wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Trump wütet: Demokraten für Tod von Einwandererkindern verantwortlich

News Team
Beitrag von News Team

Nach dem Tod zweier Einwandererkinder im Gewahrsam der US-Grenzschutzbehörden hat US-Präsident Donald Trump die oppositionellen Demokraten für die Tragödien verantwortlich gemacht.

Jegliche Todesfälle "von Kindern oder Anderen an der Grenze sind ganz klar der Fehler der Demokraten und ihrer armseligen Einwanderungspolitik", schrieb Trump auf Twitter. Die ganze Geschichte gibt's im Video.

Lesen Sie auch...Respekt-Rente gegen Altersarmut: Bundesarbeitsminister kündigt neue Rente für Geringverdiener an


6 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nach diesen Trump-Äußerungen kann ich nur noch sagen: Der hat ne Macke! Das der privat solch ein Finanz-Imperium aufgebaut hat, das ist nur über ein irres Grunddenken zu erklären. Diesen Populismus setzt er ungehemmt fort und hat damit Wahlen gewonnen.
Es gab noch nie einen US-Präsidenten, der in so kurzer Zeit rücksichtslos gegen den Rest der Welt regiert hat. Nur sein Wort gilt, deshalb ist sein Verhalten in der Nähe von Schizophrenie anzusiedeln.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ob Amerika oder Europa, die Problematik der Einwanderer ist die Gleiche.
Es ist tragisch,das Kinder sterben müssen.Schuld an diesen Flüchtlingsströmen, ist aber nicht Trump und seine Politik, sondern die Überbevölkerung auf unserem Planeten. Diese Flüchtlingsströme , Hungersnöte und Armut sind aber erst der Anfang dieses Desasters.
Regierungen in Europa haben diese Ursache immer noch nicht erkannt und wollen diese auch nicht abstellen, sonst würde man bei uns auch kein Kindergeld und all diesen Schwachsinn fördern und zahlen. 2019 schon wieder eine Erhöhung des Kindergeldes. Was geschieht mit all den Kindern, wenn sie mal ins Berufsleben eintreten???
Viele beziehen jetzt schon mit 18 Jahren Hartz 4 und haben keine Zukunftsperspektiven. Sind das dann die Rentenzahler der Zukunft?
Nicht Trump mit seiner Politik ist Schuld an dieser Entwicklung. Die Kirchen, tragen eine Mitschuld daran die den Unsinn verbreiten, vermehrt euch wie der Sand am Meer.
Weniger Kinder,weniger Armut, so einfach ist das! Ergebnis weniger Flüchtlinge.
Hallo Karl, Du machst das alles an der Überbevölkerung fest und auch an den Kirchen. Geburten kann man heut schon regeln, das hat sich ja wohl herumgesprochen. Aber die Migrantenströme kommen in erster Linie aus den Gebieten wo Krieg herrscht und da kommen die Industriestaaten ins Spiel. Wir liefern massenhaft Waffen in diese Staaten und damit beginnt das Elend. Und genau diese Industrieländer benötigen Arbeitskräfte um diesen Kreislauf Aufrecht zu erhalten. Ohne Produktion kein Geld! Da geht man über Leichen.
Es ist richtig,daß man Geburten regeln kann,wie es in zivilisierten Ländern leider auch nur teilweise gemacht wird.
Nicht viel zum Essen zu haben , kaum Arbeit und zum Spass massenhaft Kinder in die Welt setzen die als Flüchtlinge und Kanonenfutter enden, was ist das für eine Zukunft? Das kann es doch wohl nicht sein.

Arbeitskräfte die unsere Industrie benötigt, werden durch Roboter ersetzt und die Personaldecke so dünn wie möglich gehalten.
Folge Arbeitslosigkeit und Hartz 4 alkohol und Drogenverfall all dies sind Folgen der Überbevölkerung und es wird zukünftig noch schlimmer kommer.
Ich kann nur jeden davon abraten Kinder in die Welt zu setzen, denn das ist verantwortungslos.
Na, na, na.... anscheinend bist Du hoffnungsloser Pessimist!?
Realist, würde mich freuen wenn die Zukunft besser wird. 🍀
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren