wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Abfall

Abfall

14.04.2014, 11:36 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Gina erwacht aus einer tiefen Dunkelheit, grauer Nebel umgibt sie, grelles Licht, sie blinzelt. Augen und Glieder sind schwer. Sie liegt gefesselt mit Handschellen halb nackt auf einem goldenen Gitterbett, ihr Koerper fuehlt sich zerschunden an. Sex-Folterwerkzeuge haengen an den Waenden, wie in einem Sado-Maso-Studio. Videokameras und große Scheinwerfer sind auf sie gerichtet. Wo bin ich?

Sie erinnert sich an den Streit mit Gerard, ihrem Freund. Wuetend hatte sie das Auto verlassen und war auf dem Highway bis zu dem Drive Inn gelaufen. Sie trank dort eine Cola und wartete auf Gerard. Sie konnte sich nur noch an einen dunkelhaarigen, jungen Mann erinnern, der neben ihr am Bartresen sass und staendig auf sie einredete. Es wurde ihr schwindelig und Dunkelheit umgab sie. Ihr wurde langsam klar, sie muss einem Sexualtaeter in die Haende gefallen sein. Große Panik ergreift sie und sie versucht laut zu schreien, doch dann kommt wieder dieser graue Nebel und sie gleitet in die tiefe Dunkelheit zurueck.
Chefinspektor Max Bakker, Leiter der Sonderkommission, bekam heute die Vermistenmeldung von Gina Bates auf den Schreibtisch, nachdem Gerard Parker gestern seine Freundin Gina als vermisst gemeldet hatte. Bakker war wie elektrisiert, gerade hatte die Servicedame vom Drive Inn die Person identifiziert, die Gina vermutlich entfuehrt hatte. "Bingo", dachte Bakker. Es war Jeff Banks, ein mehrfach verurteilter Sexualverbrecher, der vor drei Jahren aus der Haft entlassen wurde. Fuenf junge Frauen und Gina waren seit seiner Entlassung spurlos verschwunden. Chefinspektor Bakker war sich sicher, jetzt konnte er endlich diesen Scheisskerl fassen. Die Grossfahndung lief auf Hochtouren und zwei Wochen spaeter legte Bakker Jeff Banks endlich die Handschellen an. Banks war gerade dabei, Gina, den "Abfall", wie er sich ausdrueckte, in seinem Garten zu vergraben. Seine Kollegen und Bakker waren erschuettert, was von Gina uebrig war, ploetzlich ging ein Zucken durch das, was da lag. Konnte Gina noch gerettet werden? Ein Krankenwagen wurde gerufen. Leichenhunde fanden mumifizierte vergrabene Skelette, es waren die vier verschwundenen jungen Frauen.
Umgeben von aufgetuermten Videomaterial saß Chefinspektor Bakker in seinem Buero und schaute das umfangreiche Beweismaterial. Eiskalte Schauer liefen ueber seinen Ruecken und er musste sich beinahe mehrmals uebergeben, was er an Grauen in diesem Fall aufdeckte. Das Videomaterial zeigte die jungen entfuehrten Frauen, die Banks unter Drogen gesetzt, brutal sexuell misshandelt und zum Teil grausam verstuemmelt hatte. Wenn die Opfer zu entstellt waren, gab er ihnen eine Ueberdosis und vergrub sie im Garten.
Gerard schob seine Freundin Gina im Rollstuhl ein Jahr spaeter in den Gerichtssaal. Bei der Urteilsverkuendung wollte sie diesem Monster in die Augen sehen. Die Bestie, Jeff Banks, zeigte keinerlei Regung, als das US Gericht von Carlifornien, ihn zum Tode auf dem elektrischen Stuhl wegen vierfachen Mordes, versuchten Mordes, Entfuehrung und grober sexueller Misshandlung verurteilte.
Der Wecker klingelt. Gina erwach schweißgebadet. Sie blinzelt in die Morgensonne, ruettelt Gerard wach und umarmt ihn. "Du, ich hatte die ganze Nacht einen schlimmen Traum, ich bin von von einem Sexualmoerder entfuehrt und misshandelt worden!"
Sie erzaehlt ihm aufgeregt davon. Gerard lacht und kuesst sie: "Gina, Liebes, Du liest und schaust einfach zu viele Krimis".

© Eva V.
Kritik und Verbesserungsvorschlaege werden gerne angenommen.

15 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sehr spannend geschrieben. Gott sei Dank nur ein Traum
  • 20.04.2014, 17:11 Uhr
Danke liebe Brigitte
  • 20.04.2014, 17:18 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dut geschrieben - ganz klar
  • 16.04.2014, 20:27 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Stopp, habe den falschen Smilie genommen, war ein Versehen! ich wollte den:
sorry!
  • 16.04.2014, 19:22 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Eva, sehr realistisch geschrieben, zum Glück war es "nur" ein Traum!
  • 16.04.2014, 19:20 Uhr
Danke Inga
  • 16.04.2014, 20:23 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sehr realistisch dargestellt Eva, gefällt mir sehr gut. Qualität wie immer !!


Eva es ist keine Kritik, aber warum es Gina schwindlig wurde könntest Du noch erwähnen, dieser Mann muß ihr wahrscheinlich etwas ins Colaglas gegeben haben. Denn vom Laufen kann es nicht sein.
  • 16.04.2014, 12:20 Uhr
Danke Guenter, ja ueberlege ich mir.
  • 16.04.2014, 17:46 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ui - gruselig! Gut gemacht, diese Schwenks
  • 14.04.2014, 21:59 Uhr
Danke Sabine
  • 16.04.2014, 11:41 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Huhu Eva, ein wirklich guter Kurzkrimi und eine toll beschriebene Situations-Dramatik. Mir viel auf, dass Du einige Umlaute anders als sonst üblich schreibst, ist aber egal, gefällt mir.
  • 14.04.2014, 21:29 Uhr
opps, siehste, wenn man zu schnell schreibt, ich meinte: "fiel auf"
  • 14.04.2014, 21:31 Uhr
Danke Peter, ich schreibe mit tablet, habe nicht immer die Anzeige zum berichtigen. Danke fuer Deine gute Kritik
  • 16.04.2014, 11:42 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Eva, gefällt mir sehr, wie du alles umschrieben hast und der Schluss ist überraschend.
  • 14.04.2014, 13:46 Uhr
Danke Maddin
  • 14.04.2014, 19:26 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren