Lugosch (Lugoj), Rumänien
Lugosch (Lugoj), Rumänien

Reise in die Vergangenheit

Beitrag von wize.life-Nutzer

Meine Reise in die Vergangenheit, einst das Banat, in Rumänien.
Meine Reise nach Rumänien, Lugosch und Temeswar, habe ich auf Einladung von rumänischen Freunden aus meiner Studentenzeit unternommen.
Als ich 1979 mit meiner Familie Rumänien verließ, war der Diktator Ceausescu noch fest im Sattel und das kommunistische Regime steuerte die Wirtschaft langsam aber sicher, endgültig in den Ruin. Nach 10 Jahren, im Sog der europäischen Revolutionen, erhob sich auch das rumänische Volk, vertrieb die korrupte Regierung in der Hoffnung, dass durch die Marktwirtschaft und den Beitritt zur Europäischen Union, die Lebensbedingungen sich wesentlich verbessern.
Nach 25 Jahren habe ich das Land mit vielen widersprüchlichen Gegebenheiten, aber auch mit großen Veränderungen wieder entdeckt.
Mein Heimatstädtchen Lugosch im Banat ist moderner geworden, schöner und doch so vertraut. Mit meiner Freundin Hilde bin ich die Wege meiner Kindheit gegangen und mit meiner einstigen Schulkollegin haben wir uns an die schönen Stunden unserer gemeinsamen Studentenzeit erinnert. Nicht zuletzt hat mir unsere Nichte Hertha den Aufenthalt durch ihre Gastfreundschaft sehr angenehm gestaltet.
Die Tage in Temeswar waren ebenfalls sehr schön, denn hier habe ich vor 50 Jahren mit meiner Freundin Rodica drei Jahre das Zimmer im Studentenheim geteilt, und unsere Freundschaft hat Raum und Zeit nicht trüben können.
Temeswar, eine Stadt mit einer langen geschichtlichen Entwicklung strebt heute das Siegel einer europäischen Kulturstadt an, und hat tatsächlich große Anstrengungen unternommen um es auch zu bekommen. Die Innenstadt von der Kathedrale bis zur Oper ist sehr schön, das Musik Festival im Rosenpark ein Augen und Ohrenschmaus.
Rumänien ist in der Gegenwart angekommen, eine Gegenwart, die in der ganzen Welt ihre Probleme hat und die die Menschen auf verschiedenster Weise zu lösen versuchen.