► Video

DWD gibt großflächige Wetter-Warnung wegen geringer Sichtweiten heraus - später wird es wunderschön

News Team
Beitrag von News Team

Deutschland stehen schöne Herbsttage bevor - doch zunächst muss sich die Sonne durch dichten Nebel kämpfen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt: Vornehmlich über der Mitte und dem Süden dominiert gebietsweise dichter Nebel, der mancherorts bis in die Mittagsstunden anhaltend.

DWD: Ein ausgedehntes Hoch bestimmt das Wetter heute und auch den Rest der Woche. Dabei sind warme Luftmassen wetterwirksam.

Video: Genial: Der Weather Channel erklärt, was uns die nächsten Tage erwartet



Radar und 10-Tage-Vorschau: Klicken Sie hier und geben Sie den Ort Ihrer Wahl ein


Amtliche WARNUNG vor NEBEL für Dienstag, 9. Oktober, bis 12 Uhr


In diesen Gegenden tritt gebietsweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern auf.
Große Nebelfelder schirmen die Sonne ab - noch
DWDGroße Nebelfelder schirmen die Sonne ab - noch

Starker Wind im Süden erwartet

In den Alpen im Laufe des Mittwochs aufkommender Föhn mit Sturmböen (Bft 9, bis 85 km/h) auf exponierten Alpengipfeln

Es wird 23 Grad warm

Der Nebel ist im Süden hartnäckig und verzieht sich teilweise den ganzen Tag nicht. Davon abgesehen präsentiert sich Deutschland vielfach heiter bis sonnig und trocken, einzig im Norden Schleswig-Holsteins treten dichtere Wolkenfelder auf. Die Höchstwerte pendeln sich zwischen 14 und 19 Grad im Norden sowie in Gebieten mit zähem Nebel, sonst bei 19 bis 23 Grad ein.

Dichte Nebelfelder auch in der Nacht


In der Nacht zum Mittwoch ist der Himmel zunächst vielfach gering bewölkt oder klar, später bilden sich teils dichte Nebelfelder. Die Minima liegen zwischen 10 und 4 Grad, an der See etwas milder.


So stark steigen die Temperaturen über die letzten Jahre



Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN: Mo, 8. Okt, 05:00 – 17:00 Uhr


Landkreiswarnungen
Deutscher Wetterdienst (DWD)Landkreiswarnungen

Schleswig-Holstein
Kreis Nordfriesland - Küste