Liechtenstein – die Highlights im 2014
Liechtenstein – die Highlights im 2014Foto-Quelle: Liechtenstein Marketing

Liechtenstein – die Highlights im 2014

Fürstentum Liechtenstein

Das Fürstentum Liechtenstein gilt als Exot im Vier-Länder-Eck: Mit 160 Quadratkilometern Fläche und rund 37.000 Einwohnern ist es deutlich kleiner als Deutschland, Österreich oder die Schweiz. Im Winter ein Geheimtipp für Tourengeher, Winterwanderer, Eiskletterer, Langlauf- und Schneeschuhfans verwandelt sich der fürstliche Bergort Malbun ab Juni in ein exzellentes Bike- und Wanderparadies.

Eine atemberaubende Natur und facettenreiche Kultur prägen die kleine, edle Erbmonarchie. Bisher wenig bekannt und in nur rund 40 Minuten mit dem Auto vom östlichen Bodensee aus zu erreichen. Dabei warten 400 Kilometer fürstliche Wanderwege und genussvolle Touren auf die Gäste.

BergTouren

Das Fürstentum fasziniert mit unterschiedlichsten Landschaften, beispielsweise dem Naturschutzgebiet Ruggeller Riet auf 430 Meter Höhe direkt am Rhein bis zum Gipfel der 2.599 Meter hohen, oft schneebedeckten Grauspitze. Für Wanderer und Biker resultiert daraus eine Fülle an Möglichkeiten - von der hochalpinen Bergtour bis zum beschaulichen Spazierweg, von der familienfreundlichen Radwanderung bis zur anspruchsvollen Mountainbike-Route.

Fürstliche WanderTouren

Faszinierende Rundblicke und blühende Bergblumen machen den Fürstin-Gina-Rundwanderweg zum einmaligen Naturerlebnis. Fernwanderer sind auf dem Liechtensteiner Panoramaweg drei bis vier Tage lang von Malbun im Süden bis Ruggell im Norden unterwegs. Ruhe und Gelassenheit stellen sich bald ein, denn hier - in Mitten der majestätischen Alpen - dominieren Landschaft, frische Luft und kristallklares Wasser.

Unter Bergfans sind Touren durch die fürstliche Gebirgswelt ein Geheimtipp

Einzigartige Gipfelerlebnisse, uriges Hüttenfeeling und grandiose Aussichten vom Bodensee bis zum Rätikon. Auch Steinböcke, Gämsen und Adler bekommt der Wanderer mit etwas Glück zu sehen. Trittsicherheit braucht es für den Fürstensteig, der sich durch die bizarren Felsformationen des Alpspitz schlängelt oder den Drei-Schwestern-Steig durch die Felsflanken des Liechtensteiner Bergmassivs. Diese Steige sind legendär und atemberaubend zugleich. Leichte, landschaftlich reizvolle Wanderungen bietet im Sommer das alpine Rheintal, beispielsweise der historische Höhenweg über den Eschnerberg im Liechtensteiner Unterland oder der Weg durch das "Ruggeller Riet", das sich im Frühsommer in ein blaues Blütenmeer aus Schwertlilien verwandelt.

Neue Ein- & Ausblicke

Erstmals besteht die Möglichkeit, bei exklusiven Naturexkursionen die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt des Fürstentums mit ortskundigen Guides kennenzulernen. Auch die weltweit einzige Adlerwanderung setzt 2014 auf neue Themen. Diese Wanderung mit vielen Informationen zum Leben und Jagdverhalten des Steinadlers in seinem natürlichen Lebensraum auf 2000 Metern ü. M. gilt als innovativste und fesselndste weltweit.

Neu ist auch die Möglichkeit, mit "Pfeil & Falke" den beliebten Bogenparcours mit dem Besuch der sehenswerten Greifvogelflugshow in Malbun zu verbinden. Dieses insbesondere auf Gruppen ausgerichtete Angebot vermittelt die unterschiedlichsten Jagdtechniken in der Liechtensteiner Bergwelt.

Weiter Informationen erhalten Sie hier: http://www.tourismus.li/de/Medien-Corner/Medienmitteilungen/Basistexte/Basistext-Ein-Kleinod-zum-Erleben-und-Entdecken.html

9490 Vaduz auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen