► Video

Rückruf bei Lidl: Eier mit Salmonellen belastet – 3 Bundesländer betroffen

News Team
Beitrag von News Team

Der Discounter Lidl hat einen Rückruf gestartet. Betroffen sind Eier von dem Hersteller „Eifrisch Vermarktung GmbH & Co. KG“ mit Sitz in Oldenburg. Es handelt sich um folgenden Artikel:

„Frische Eier aus Bodenhaltung [Gr. M-L], 10er“


Legebetrieb „Farm Welplage“
Printnummer 2-DE-0351691 (siehe Aufdruck auf dem Ei)
Mindesthaltbarkeitsdaten 19.12.2018 bis einschließlich 24.12.2018 8 (siehe Aufkleber auf der Verpackung)

Diese Eier werden zurückgerufen. Sie wurden bei Lidl verkauft.
LildDiese Eier werden zurückgerufen. Sie wurden bei Lidl verkauft.

Wie Lidl auf seiner Homepage mitteilt, können sie Salmonellen enthalten. Salmonellen können Auslöser von schweren Magen-Darmerkrankungen (Salmonellose) sein.

Im Video: Wegen Salmonellen-Gefahr - Eier-Rückruf bei Lidl, Aldi und Co.


Die betroffenen Eier wurden ausschließlich in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz verkauft.


Lidl hat das Produkt bereits aus den Regalen genommen. Andere Mindeshaltbarkeitsdaten sind nicht von dem Rückruf betroffen.

Lesen Sie auch: Eier Rückruf bei Aldi, Lidl, Netto, Rewe und Kaufland - Salmonellen bei Kontrolle entdeckt