wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video
Jogi Löw im Krankenhaus nach Sport-Unfall

Jogi Löw mit Durchblutungsstörung in Klinik - Sorge um Bundestrainer

Von News Team - Freitag, 31.05.2019 - 10:29 Uhr

Einem Bericht der "Bild" zufolge liegt Bundestrainer Joachim Löw mit einer Durchblutungsstörung im Krankenhaus. Diese hatte er sich bei einem Trainingsunfall zugezogen. Er wird damit bei den kommenden zwei EM-Qualifikationsspielen gegen Belarus und Estland im Juni nicht an der Seitenlinie stehen.


Laut "DFB" vertritt Assistenztrainer Marcus Sorg den Bundestrainer in den Länderspielen. Bei einem Sportunfall habe sich Löw eine Arterie gequetscht, die nun einen stationären Aufenthalt notwendig mache. Zwar laufe die Behandlung gut, doch der zuständige Arzt habe Löw geraten, sich in den kommenden Wochen noch zu schonen.

Ich fühle mich schon wieder ganz gut, muss mich aber in den nächsten vier Wochen noch ein bisschen schonen. Ich bin in ständigem Austausch mit meinem Trainerteam, und wir werden auch rund um die beiden Länderspiele in engem telefonischen Kontakt bleiben. Marcus Sorg, Andy Köpke und Oliver Bierhoff haben im Zusammenspiel viel Erfahrung, und gemeinsam werden wir diese kurze Pause gut überbrücken

so Löw auf der DFB-Homepage.

Löw soll der "Bild" zufolge schon vor Wochen eine Hantel auf den Brustkorb gefallen sein. Doch habe er den Vorfall zunächst nicht ernst genommen. Nun aber war eine Behandlung unausweichlich.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren