wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ein Pilot hat am Flughafen Köln womöglich eine Katastrophe verhindert

Flughafen Köln/Bonn: Eurowings-Pilot bricht Start ab - und verhindert Flugzeug-Katastrophe

Von News Team - Donnerstag, 09.05.2019 - 13:06 Uhr

Am Flughafen Köln/Bonn hat ein Pilot den Start einer Eurowings-Maschine am Donnerstagmittag in letzter Minute abgebrochen und damit offenbar eine Katastrophe verhindert.

Der Airbus A320 mit Ziel Klagenfurt wollte gerade abheben, als der Pilot ein heftiges Bremsmanöver einleitete, berichtet der Kölner "Express".

Alle 115 Passagiere an Bord blieben demnach unverletzt.

Plötzlich leuchtete eine Alarm-Leuchte auf

Der Pilot soll den Start abgebrochen haben, weil plötzlich bei einer Startgeschwindigkeit von rund 135 Stundenkilometern (73 Knoten) die Alarm-Leuchte des Höhenruders geblinkt habe, sagte ein Eurowings-Sprecher dem Blatt.

„Bei solchen Fällen steht die Sicherheit von Crew und Passagieren selbstverständlich an erster Stelle", so der Eurowings-Sprecher gegenüber dem "Express".

Jetzt soll die Eurowings-Maschine EW 284 auf einen technischen Defekt hin untersucht werden.
Die Passagiere mussten das Flugzeug verlassen und sollen nun mit einer anderen Maschine nach Österreich geflogen werden.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren