wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Gisin stürzt schwer in Gröden
Gisin stürzt schwer in GrödenFoto-Quelle: Screenshot

Gisin-Sturz bei Gröden-Abfahrt - Notarzt mit Hubschrauber im Einsatz

News Team
Beitrag von News Team

Bei der Abfahrt in Gröden kam es im laufenden Weltcup der alpinen Ski-Herren zu einem fürchterlichen Sturz. Nachdem Marc Gisin (Startnummer 18) verunglückte, musste die Veranstaltung unterbrochen werden.

Der Schweizer Gisin hatte während der rasanten Abfahrt die Ski verkantet, weshalb er die Kontrolle verlor und auf die Piste geschmettert wurde. Er blieb nach einem Aufprall reglos liegen. Derzeit läuft die Bergung des verunfallten Sportlers. Unmittelbat nach dem Unglück war ein Rettungshubschrauber auf der Saslong-Piste gelandet.

Noch liegen keine Informationen über den Gesundheitszustand von Marc Gisin vor.


Im Video: "ProSieben Wintergames" - Unfall bei Jürgen Milski - Krankenhaus!

Nach halbstündiger Unterbrechung wurde die Abfahrt um 13 Uhr wieder aufgenommen.

04932 Gröden auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Abfahrten werden auch immer rasanter. Alles, alles Gute für Herrn Marc Gisin.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren