern über alles ...dreist
ohne Ende...bis auf die wirklichen Ausnahmen....die kämpfen um ihr Land...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren