wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Das Pharmaunternehmen „Aurobindo Pharma“ hat einen Rückruf gestartet.
Das Pharmaunternehmen „Aurobindo Pharma“ hat einen Rückruf gestartet.Foto-Quelle: Pixabay

Rückruf von Blutdruck-Senker: Medikament verunreinigt - Das müssen Patienten JETZT wissen

News Team
Beitrag von News Team

Das Pharmaunternehmen „Aurobindo Pharma“ hat einen Rückruf eines Valsartan-haltigen Arzneimittels gestartet. Die Tabletten sind mit N-Nitrosodiethylamin (NDEA) verunreinigt. Die Medikamente werden zur Behandlung von Bluthochdruck eingesetzt.

Betroffen ist folgendes Produkt:

Valsartan Aurobindo 40 mg

28 Filmtabletten
Ch.-B.: VJSA18003-B

Valsartan Aurobindo 80 mg

98 Filmtabletten
Ch.-B.: VJSB17015-A, VJSB17016-A, VJSB18001-A

Valsartan Aurobindo 160 mg

98 Filmtabletten
Ch.-B.: VJSC17005-C

In den betroffenen Chargen wurden erhöhte NDEA-Werte festgestellt. Sie liegen zwischen 0,116 und 0,298 µg/g und überschreiten damit den Grenzwert von 0,082 µg/g.


Lesen Sie auch: Blutdruck natürlich senken: So könnt ihr auf Medikamente verzichten

Wie das österreichische Bundesamt für Sicherheit und Gesundheitswesen schreibt, steht NDEA im Verdacht, beim Menschen krebserregend zu sein.


Laut Angaben des Unternehmens bestehe jedoch keine Gefahr für Patienten. Wer Medikamente aus der betroffenen Charge gekauft hat, soll die Packung an den Hersteller schicken. Mit Hilfe des APG-Formulars bekommen Sie eine Gutschrift bei dem pharmazeutischen Großhandel.


Im Video: Wegen Krebsgefahr: Riesen-Rückruf von Blutdruck-Senker mit Valsartan


5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin stocksauer auf die gesamte Pharmaindustrie. Versuche alles, um auf Valsartan verzichten zu können. OPC, Arginin, Nattokinase, usw.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Antje, das hört sich ja schlimm an, da hilft nur eins, den Arzt wechseln!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich nehme seit ca. drei Jahren Valsacor comp. habe seitdem immer Husten und Stiche in Brust und Beinen . Ich nahm sonst Brisadem, gegen Bluthochdruck. Diese Drages bekam mir sehr gut, keine Nebenwirkung. Sie wurde von jetzt auf gleich vom Markt genommen.
Ich konne Valsacor noch nie gut vertragen Meine Ärztin sagte, die müssen sie nehmen, ihr Körper wird sich schon daran gewöhnen. Sie untersucht mich auch überhaupt nicht. Ich muste mich zuerst immer übergeben und hustete oft die Nächte durch. Meine Ärztin meinte, der Körper gewöhnt sich schon an die Drages. Ich muß sie deswegen leider weiter nehmen. Sie gibt mir keine andere.
AAAACCCHHH du meine Güte... - und deine Ärztin macht nichts dagegen? DREI JAHRE nimmst du das Zeugs schon, da sollte die Gewöhnungsphase nun mal langsam vorbei sein. Mir fehlen die Worte DAS geht gar nicht............
Da würde ich aber schnell die Konsequenzen ziehen und den Arzt wechseln, wenn das überhaupt möglich ist. Ich hoffe du schaffst das, denn jetzt über die Feiertage ..... - ist doch schlimm, wenn man so ausgeliefert ist.
Ich drück dir alle Daumen, dass du dieses Zeug schnell in die Tonne werfen kannst. Gute Besserung !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nicht schon wieder !!!!! Das Thema hatten wir doch im Frühjahr / Sommer 2018 auch schon.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren