Tierschutzorganisation Peta am Pranger?

Beitrag von wize.life-Nutzer

Mir als Tierfreund hat das Herz geblutet,als ich letztens irgendwo gelesen habe,daß die oben genannte Tierschutzorganisation in Amerika Tausende Hunde und Katzen eingeschläfert hat.Prominente Unterstützer haben sich aufgrund diverser Veröffentlichungen bereits von Peta distanziert.

Ich habe mich mal ein bißchen Sachkundig gemacht und eigene Recherchen betrieben.Selbst Peta räumt die oben gemachten Vorwürfe ein.

Fakt ist: es gibt zu viele Tiere,die aufgrund von Erkrankungen oder ihrem Verhalten nicht vermittelbar sind.Diesen Tieren droht ein "Leben" im Zwinger.Die Tierheime sind obendrein überfüllt,es herrscht ein akuter Platzmangel.
Hier wird jetzt abgewägt,was für solche Tiere am besten ist.Soll man diesen Tieren ein Leben in einem Zwinger zumuten oder aber sie Einschläfern?

Ich selber finde beide Optionen nicht gut,aber wie es aussieht,scheint es wohl keine bessere Möglichkeit zu geben.Wie denkt Ihr darüber?

Würde mich über eine konstruktive Diskussion freuen.