► Video

Obama wirft Trump Panikmache beim Thema Flüchtlinge vor

News Team
Beitrag von News Team

Im Endspurt vor den Kongresswahlen hat der frühere US-Präsident Barack Obama seinem Nachfolger vorgeworfen, Ängste gegen Einwanderer zu schüren. Donald Trump nutze die Entsendung tausender Soldaten an die Grenze zu Mexiko als "politisches Manöver", sagte Obama bei einem Wahlkampfauftritt in Miami.

Die Regierung schüre "ständig Hass", um von der Bilanz ihrer Politik abzulenken. Trump setzte seinen Wahlkampf mit Warnungen vor Migranten fort.