► Video

Friedensnobelpreisträgerin: IS-Dschihadisten gehören vor Gericht

News Team
Beitrag von News Team

Die jesidische Friedensnobelpreisträgerin Nadia Murad will Mitglieder der IS-Miliz vor Gericht sehen und nicht tot. Das sagte die 25-Jährige bei einer Pressekonferenz in Washington.

Die Aktivistin rief zudem Regierungen dazu auf, sie im Kampf gegen sexuelle Gewalt zu unterstützen und ihrer moralischen Verantwortung nachzukommen.