Finanzchef des FC Bayern München schießt sich in die Hand
Finanzchef des FC Bayern München schießt sich in die Hand

Finanzchef des FC Bayern München schießt sich in die Hand

News Team
Beitrag von News Team

Jan-Christian Dreesen ist beim Rekordmeister Bayern München für die Finanzen verantwortlich. Jetzt unterlief dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden auf der Jagd ein schwerwiegendes Missgeschick.

Nach der Rückkehr vom Champions-League-Spiel war Dreesen gemeinsam mit einem Freund auf der Jagd, wie "Bild" berichtet. Der passionierte Weidmann hatte seine Gewehr geschultert, als sich der Schuss löste.

Finger abgeschossen


Dreesen hatte in diesem Moment seine Hand direkt an der Mündung und wurde getroffen. Das Projektil verletzte die Hand schwer, riss mehrere Finger ganz ab.

Die Landespolizeidirektion Tirol bestätigte einen Vorfall an der Rumpfalm in der Gemeinde Brandenberg (Bezirk Kufstein)

Dreesen notärztlich versorgt

„Der betreffende Jäger hatte sein Gewehr geschultert, er ging zu Fuß zum Auto. Dann hat sich ein Schuss gelöst, dabei war die linke Hand im Bereich der Mündung“, sagte ein Sprecher am Freitag lat "Welt": „Der Mann wurde sehr schwer an den Fingern verletzt. Er dürfte auch Finger verloren haben.“

Wie "Bild" schreibt, hatte Dreesen nach einem Schuss wohl vergessen sein Gewehr zu sichern.