wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Umfrage
Fußball-WM : Siegt Teamgeist über Egoismus?
Fußball-WM : Siegt Teamgeist über Egoismus?Foto-Quelle: (c)Maxisport - www.Fotolia.com

Fußball-WM : Siegt Teamgeist über Egoismus?

News Team
Beitrag von News Team

Wird der Fußball immer härter? Und kann man darin Parallelen zu unserer gesellschaftlichen Entwicklung sehen? Unsere NutzerInnen sind - wie zu erwarten - durchaus unterschiedlicher Meinung.
Ein Teil ist der Auffassung, dass früher keineswegs alles besser war und Gewalt, heutzutage hochgespielt von den Medien, schon immer ein Teil unserer Gesellschaft war. Früher oft sogar schlimmer. Andere spüren durchaus eine Verrohung und ein Konkurrenzdenken, das nicht nur im Fußball den Sportsgeist verdrängt hat.

"Nein, früher war es auch nicht besser" sagen diese Nutzer:

Stella: "Unsere Gesellschaft spaltet sich nur ein wenig. Raufereien hat es beim Fussball doch schon immer gegeben, oder nehmen die Spieler jetzt schon Messer und Rasierklingen mit aufs Spielfeld? Bitte nicht übertreiben, denn wer ein Foul begeht wir auch bestraft."

Frank: "Dieses 'Früher war alles besser' finde ich einfach nur unerträglich. Entweder leiden die Nörgler unter Demenz und haben ihre eigene Jugend bereits vergessen oder hier wird tatsächlich von Zeiten schwadroniert, zu denen der deutsche Jugendliche ganz besonders stramm stand."

Till: "Nein, es wird mehr über alles berichtet: 'Familiendrama in Ringelschwänzchenhausen'/'Vater ersticht Frau und drei Kinder'. Früher ein Fall für Polizei, Rechtsmedizin und Staatsanwaltschaft, aber nichts für die Medien. Heutzutage werden zumindest deutlich mehr Fälle veröffentlicht."

Albert: "Früher wurde brutaler hingelangt im Fussball!"

"Ja, eine Verrohung ist zu spüren", sagen diese Nutzer:


Klaus-Roger: "Ein trauriges Kapitel unserer Gesellschaft. Selbst im Sport wird heute Gewalt praktiziert. Wenn ich die Szenen bei Fußballspielen sehe wenn die sich vor oder nach dem Spiel die Köpfe einschlagen. Schlimm so etwas!"

Anita: "Es stimmt leider, dass viele Menschen die Worte: Achtung, Wertschätzung, Hilfe, Menschlichkeit, Frieden, Respekt etc. nicht mehr zu kennen scheinen oder im Elternhaus nicht mehr kommunizieren."

Werner: "Die Welt wird immer egoistischer, brutaler und rücksichtsloser. Es fehlt an Anstand und Moral und am Respekt vor der Schöpfung."

Hannah: "Hallo, die Gesellschaft verroht schon seit Jahrzehnten. Mord, Todschlag, Komasaufen. Es ist eine Ellbogengesellschaft entstanden. Jeder nimmt was er kriegen kann ohne Rücksicht auf andere Menschen."

Alle anderen Kommentare könnt Ihr HIER nachlesen.

Was meint Ihr? Verroht unsere Gesellschaft zunehmend oder gab es diese Art von Rücksichtslosigkeit schon immer?
Mehr zum Thema

66 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mat.6,20 -lesen -nachdenken und -UMSETZEN !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja, ich muss sagen, der Sport wird immer brutaler. Es ist eigentlich kein Sport mehr, wie die Spieler sich gegenseitig bearbeiten. Für mich ist das kein Sport mehr. Es hat mich gestört, das in keinster Weise die Gegner im Halbfinale erwähnt wurden , die ja mindestens genauso gut spielten. Es ist schön Weltmeister zu sein, aber wo ist die Solidarität mit anderen Menschen geblieben.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gab immer solche und solche Menschen. Doch überwiegend sind die Menschen davon überzeugt, dass sie selbst gut und richtig handeln. Dass dies von anderen Menschen oft anders gesehen wird, ist eine menschliche Eigenschaft.
Bei oberflächlicher Betrachtung kann man den Eindruck bekommen, dass die Menschen immer egoistischer, ja sogar gewalttätiger werden. Dazu trägt aber nach meiner Einschätzung viel bei, dass so viele negative Ereignisse in den Medien hochgespielt werden. Das war z. B. in der DDR nicht in diesem Maße der Fall, deshalb sind noch heute viele ehemalige DDR- Bürger der Auffassung - zu dieser Zeit waren die Menschen besser und nicht so auf Geld/Gewinn versessen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schweinsteiger beim Empfang in Berlin: Wir haben den "Scheißpokal" geholt..... Tolle Einstellung. Ich finde, es reicht mit der Stimmungsmache zur WM, die Menschen haben ganz andere Probleme, aber damit konnte man ja gut ablenken.....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Man kann nicht ohne Teamgeist erfolgreich kicken. Teams wie Portugal und Argentinien kamen mit ihren Solisten nicht zum Erfolg. Unsere Mannschaft hat bewiesen, dass wir Teamspirit besitzen, daher logischer WM sind. In Punkto Verrohung: könnt ihr Euch noch an Tony Schumacher (1986) im Match gegen Frankreich oder an das Foul an Ewald Lienen ca. 1977) erinnern? Solche Aktionen hat es immer schon gegeben, je höher das erreichbare Ziel ist- desto höher der Einsatz bzw. das Angagement der beteiligten Akteure ! Schlimmer finde ich, dass nur noch der 1. Platz wichtig ist, so will man das "kleine" Finale abschaffen, man sah auch, wie angefressen MESSI seine Auszeichnung annahm. Auch bei der Olympiade vermisse ich die Freude mancher Athleten über Silber und Bronze. Diesen Trend finde ich, auch im Hinblick auf unsere Kinder, bedenklicher!
im Prinzip ...bemerkenswerte Einwände! + richtig = Freude sollte auch über einen 3. oder 4. Platz aufkommen...(würde ich mir als Zuschauer wünschen - und auch das Publikum sollte auf den Verlierer zugehen und ihm gratulieren, selbst wenn er 6.ter geworden ist! Letzten Endes war es 'NUR' ein Spiel, für beide Mannschaften ...allerdings in professioneller (MEDIEN, SPONSOREN + Business Umgebung - die sich beeindrucken LASSEN = $€/BEZAHLEN!...wollen es aber auch so), trotzdem - SPIEL sollte Spiel bleiben (panem + circenses! = Brot + Spiele)...braucht der Mensch, deshalb zählt auch das Ergebnis/der Ausgang so gewichtig! ...jedoch hoffentlich - nicht nur.
Selbst ein Mario Neuer (toller WM Keeper - kann 'zur Sache gehen'...und das hat er auch in diesem Play-off bewiesen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine Verrohung ist nur möglich wenn es die Schiedsrichter zu lassen, es waren einige Schiedsrichter dabei die es nicht wert waren bei der Weltmeisterschaft zu Pfeifen. Fair Play gibt es nicht mehr wie man es gesehen hat, so gemeine Fouls wie z.B. beim Niemar der Glück hatte das er nicht Querschnittgelähmt ist. Diese Rohen-Spieler gehörten für immer gesperrt . Aber der Teamgeist, das Miteinander, der deutschen Mannschaft war sehr entscheidend für den Weltmeister Titel die Freude der Spieler nach einem Tor war phänomenal .







b
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mich hat dieses Jahr die WM mehr als fasziniert. Natürlich sind Rohlinge darunter, die vom Egoismus geprägt sind und wie schon des öfteren beschrieben, vom Elternhaus wenig mitbekommen haben. Aber der Teamgeist, das Miteinander, die Freude der Spieler nach einem Tor war phänomenal .
Wer die Spiele als Massenphänomen ansieht und nicht zuschaut ist selber schuld und hat viel verpasst. Dumm..........
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Fussball ist ein typisches Massenphänomen. Da mache ich nicht mit. Statt die Spiele zu sehen, habe ich auf andere Programme geschaltet.
Lieber Willi! - bist sicher niemanden abgegangen.???
Sehr geehrter Herr Ortner,
wir haben noch keine Bruderschaft getrunken. Ich bin also nicht Ihr lieber Willi. Mein Vorname ist Wilhelm, nicht Willi.
Mit freundlichen Grüßen
Wilhelm Strübig
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Fussball wird immer mehr zum Nationalen Schwachsinn und der FIFA gefällts..
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nein, die Welt war noch nie anders. "Die Menschen sind so, es gibt keine anderen", dieser Satz, der Konrad Adenauer nachgesagt wird, ist leider war. Schlimmer ist nur das System geworden, das neoliberale Finanz- und Wirtschaftssystem spült einige wenige nach oben, den größten Teil nach unten. Warum soll das in einem hoch kommerziellen Sport anders sein? Wenn gutverdienende Fußballer eine solche Leistung und dazu großartige Haltung abgeben, ist man Gönner und Patriot zugleich.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren