wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Trump und Erdogan bei der UN 2017
Trump und Erdogan bei der UN 2017Foto-Quelle: gemeinfrei

Trump will Erdogans Erzfeind Gülen an die Türkei ausliefern

News Team
Beitrag von News Team

Anscheinend hat der US-Präsident gegenüber türkischen Politikern zugesichert, für eine Auslieferung Fethullah Gülens zu sorgen. Der Prediger wird vom türkischen Staatspräsidenten Erdogan als Erzfeind angesehen.

Wie das Handelsblatt berichtet, soll US-Präsident Donald Trump der Türkei die Auslieferung des Predigers Fethullah Gülen zugesagt haben. Wie der der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu am Sonntag (16.12.2018) in Doha erklärte, habe Trump am Rande des G20-Gipfels in Argentinien gegenüber Erdogan erklärt, US-Behörden würden bereits an der Überstellung Gülens und weiterer Personen arbeiten:

In Argentinien hat Trump Erdogan gesagt, sie arbeiteten daran, Gülen und andere auszuliefern.
Der religiöse Anführer Fethullah Gülen
gemeinfreiDer religiöse Anführer Fethullah Gülen


Nach Erdogans offizieller Sichtweise steckte Gülen hinter dem gescheiterten Putsch in der Türkei im Jahr 2016. Seit der Niederschlagung des Aufstands der Militärs wurden Zehntausende Menschen auf der Babsis von Notstandsgesetzen verhaftet oder aus dem Staatsdienst entlassen. Kritiker werfen Erdogan deswegen vor, er habe den Putsch zu einer politischen Säuberungsaktion genutzt.


18 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Deutschland kann ihn doch aufnehmen! Wir schaffen das.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eilmeldung !!!! Nach heutiger Nachricht aus dem Weißen Haus wird Gülem nicht ausgeliefert!
Trump will Gülem behalten: Amerika first!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
WEB.DE NEWS: Das Weiße Haus hat Aussagen des türkischen Außenministers Mevlüt Cavusoglu widersprochen, nach denen eine mögliche Auslieferung des in den USA lebenden Predigers Fethullah Gülen in die Türkei bevorstehen würde.
Wo bleibt das Dementi von Herrn Trump? Ich brauch Personen die sich äußern und kein Haus.
Dann solltest Du Herrn Trump fragen...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dann wird Herr Trump ja nun auch zum Mörder! Bis zur Übernahme der USA durch Herrn Trump war die USA ja auch Menschbehüter. Ich schüttele mich!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
welcher "dirty-deal" läuft denn da im Hintergrund?
Für den lupenreinen Demokraten vom Bosporus wäre es bestimmt ein innerer Reichsparteitag, wenn er die Trophäe Gülen seinen Anhängern präsentieren kann ...
Zum Dank dafür, wird er bestimmt die Todesstrafe wieder einführen und Gülen den Wonnen des Abgrundes übergeben ... oder?
Donald Trump kennt keine Freund, seine Prämisse ist America first ... das ist der Primat seiner Regierung, dem wird alles untergeordnet ...
was bekommt Trump dafür, daß er Gülen ausliefert?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist reine Polemik. Das macht Trump nicht.
Wo lebst denn Du?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Geht das gerade nach dem bewährten Motto "Der Feind meines Feindes ist mein Freund"?
Herr Erdogan spielt mit den Russen und US-Amerikanern Katz und Maus. Ich hätte nie gedacht das er das hinbekommt und beide Nationen für sich ausnutzten kann.

Anstatt den Despoten die ein Land regieren Einhalt zu gebieten unterstützen die USA hier und da solche Despoten. Trumps "Amerika zuerst" wird sich zur Niederlage für die USA entwickeln.
Ich kann nur hoffen, dass die EU-Länder besser reagieren.
Da täuschst du dich. Trump geht es mit Sicherheit um " Amerika first"
Trump traue ich alles zu. Siehe seine Unterstützung Saudi-Arabien, obwohl die nachweislich ein Killerkommando in die Türkei gekarrt haben. Da macht Trump Geschäfte und die heißen Amerika first! Egal und wenns sein muß mit Mord und Totschlag.
Heute dementiert das "Weiße Haus". Von Herrn Tramp ist da nicht die Rede.
Ist das der politische Stil der Neuzeit? Da werden von hochrangigen Politikern Meldungen darüber verbreitet was andere hochrangige Politiker zu tun gedenken und diese widersprechen oder lassen widersprechen.

Diese Systematik stinkt zum Himmel!
Ja Peter, damit müssen wir leider leben! Hirn ist nicht gefragt!
Habe gerade meinen Schreibfehler bei Trump entdeckt. Da habe ich beim Schreiben wohl an "Trampel" gedacht.
Ihr armen Fake-News-Leser, ihr fallt auch auf jeden Schwachsinn herein! Und liefert auch noch mehr oder weniger sinnvolle Kommentare.
Hihi Was hat Dir Trump gezahlt? Oder hast Du etwa gute Conection zu Putin?
Ob eine Mitteilung hier am "Schwarzen Brett" richtig oder falsch ist kann ich nicht feststellen.
Ich kann nur auf das gelesene reagieren und dazu eine Stellungnahme abgeben.
Ich könnte auch jeden Kommentar mit dem Satz beginnen "Vorausgesetzt die Mitteilung ist richtig und wurde verifiziert …".
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren