Edeka, Hit, Wasgau
Edeka, Hit, WasgauFoto-Quelle: Edeka, Hit, Wasgau

Wurst-Rückruf: Edeka und weitere Supermarkt-Ketten betroffen

News Team
Beitrag von News Team

EDEKA, HIT und Wasgau rufen Paprikaschinkenwurst mit Ei zurück. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt die Kunden der Supermarktketten. Grund sind Spuren des Allergens Pistazie, die nicht auf dem Etikett deklariert sind.

Rückruf der Wurstware

Die Firma Peter Braun Fleisch & Wurst GmbH & Co. KG im rheinland-pfälzischen Konken ruft Paprikaschinkenwurst mit Ei als SB-Packung aus dem Handel zurück. Betroffen ist Ware mit den Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 10.10.2018.

HIT, EDEKA und Wasgau rufen Paprikaschinkenwurst mit Ei zurück
Bundesamt für Verbraucherschutz und LebensmittelsicherheitHIT, EDEKA und Wasgau rufen Paprikaschinkenwurst mit Ei zurück

Die betroffene Ware wurde in Filialen der Einzelhandelsketten EDEKA, HIT und Wasgau sowie Bäckereien in Rheinland-Pfalz, dem Saarland, im Großraum Frankfurt und in Baden Württemberg (Weinheim und Karlsruhe) verkauft.

Allergen Pistazie

Kunden mit einer Allergie gegen Pistazien werden gebeten, das Produkt nicht zu verzehren, da sonst eine allergische Reaktion hervorgerufen werden kann. Für Kunden ohne Pistazien-Allergie ist das Produkt unbedenklich.

66871 Konken auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen