wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Radtour Leipzig <---> Altenburg

Radtour Leipzig <---> Altenburg

28.02.2014, 21:45 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Um nicht nur in meiner "Suppe" Berlin rumzuschwimmen, wollte ich den Pleisseradweg kennen lernen.
Zusammen mit einer Radfreundin aus Leipzig starten wir am 21.2.
Es hat aufgehört mit regnen und frohgemut ging es vom Hauptbahnhof durch die Stadt Richtung Markleeberg, vorbei am Szeneviertel - Karl Liebknecht Str. -. Wer aber auf Grund des Namens denkt, es geht vorwiegend nahe der Pleisse, der irrt sehr. Wir haben dieses Flüsschen nur ein paar Mal touchiert. Die Radweg-und Strassenbeschaffenheit ist gut aber grottenhaft schlecht ausgeschildert.
Bald naht die erste Attraktion, die Kühltürme des Kraftwerkes in Böhlen machen sich schnell visuell und auch geruchlich bemerkbar.

Die durchfahrenen kleinen Dörfer sind ein Highlight für DDR-Nostalgiker. Es ist deutlich zu sehen, woher wir gekommen sind-aus der ehem. DDR- und wie gut es uns jetzt geht.

Ich kennte Altenburg noch nicht, also war ich etwas neugierig. Wirklich sehenswert sind nur das Schloss welches hoch über der Stadt thront und die Brüderkirche am Markt und das alte Rathaus.

Wir haben ca. 70km zurückgelegt und sehnen uns nach der vorgebuchten Übernachtung.
Gasthof "Zur Schweiz", etwas ausserhalb der Zentrums gelegen. Wir werden von der Besitzerin persönlich und freundlich begrüsst. Das Zimmer ist hell und angenehm, das Bad sauber und praktisch, der Gastraum einladend und heimelig.

Überraschung1: Die Karte bestand fast nur aus Gerichten unter 10€, das servierte Essen umso reichhaltiger und schmackhaft. Das Bier aus dem Hahn - Köstritzer Schwarzbier - war hervorragend.

Am nächsten Morgen --->

Überraschung2: Das zugehörige Frühstück reichhaltig, schmackhaft, die Brötchen kross, der Kaffee gut, die Wurst vom Schlächter !

also Ü+F = 25€ p.P.

Bevor es auf den Nachauseweg geht, haben wir natürlich bei herrlichem Sonnenschein das Schloss, und die Brüderkirche besichtigt und den Senfladen mit Altenburger Senf in 200 versch. Sorten besucht.
Jede Senfsorte konnte gekostet werden und das tat ich bin die Zunge ihren Dienst versagte.

Den Rückweg verlegten wir manchmal auf eine andere Strasse und ich habe in Leipzig noch den angepeilten Zug nach Berlin erreicht.

Alles in allem ein gelungener Ausflug.

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
zitat .Bald naht die erste Attraktion, die Kühltürme des Kraftwerkes in Böhlen machen sich schnell visuell und auch ,,geruchlich,, bemerkbar..... seid wann richt wasserdampf...??
  • 11.05.2014, 16:19 Uhr
Wasserdampf riecht seitdem man das Verb mit "ie" schreibt. lol
  • 16.05.2014, 19:49 Uhr
nase am po ...lach
  • 16.05.2014, 22:44 Uhr
@Werner Fritzsch lern noch bischen heist ja der mensch lernt niemals aus ...
  • 16.05.2014, 22:52 Uhr
Menno Andre, lach doch mal, sei nicht so verbiestert
  • 16.05.2014, 23:03 Uhr
  • 16.05.2014, 23:04 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Altenburger Senf hatte es mir wirklich angetan und dieses Bild wollte ich euch nicht vorenthalten, aber wie bekomme ich es jetzt rein ?
  • 02.03.2014, 01:01 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren