► Video

HERBSTSTURM Nevine schaufelt ORKANBÖEN und Regen nach England - aber schönes Wetter zu uns

News Team
Beitrag von News Team

Herbststurm Nevine (in England auch Callum genannt) überzieht die Britischen Inseln gerade mit heftigem Regen und einzelnen Orkanböen. Während Nevine den Briten Unwetterchaos bringt, beschert er Deutschland schönstes Wetter. Der Sturm saugt auf seiner Vorderseite Warmluft vom Mittelmeer an, was uns ein Rekordwochenende bescheren könnte.

Der Freitag gibt mit Höchstwerden von 26 Grad bereits einen Ausblick auf ein Wochenende mit Summerfeeling.

IM VIDEO: Super-Wetter mit kleinem Makel

Radar und 10-Tage-Vorschau: Klicken Sie hier und geben Sie den Ort Ihrer Wahl ein


Sogar in Norddeutschland kommt Sommerwärme an. Es weht ein leichter Südwind und in Hamburg und Hannover wird es 24 Grad warm, örtlich sind auch 25 Grad möglich. Auch im Osten sind die Werte sehr hoch. Besonders in Thüringen und Sachsen lassen Föhneffekte die Temperaturen steigen. Der Spitzenreiter ist am Freitag im Westen zu finden. Entlang des Rheins erreichen die Werte 26 Grad, etwa in Köln und Aachen. Aber auch der Süden kommt nicht zu kurz. Es ist kaum ein Wolken am Himmel zu sehen bei Temperaturen von bis zu 25 Grad. An den Alpen weht ein schwacher Föhn.

Nacht zu Samstag: Zu warm für Nebel

In der Nacht zu Samstag bleibt es ruhig. Es bildet sich nicht einmal der im Herbst häufig auftretende Nebel, denn dafür ist es einfach zu warm. In Bayern erreichen die Tiefstwerte 7 Grad. In Emden fehlt gar nicht mehr viel zu einer tropischen Nacht. Hier klettern die Werte auf 16 Grad.

Samstag: Rekordwochenende zeichnet sich ab

Der Samstag wird der Höhepunkt der Woche. Die Werte erreichen 27 Grad und es scheint überall die Sonne. Besonders im Westen und Norden wird es sehr warm. In Norddeutschland könnten einige Temperaturrekorde für Oktober fallen, so zum Beispiel in Hamburg oder Kiel. Dass es nochmal so hohe Werte dieses Jahr geben wird, ist sehr unwahrscheinlich.

Am Sonntag setzt sich das Sommerwetter für die meisten Landesteile fort. Die Temperaturen fallen etwas und im Nordwesten ziehen erste Schauer auf, die dann in länger anhaltenden Regen übergehen. Im übrigen Land scheint weiter die Sonne. Der Regen breitet sich am Montag weiter im Westen und Norden aus und die Werte gehen weiter zurück. Trotzdem wird es im Osten und Süden sonnig und über 20 Grad warm. Die Temperaturen gehen nächste Woche insgesamt in einen Sinkflug über.

Die besten Vorhersagen für Ihren Ort finden Sie auf weather.com.

Mehr zum Thema