Friedhof auf dem Samerberg
Friedhof auf dem SamerbergFoto-Quelle: Inga Scheer-Ruhland

TOT - GUT

Beitrag von wize.life-Nutzer

So, wie er jetzt vor ihr lag, so hatte sie es sich vorgestellt:
Kalt, nackt, blutleer, unbeweglich: tot eben!
Sie nahm das große Fleischermesser, wetzte es, prüfte die Schärfe mit dem Daumen und als sie sie für gut befand, machte sie sich an ihr Werk.

Der Kopf, der musste zuerst weg! Diese gebrochenen Augen machten sie nervös.
Seitlich am Hals setzte sie die Klinge an und zog einen tiefen Schnitt durch die schlaffe, faltige
Haut. Den Rest erledigte sie mit dem Küchenbeil. Ein paar kurze, harte Hiebe und es war geschafft.
Diese Augen würden sie jetzt nicht mehr in ihrem Tun beeinträchtigen!

Geschickt öffnete sie mit dem scharfen Messer den Leib und entnahm ihm Herz, Leber, Magen
und die anderen Organe. Ordentlich legte sie diese auf einen weißen Porzellanteller, wischte das Blut
vom Messer und wusch sich die Hände. Mit einem Lied auf den Lippen mischte sie nun die Kräuter und Gewürze, mit denen sie den Hahn innen einrieb. Fast liebevoll massierte sie das Gemisch, dem sie eine ordentliche Dosis Strychnin zugefügt hatte, in den ausgeweideten Leib. Dazu hatte sie sich vorsichtshalber Gummihandschuhe angezogen, sicher ist sicher.
Jetzt stopfte sie die gut gewürzte Fülle aus Knödelbrot, Ei, angedünsteten Zwiebeln und Petersilie in die Öffnung und verschloss diese mit Küchengarn. Fertig!
Zufrieden betrachtete sie ihr Werk, begoss es mit Öl und schob es lächelnd in das vorschriftsmäßig vorgeheizte Backrohr.

"Das wird der letzte Braten, an dem er rum nörgelt",
dachte sie fröhlich und deckte den Tisch für ihren Mann.

Copyright Inga Scheer-Ruhland / Kritik und Kommentare ausdrücklich erwünscht!

83022 Rosenheim auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen