wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Derzeit herrscht Hochbetrieb am Mount Everest

Stau am Mount Everest fordert Todesopfer - Bergsteiger warten bei -20 Grad in der Schlange

Von News Team - Freitag, 24.05.2019 - 17:26 Uhr

Um den Mount Everest zu erklimmen, haben Bergsteiger nur ein schmales Zeitfenster. Deshalb herrscht gerade Hochbetrieb am höchsten Berg der Welt.

Erschreckende Fotos von Berg-Touristen zeigen lange Warteschlangen vor dem Gipfel. Stundenlang müssen die Bergsteiger ausharren. Bei -20 Grad, in 8000 Meter Höhe.

Die Wartezeit führt zu Verzögerungen, die bereits drei Todesopfer gefordert hat.

Den Hintergrund des dramatischen Vorfalls erfahrt ihr im Video: Wegen Stau am Gipfel: Zahl der Toten am Mount Everest steigt

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren