► Video

Google sperrt Nutzerkonten mit Verbindungen in den Iran

News Team
Beitrag von News Team

Nach Facebook und Twitter hat auch Google mehrere Nutzerkonten mit Verbindungen in den Iran gesperrt. Auf diesen sei die Zugehörigkeit zur staatlichen iranischen Rundfunkgesellschaft Irib verschleiert worden, hieß es von Google.

Wer auf diese Art und Weise "beeinflusse", verstoße gegen die Regeln von Google.