wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Das gehört zur Bekleidung auf dem Motorrad

Das gehört zur Bekleidung auf dem Motorrad

Von wize.life-Nutzer - Montag, 27.07.2015 - 13:37 Uhr

Kaum sind die ersten Sonnenstrahlen zu spüren und die Thermometer wieder im zweistelligen Plus-Bereich angekommen hört man auch die Motorräder wieder knattern.
Für einen ungetrübten Fahrspaß sollte auch das passende Equipment besitzen. Ob Motorradjacke, Motorradhose oder Motorradhandschuhe noch passen sollte rechtzeitig geprüft werden, dies gilt auch für Motorradstiefel und Rückenpanzer.

Gut gekleidet zum Saisonauftakt

Wer häufiger auf das Motorrad steigt, der ist sich der Bedeutsamkeit der Bekleidung bewusst. Sie ist nicht nur als minimaler Schutz bei Unfällen anzusehen, sondern auch als Schutzschild gegen das Wetter zu betrachten.
So vielfältig wie das Wetter ist auch die Auswahl an Motorradbekleidung, die es natürlich auch in dicker und dünner Ausführung zu erwerben gibt. Von Lederkombi bis hin zur Synthetikfaser gibt es die verschiedensten Modelle. Für ein gelungenes Gesamtbild sorgen Modellreihen, die zu den Jacken passende Hosen bieten und Hersteller die passend zu den Herrenmodellen auch Damenmodelle in ihrem Sortiment haben. Für eine bessere Sichtbarkeit im Straßenverkehr sind die meisten Fabrikate mit Reflektoren ausgestattet. Um einen guten Sitz und somit möglichst hohen Fahrtkomfort zu erleben ist es ratsam die Kleidungsstücke vor dem Kauf anzuprobieren. Dies gilt ebenso für Handschuhe und Stiefel. Je nach Hersteller ist es bei den Stiefeln sogar möglich nach einiger Zeit stark beanspruchte Sohlen durch neue zu ersetzen.

Schutz auf der Straße

Anders als beim Auto ist man als Motorradfahrer nicht mit einem blechernen Schutzpanzer ausgestattet. Aus diesem Grund ist zumindest bei der Kleidung auf sicherheitsrelevante Dinge zu achten. Viele Textilien, wie Jacke und Hose, aber auch Handschuhe sind mit Kunststoff oder Metallprotektoren versehen. Idealerweise sind die Schützer so in die Kleidungsstücke integriert, dass sie zum Waschen entfernt werden können. Gerade im Bereich der Wirbelsäule ist auf ausreichenden Schutz zu achten. Wer bei der Wahl der Jacke nur an den Modellen ohne Rückenprotektor Gefallen findet muss sich jedoch nicht ärgern. Diese Art von Protektoren kann auch separat gekauft und getragen werden. Solche Panzer lassen sich dann zumeist mittels Klettverschlüssen möglichst gut an die Körperform anpassen. Sie werden so wie bei einem Rucksack über die Schultern gezogen und meist im Lendenbereich fixiert. Bei Jacken mit der Option eines Rückenschutzes können die entsprechenden Einsätze nach- oder zugekauft werden. Auch bei Schuhen gibt es Modelle, die gerade im Zehenbereich verstärkt sind.

Eine große Produktvielfalt für den Motorsport finden Sie bei Helmexpress.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein grundsätzlich sehr informativer Beitrag. Aber ob die Zielgruppe hier zu finden ist bleibt abzuwarten.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren