wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Gesprächsrunde mit Moderator Thomas Ammer (TOC Agentur für Kommunikation), M ...

E Bike Days München 1919 – Unters Rad gekommen

Von wize.life-Nutzer - Freitag, 10.05.2019 - 18:26 Uhr

Heute kam mir ein unglaublich unwiderstehliches Angebot auf den Schirm: „Urbanglide kompaktes und leichtes Elektro-Fahrrad.“ Natürlich: „Nur für begrenzte Zeit!“ Für einen Preis 75 Prozent unter dem „normalen(?)“ Verkaufspreis. Klappbar, mit Tragegriff. Ich habe es nicht gekauft, obwohl es angeblich viele getan haben. 327 Euro ist immer noch Geld.

Mich würde ein E-Bike schon interessieren

Dabei würde mich ein E-Bike schon interessieren. Und keiner bestreitet, dass es – wenn nicht sogar für die WizeLife-Generation erfunden – so doch für uns von großem Nutzen sein könnte, die Mobilität zu erhalten und ihr sogar neue Grenzen zu erschließen.
Aber leider geht das Marketing schon längst wieder an uns vorbei. Ich habe versucht, mich zu informieren. Es gibt Pedelec-Neuheiten für die Stadt, ein Elektrofahrrad für Arbeitsweg und Ausflüge, ein Pedelec „für dein Gepäck“, E-Bikes fürs Gelände. Für Einsteiger, für Urbane. Es gibt leichte, ausdauernde, mit Rahmen in verschiedenen Größen, mit tiefem und hohem Einstieg. Es gibt teure und billige. Es gibt mithin vor allem eins: Verwirrung. Das fängt schon an bei der Begrifflichkeit: Was unterscheidet ein E-Bike vom Pedelec?
Daher, um mich schlau zu machen für das eine E-Bike, das alle meine Ansprüche erfüllen und Bedürfnisse befriedigen muss, werde ich auf die „E-BIKE DAYS München 2019“ in den Olympiapark gehen. Die findet vom 24. Bis 26. Mai statt. Nicht nur das, für meine Leser mit ähnlichem Interesse bin ich auch auf die Pressekonferenz des Veranstalters gegangen, um Informationen aufzuschnappen. Dort präsentierte Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann die E Bike Days als „Informative Plattform zur erfolgreichen Gestaltung der Zukunft des Radverkehrs“. Ja, ein wichtiges Thema, wenn es auch nicht direkt bei meiner Radl-Suche hilft. Herrmann „setzt sich für Ausbau des Radverkehrs und mehr Verkehrssicherheit ein“. Gut so. Auch die Bayerische Polizei nutze das E-Bike als Einsatzmittel, lernen wir, „insbesondere dort, wo es aus Sicht der Polizeidienststellen notwendig ist.“ Ich hoffe, die tun immer das Notwendige. Jedenfalls, so der Minister: „Dem Rad und auch den E-Bikes gehört die Zukunft!" Nicht für alle. 2018 kamen in Bayern bei Verkehrsunfällen 77 Radfahrer ums Leben, sieben mehr als im Vorjahr. Bei höherem, Strom-gestütztem Tempo könnte sich diese Zahl 2019 erhöhen.
Marion Schöne, Geschäftsführerin der Olympiapark GmbH kommt auch zu Wort. Sie verspricht „viele Informationen und spannende Aktionen“. Es wird auch Unterricht geben und getestet werden kann das Radl-Angebot auch. Das ist doch was. Auf allen Fahrradmessen, berichtet Dominik Geyer, Manager beim Hersteller Specialized, hätten sich E-Bikes Jahr für Jahr nach vorne geschoben. 2016 haben dann die E Bike Days mit 70 Austellern angefangen, diese Zahl hat sich mittlerweile auf über 150 verdoppelt, was den Veranstalter auf dem Coubertinplatz, die Communico GmbH und deren Geschäftsführer Christian Deissenberger freut. Inzwischen hat die Messe sogar zwei Botschafter, den Doppelolympiasieger Markus Wasmeier und den Trainer der deutschen Langläufer, Peter Schlickenrieder. Sie kündigen eine „Haibike Challenge Schlag den Wasi“, die „ISAR Rad Rallye“ und andere Schnick-Schnacks an. Ein WizeLife-Vertreter hätte als Botschafter bei der älteren Generation auch gut in die Reihe gepasst. Aber die Trends gehen in eine andere, die sportliche Richtung. „Die Rad-Performance wird auch im E-Bike-Bereich immer leistungsorientierter“, weiß Dominik Geyer. Inzwischen sind auch Tourismus-Destinationen aufgesprungen und bieten Touren über die Alpen oder bis zur Küste. Langläufer Peter Schlickenrieder benutzt sein E-Bike, wie er berichtet zum „Muich holen“. Ja, aber welches, denn wenn ich wüsste, mit welchem Rad man gut zum Einkaufen fahren kann, vielleicht sogar wegen der Milch zum Bauern irgendwo im Alpenvorland, dann wäre ich bei der Suche nach dem für mich passenden E-Bike schon ein ganzes Stück weiter.
Informationen: www.ebikedays.de

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren