Ich bin dann mal weg.
Ich bin dann mal weg.Foto-Quelle: Copyright 2014

Grüne Bäuche und blaue Adern

Beitrag von wize.life-Nutzer

Als das, was da zwischen Ober- und Unterteil meiner Badebekleidung heraus hing, beim besten Willen nicht mehr als Sixpack interpretiert werden konnte, kaufte ich vor zwei Jahren einen einteiligen Badeanzug. Jetzt war der Bauch dunkelgrün, aber immer noch da. Aus der Tatsache, dass fast alle älteren Damen mit Bauchansatz Einteiler tragen, schließe ich, dass grüner Bauch besser ist als hautfarbener. Glücklich machte mich das nicht, ich liebe es, wenn die Sonnenstrahlen meine Haut nach dem Bad im kühlen See erwärmen. Mit Badeanzug ist der Bauch nicht warm, sondern unangenehm nass. Ohne eine Umkleidekabine in der Nähe, ist das Wechseln so eines Einteilers auch noch ein Kunststück bei dem man filmreife Verrenkungen ausführen muss, damit ja keiner diese Haut sieht. So ganz unbeschwert ins Wasser hupfen ist nicht mehr drin, man überlegt sich gut, ob es dafür steht.

...Ich habe dann die Tatsache ausgenutzt, dass der Bauch im Liegen viiiiiel kleiner ist, er fällt sozusagen in die Bauchhöhle hinein, zumindest Teile davon. Also: Bikini anziehen, Handtuch am Ufer bereit legen, schnell ins Wasser hupfen, genussvoll schwimmen, beim Herausgehen lässig das Handtuch um die Problemstelle halten, dann zurück auf die Wiese um Bauch, Arme, Beine in die Sonne zu halten und genieeeeßen. Geht doch.

Letztes Jahr sind dann nicht nur die Besenreißer an den Beinen deutlich mehr geworden, sondern auch die Dellen an den Oberschenkeln. Um ja kein Auge zu beleidigen habe ich mich jeweils zwischen Schwimmen und Sonnenbad daheim am Balkon entschieden.

Und heuer?

Jaja ich weiß es schon. Es gibt so hübsche Hängerchen, leicht und luftig, in modernen Farben, die ganz dezent bis zu den Waden gehen und Unschönes überspielen. Aber was mache ich, wenn auch die Arme nicht mehr dem ästhetischen Anspruch der Mitmenschen entsprechen? Und der Hals? Vielleicht einen netten leichten Schal lässig drapieren? Ab wann sind die Falten im Gesicht eigentlich eine Beleidigung?

Es ist noch gar nicht lange her, da bekam eine Notiz am Schwarzen Brett sehr viele Kommentare. Leider kann ich sie nicht mehr finden, am Brett verschwindet alles so schnell. In etwa ging es darum, ob man der Norm entsprechen muss. Fast alle Kommentator/innen waren stolz darauf, sich nicht in eine Schablone pressen zu lassen, sich selbst zu sein.

Heuer zeige ich wieder Bein - unnormiertes.

Mehr zum Thema