wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
AKK Merkel
AKK MerkelFoto-Quelle: Photo

Diese Frau als Kanzlerin?

Beitrag von wize.life-Nutzer

Eher geht ein Kamel durch das Nadelöhr! Erstens dankt die Jetzige nicht vor 2021 ab und zweitens wird die CDU bei den nächsten Wahlen nach diesem Theater, dass jetzt auf dem Parteitag uraufgeführt wurde, ums Überleben kämpfen, Adieu CDU! Mit AKK wird die CDU demnächst genauso hilflos agieren, wie Nahles bei der SPD. Die drei von der Tankstelle Merkel, AKK und Nahles kriegen Deutschland schon klein. Wir schauen zu während Frankreich, Belgien, Niederlande sich zu Wehr setzen gegen solche NGO Lobbyisten Die CDU bescherte Gauland, Lindner und Habeck ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. Des einen Leid ist der anderen Freud´. Alexander Gauland, Christian Lindner und Robert Habeck beschert die CDU ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. Als stilistische Merkel-Kopie bietet Kramp-Karrenbauer der AfD, der FDP und den bürgerlich geschminkten Grünen die Chance, weiter zu gedeihen. Der AfD mit dem Argument „Merkel 2.0“, der FDP dürfte der Hinweis auf Kramp-Karrenbauers 30-jährige Mitgliedschaft in den CDU-Sozialausschüssen reichen. Und Habeck wird nicht lange brauchen, um für seine Grünen das Etikett einer modernen Variante der halblinken bürgerlichen Wohlfühl-Mitte zu beanspruchen. Kramp-Karrenbauer bedeutet für Habeck auch ganz persönlich eine schöne Chance: der erste grüne Kanzlerkandidat zu werden. Das wäre doch tatsächlich spannend: Wen wählt dann diese zeitgeistige Mitte: den inspirierenden Talkshow-König Habeck oder die solide CDU-Frau? Die Ära Merkel geht weiter, der Strategiewechsel ist abgesagt. Die Zeit der "Volksparteien" ist Geschichte, die haben es mit ihrer selbstherrlichen Art übertrieben. Erinnert mich irgendwie an die französische Revolution. Geschichte wiederholt sich immer, Recht hat sie gehabt! Alles weiter so: Fassadendemokratie. Was immer AKK noch werden mag - eines hat ihre Wahl zur Parteivorsitzenden sicher verhindert, nämlich dass die Union jemals Rechenschaft von Frau Merkel verlangt für Ihre gravierenden politischen Fehler in den dreizehn Jahren ihrer Kanzlerschaft. Dazu gehört auch der politische Zustand unseres Landes, nicht nur die verkorkste Energiewende, desolate Infrastruktur, ungesteuerte Migration etc. Auch der beispiellose Niedergang der Union in der Wählergunst verlangt nach ehrlicher Selbstreflektion. Eine von AM ausgehende bzw. verstärkte politische Lethargie hat sich wie Mehltau übers Land gelegt. Die CDU hat diese Fehlentwicklungen überwiegend unkritisch mitgetragen und damit ihrem demokratischen Auftrag nach innen wie in der Gesellschaft geschadet. Was bitte kann AKK daran noch richten? Mit Überzeugung in den Untergang. Die überwältigende Mehrheit unserer Landsleute und Journalisten wird erst in der nächsten schweren Rezession aufwachen, die schneller kommen wird als viele erwarten. Die CDU wird vielleicht schon etwas früher aufwachen, nach den Wahlen im nächsten Jahr in Europa und Ostdeutschland. Eines muss man den Delegierten in Hamburg aber lassen: Sie sind bereit für ihre Überzeugungen mit fliegenden Fahnen unterzugehen. Meine Meinung: Frau Farblos bleibt Parteivorsitzende, der noch nie gearbeitet habende Vize an ihrer Seite und Merz wird Kanzler. Alles andere ist eine vorprogrammierte Deutschlandkatastrophe.
Quelle: Focus

20148 Hamburg auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema

12 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schönes Titelbild
Schäme sich,wer schlechtes dabei denkt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich hab mich mal kurz in die Zukunft gebeamt
Der Unterrichtsprojektor (früher Lehrer) erklärt am Bildschirm Geschichte: "Ägypter, Griechen, Römer und später auch andere Länder wie Deutschland haben gegen das eigene Volk regiert und sind alle daran untergegangen. Während nach dritten Reich die Leute sagten: "Davon haben wir nichts gewußt!" war der Untergang im Jahre 2020 wegen der Kommunikationsplattformen im Internet seit 2015 bekannt. Die ehemaligen großen Parteien arbeiteten dabei eifrig an ihrem eigenen Untergang, da Machstreben und Kleben am eigenen Pöstchen wichtiger war, wie das Gesamtwohl. Strukturelle Änderungen unterblieben, stattdessen beutete man in jeder dieser Regierungen die eigenen Völker aus. Letztendlich führte dies zum Staatsversagen und zum Erstarken der Kräfte die auf das Wohl des eigenen Volkes zielten."
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
@R.Mühle - Dein Beitrag ist von Annahmen und Behauptungen durchsetzt, die jeder ebenso auf Herrn Merz anwenden kann, wenn man will.
Deshalb sollte jeder dieses Pamphlet einfach ignorieren!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Zitat: ..."der noch nie gearbeitet habende Vize ..."
So schreibt ein "dingend an seinem Stil und Ausdruck arbeiten sollender" Vielkopierer - wenn er denn mal nicht kopiert.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Die überwältigende Mehrheit unserer Landsleute und Journalisten wird erst in der nächsten schweren Rezession aufwachen, die schneller kommen wird als viele erwarten. "

Echt jetzt ?

Na Hauptsache Du bist hellwach.

Merz wird Kanzler.... eine vorprogrammierte Deutschlandkatastrophe.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Seit wann ist Hässlichkeit ein Grund schlechte Politik zu machen und wer bestimmt, was hässlich ist-.
Ganz einfach, ist wie in der Kunst, Geschmack ist was gefällt. Willst Du über Geschmäcker streiten?
Nein, ganz bestimmt nicht, dass fände ich geschmacklos.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nur mal so eine Frage, ist Hässlich sein eigentlich eine Voraussetzung für so ein Amt? Wenn ja dann habe ich ja noch eine Chance.
Häslicher als die beiden? Geht so was überhaupt?
Na, ja höchstens von der Geisterbahn.
Statt hier in dieser Form gegen ungeliebte Politierinnen zu hetzen, und zwar auf unflätige Art, sollte der Verfasser sich wohl eher bemühen um Befolgung der Nutzungsbedingungen, indem er die Quelle angibt, aus der oer abgeschrieben hat.
Hier die Quelle: https://www.wochenkurier.info/ueberr...digt-64140/
RM
Hier sind sie schon wieder, die permanent Andersmeinenden mit ihren korrigierenden Kommentaren. Laß sie schwatzen, sie sind unfähig, ihr eigenes Geschwafel zu überdenken. Wenn sie einst gestorben sind, wird man ihren Schwatz extra toschlagen müssen, damit sie endlich Ruhe geben. -
Frau KK hat in ihrem Amt im Saarland schon genug Farbe bekannt. Diese Nähe wird sie kaum ablegen wollen. Im übrigen steht Frau Merkel immer noch als "Beraterin" zur Verfügung und so wissen wir schon jetzt, woher und wohin der Wind wehen wird. Der Parteitag der CDU war nur ein billiges Spektakel, um sich vor der mühsam kämpfenden SPD bei den, nein - bei ihren Wählkern zu positionieren. Ausgestaneden ist die Sache noch lange nicht, so lange nicht die Kanzlerfolge abzusehen ist. In der großen Politik hat das aber auch noch gar nichts zu sagen. Und vorerst sündigt ja noch die GoKo vorberetend auf den Kanzlerwechsel.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren