► Video

Wendlingen: Autofahrer rast gegen Bagger - für 28-Jährigen kommt jede Hilfe zu spät

News Team
Beitrag von News Team

Vermutlich überhöhte Geschwindigkeit hat zu einem tödlichen Unfall in Wendlingen geführt. Ein Mann krachte mit seinem Wagen gegen einen Bagger und starb noch am Unfallort.


In der Nacht zum Freitag ist ein 28-Jähriger bei einem Verkehrsunfall auf der Heinrich-Otto-Straße tödlich verletzt worden. Der Mann war gegen 2.30 Uhr mit seinem BMW stadtauswärts unterwegs. Auf einem wegen einer Baustelle auf 30 km/h beschränkten Teilstück fuhr der Autofahrer ersten Erkenntnissen der Verkehrspolizei zufolge dabei offenbar mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit.

Kurz vor der Unterführung der A 8 scherte der Fahrer nach links aus, um an einem am Straßenrand geparkten Pkw vorbeizufahren. Anschließend kollidierte er auf der linken Straßenseite mit einem Bagger, der mit eingeschalteter Rundumleuchte und Warnblinklicht auf einer Nachtbaustelle im Bereich der Bahngleise Bauarbeiten durchführte.

Der 28-Jährige, der in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde und von der Feuerwehr aus dem völlig deformierten Wagen befreit werden musste, erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der 58 Jahre alte Bagger-Fahrer blieb unverletzt.

Die Heinrich-Otto-Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme für mehrere Stunden voll gesperrt. Sowohl der BMW als auch der Bagger waren nicht mehr fahrtauglich. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei mit mehreren zehntausend Euro.

73240 Wendlingen am Neckar auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen