wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Sturm „Fabienne“: Mehrere Tote und Verletzte, zerstörte Gebäude, Verkehrschaos

News Team
24.09.2018, 09:51 Uhr
Beitrag von News Team

Das Sturmtief „Fabienne“ wütete am Sonntag über dem Land. Vor allem in Mittel- und Süddeutschland sorgten die schweren Sturmböen und heftigen Regennassen für Verletzte, Zerstörungen und Chaos im Nah- und Fernverkehr. Eine Bilanz.

IM VIDEO | Kältester Tag seit sechs Monaten - So wird das Wetter in den kommenden Tagen


Radar und 10-Tage-Vorschau: Klicken Sie hier und geben Sie den Ort Ihrer Wahl ein


Bayern: Frau (78) von Baum erschlagen

Auf einem Campingplatz im Landkreis Bamberg ist eine 78-jährige Frau am Sonntagabend ums Leben gekommen. Ein Baum stürzte um und erschlug die Seniorin, wie die Polizei mitteilte. Durch den Schlag erlitt die 78-Jährige schwerste Verletzung und starb noch vor Ort.

Baden-Württemberg: Junge (4) lebensgefährlich verletzt

In Epfenbach im Rhein-Neckar-Kreis musste ein vierjähriger Junge aufgrund schwerer Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen werden. Der Polizei zufolge saß der Vierjährige in einem Auto, als eine Buche auf das Fahrzeug kippte. Er befindet sich in Lebensgefahr.

Hessen: Eine Tote (46) ein Schwerverletzter (55) - REWE zerstört

Wegen der heftigen Sturmböen ist auch ein Supermarkt im Landkreis Darmstadt-Dieburg beschädigt worden. Nach Angaben der Polizei wurde das Dach eines REWE-Gebäudes in Weiterstadt abgerissen. Auch andere Gebäude wurden teils schwer beschädigt.

In Schaafheim bei Dieburg fanden Passanten eine 46-jährige Frau leblos in ihrem Auto auf. Ein Ast wurde auf ihren Wagen geschleudert, ob die Frau aber wegen des Aufpralls zu Tode kam, ist derzeit noch nicht klar. Die Ermittlungen dauern an.


Wegen der heftigen Sturmböen ist auch ein Supermarkt im Landkreis Darmstadt-Dieburg zu Schaden gekommen. Nach Angaben der Polizei wurde das Dach eines REWE-Gebäudes in Weiterstadt abgerissen. Auch andere Gebäude wurden teils schwer beschädigt.

Deutsche Bahn: Zugausfälle auf mehreren Strecken

Aufgrund erheblicher Baumschäden sind am Montag mehrere ICE- und IC-Strecken gesperrt. Auf ihrer Webseite teilte die Deutsche Bahn mit, infolge der Unwetterschäden an Gleisen und Oberleitungen komme es zu Ausfällen und Verspätungen im Zugverkehr. Zum Artikel

Frankfurter Flughafen musste Flüge streichen

Auch in Hessens größter Stadt hat das Unwetter am Sonntag für Chaos gesorgt. Am Frankfurter Flughafen mussten Passagiere sich auf Abweichungen im Flugplan einstellen. Zwischen 16 und 18 Uhr wurden rund zwei Dutzend Flüge gestrichen worden.

Wettervorhersage: Amtliche Warnung vor Sturmböen - Bodenfrost und Schnee gemeldet

Für Montag erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdiensts (DWD) immer noch schwere bis orkanartige Böen, im Norden auch Schauerwetter. An den Alpen ist Bodenfrost gemeldet, und in höheren Lagen kann es in der Nacht zu Dienstag sogar schneien. Zum Artikel

Mehr zum Thema

19 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier bei uns (im Taunus) war es nicht so dolle. Musste zwar die Fenster schließen und zwischendurch war es mal ein bisschen dunkler als sonst zu dieser Tageszeit. Aber wir haben das gut überstanden.
  • 24.09.2018, 20:35 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich frage mich... , wie haben die Verkehrsbehörden früher solche Unwetter gemeistert? Gut, es gab vor einigen Jahren nicht solche extremen Unwetter, aber trotzdem, wenn heute ein Schneeflocke zu viel auf d, Straße liegt oder ein Tropfen Regen mehr vom Himmel fällt, dann gibt es Katastrophen ohne Ende. Als Kind haben wir auch so manchen fast Weltuntergang miterlebt und damals gab es keine 8 Tage- /Wochenvorhersagen und trotzdem kam man mit Bus, Bahn od. anderen Verkehrsmitteln ordentlich vom Fleck und Gebäude waren auf DAUER gebaut, aber heute..... und daran ist nicht nur das veränderte Klima schuld. Da wurde begradigt, da wurden Landschaften verändert, da hat der Mensch ohne Sinn und Verstand am falschen Ende gespart, an Profit gedacht und weiter gespart. Wir haben die Natur nur geliehen bekommen und was macht der Mensch und seine Politik daraus????? KAOS pur - Danke an die, die DAS verzapft haben.
  • 24.09.2018, 18:36 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wann fallen in Deutschland mal keine Züge aus ?
Da braucht es keine Fabienne oder einen Orkan. Wartet mal noch ein paar Monate , dann herrscht bei der Bahn das all jährliche Winterchaos.
Aber die weihnachtlichen Fahrpreiserhöhungen sind sicher,wie das Amen in der Kirche.
Jedem ist auch bekannt,das bei Sturm Bäume umkippen können, da frage ich mich, warum sich Leute ins Auto setzen und gefährden.
  • 24.09.2018, 18:31 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das die Bahn auch hier wieder nicht mit dem angekündigtem Sturm klar kam ist ein Trauerspiel ! Jedes Mal, wenn ein Unwetter kommt, dann ist Chaos bei der Bahn oder einfach ausgedrückt Missmanagement der letzten Jahre angesagt.
Es gab zu allen Zeiten im Herbst Stürme. In der Schweiz und Österreich stürmt es auch....aber da bricht nicht gleich der Bahnverkehr zusammen.
Wir sind gehalten etwas für die Umwelt zu tun und es wird empfohlen mal die Bahn bzw. den ÖPNV zu nutzen. Wenn Berufstätige nicht rechtzeitig zur Arbeit kommen ist es ihr persönlicher Nachteil....
Wie heißt es doch so schön: der Fisch stinkt immer zuerst am Kopf.
Und Herr Pofalla, einst im Kanzleramt, sitzt nun in der Chefetage bei DB und so nebenbei noch in der Kommission für den Kohleausstieg. Nur gibt es Proteste in Sachen Hambacher Wald. Wäre schön, wenn Herr Pofalla wenigstens mal eine Sache anständig im Sinne der Umwelt löst......
  • 24.09.2018, 14:56 Uhr
Rolf
Was kann die Bahn dafür wenn ein Baum auf den Gleisen landet.
Wohlbehalten ankommen ist manchmal die bessere Devise
  • 24.09.2018, 18:34 Uhr
POFALLER WIRDS SCHON RICHTEN.
  • 24.09.2018, 18:35 Uhr
Schlimm was so manche hier schreiben.
Muss man erst selbst betroffen sein um klar denken zu können ?
  • 24.09.2018, 20:48 Uhr
Scheint so
  • 24.09.2018, 20:48 Uhr
Erklär mal jemandem wie furchtbar es ist wenn der Zug Verspätung hat weil auf den Gleisen ein Baum liegt,
Wenn diesem jemand das Dach abgedeckt wurde und das Haus unter Wasser steht.
  • 24.09.2018, 20:52 Uhr
Es gibt auch die Möglichkeit vorsorglich Bäume zu fällen, so wie es die Energieversorger an ihren Leitungen auch handhaben
  • 25.09.2018, 10:37 Uhr
Sehr Umwelt bewusst.
Am besten hauen wir doch gleich alle Bäume um.
  • 25.09.2018, 20:16 Uhr
Ja das is ne gute Idee und alle Öko's und Grünen werden auch gleich mit umgehauen und end sorgt.
  • 25.09.2018, 22:36 Uhr
Suupi. Mehr Beton braucht diese Welt.
Wer will schon Bäume und Pflanzen.
  • 25.09.2018, 22:39 Uhr
Wer will schon Grüne und Umweltspinner ?
Da fallen ja die Bäume vor lauter lachen von selbst um.
Der einzige Nutzen eines Baumes ist, das sich ein Hund daran erleichtert.
Die setzen demnächst auch noch Filzläuse auf die Liste der bedrohten Tierarten.
Dann auch noch der viele Feinstaub aus den Vulkanen. Jeder Vulkan benötigt in Zukunft einen Kat und Feinstaubfilter und ne Umweltplakette,
sonst darf er nicht mehr aktiv sein.
  • 25.09.2018, 22:49 Uhr
Neuer Liedertext:

Mein Freund der Baum, so'n schei.... , fiel beim Orkan aus Gleis.
Da steht sie nun, die Lock, kommt nicht ans Ziel, so' n Schock.
  • 25.09.2018, 23:13 Uhr
Sorry, aber für deine Psyche bin ich nicht zuständig.

Such dir anderswo Hilfe.

Ciao.
  • 25.09.2018, 23:16 Uhr
Ja, alle Öko's ab auf die Bäume,es wird dunkel draußen!
Ciao

  • 25.09.2018, 23:26 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wir sind in Frankfurt bei strömendem Regen und Böen gestartet.
In Würzburg hatten wir 2 Stunden Aufenthalt weil die Zugstrecke gesperrt war.
Nach Weiterfahrt dann in Nürnberg wieder Wartezeit weil wir auf den Zugführer warten mussten der von Würzburg selbst noch im Umwetter hing.
In München dann nach 3 Stunden Verspätung wohlbehalten eingefahren und dankbar das ich heil angekommen bin.
Die Natur zahlt es uns nun scheibchenweise zurück.
  • 24.09.2018, 11:43 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Richtig, es hat auch eine Userin bzw. Ihr Umfeld von W.l getroffen...

wize.life/fotowand/foto/5ba804edd5593061d10413b4
  • 24.09.2018, 10:18 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren